1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Sexuelle Enthaltsamkeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von opti, 1. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Hallo Kinnarih

    Heißt das Unterthema der Meditation nicht "Meditation, Yoga und Thai Chi"? Also wäre ich vom Thema her schon im richtigen Threat gewesen. Schliesslich ist Brahmacharya (Enthaltsamkeit) ein wichtiger, meiner Meinung nach sogar der wichtigste, Bestandteil des Yoga. Aber mir ist das Thema "Sexuelle Enthaltsamkeit" hier ebenso recht.

    Mich würde aber sehr interessieren, wo in den Forumsregeln steht, dass sich nur diejenigen am Thema beteiligen dürfen, die dem Thema zustimmen? Mit anderen Worten, ich halte deine Sperrung des Threats für regelwidrig! Und ich glaube, du weißt ganz genau, dass dein Verhalten regelwidrig ist.

    Alles Liebe
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.893
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Okay jetzt wirklich ernsthaft welche Vorzüge hat denn die Enthaltsamkeit was das Yoga betrifft.?
    Ich sehe es so auch Menschen, die weder Yoga u. Meditation ausüben sind in der Lage ohne Sex zu leben, weil sie danach kein Verlangen haben.
    Dann gibt es die andere Seite Menschen wiederum mit Yoga haben das Bedürfnis vielleicht nicht so ausgeprägt, ich denke das es mit der Sichtweise oder auch des Lebenssinn zusammen hängt o.Lebenseinstellung, in reichen zärtliche Berührungen, wie ein Kuss auf die Wange.

    LG Tigermaus
     
  3. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Hallo Opti,

    mal ne Frage, was fällt denn für dich genau unter sexuelle Enthaltsamkeit, ist das der reine Geschlechtsverkehr an sich, oder zählt dazu auch schon ein Kuss, oder what?

    Liebe Grüße - lotus
     
  4. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Ja drum hab ich mich ja bei Ninja bedankt - und kurzfristig bis zur Behebung des Schadens auch eine Erklärung reingestellt - meine MAUS hat mir einen üblen Streich gespielt und deswegen ist das Thema kurzfristig wo gewesen, wo es sicher ÜBERHAUPT nicht hingehört. Und jetzt, das versprech ich hoch und heilig - bin ich weg aus diesem Thread :escape: :escape: :escape: :escape: :escape: :escape: :escape: :escape: :escape: :escape:
     
  5. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Yep, hatte mich schon gewundert :D

    Ja, ja die pösen Mäuse - heißes Thema ;)

    *hinterherwink* :)

    Ich finds interessant und bin mal gespannt, wie es weitergeht ... ich kann mir schon vorstellen, dass sexuelle Enthaltsamkeit auch was für sich hat, aber ich warte mal ab.

    Liebe Grüße - lotus
     
  6. opti

    opti Guest

    Werbung:
    ***Links entfernt. Forenregeln beachten.***

    Alles Liebe
     
  7. Yogi32

    Yogi32 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    73
    Hallo

    auf die Frage nach dem warum seines hohen Alters antwortete ein 102 Jähriger aus Fernost, dass er seit seinem 30 Lebensjahr sexuell enthaltsam lebe. Es gibt viele Beispiele von enthaltsam lebenden Menschen, die ein hohes Alter erreichen.

    Nun werden sehr viele begegnen, dann habe ich aber lieber guten Sex. Und genau fängt die Illusion an. Sexuelles Vergnügen ist eine Täuschung (Maja). Es ist nicht wirklich ein Vergnügen sondern nur ein Nervenkitzel und ist mit einer sehr hohen Energieverschwendung verbunden, nur um das kurze Hochgefühl eines oder mehrerer Orgasmen zu erleben. In der sexuellen Enthaltsamkeit geht es auch um sexuelle Befriedigung, mit dem grossen Unterschied, dass sie einem einen fortwährenden Orgasmus schenkt, soweit man bereit ist sich darauf langfristig einzulassen. Selbst der andauernde Sexualdrang viele Mitmenschen, beschert Ihnen nicht die so erhoffte Befriedigung, weshalb sie nach immer mehr gieren, anstatt zumindest eine zeitlang enthaltsam zu erleben, um dann einen viel erhabeneren Orgasmus oder Orgasmen zu erleben.

    Die Praxis von Brahmacharya gibt eine gute Gesundheit, innere Stärke, Frieden des Verstandes und ein langes Leben. Es kräftigt den Verstand und die Nerven. Es hilft körperliche und und mentale Energien zu konservieren. Es vergrössert das Gedächtnis, die Willenskraft und die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Das Auge ist das Fenster der Seele. Der im Brahmacharya ruht, hat glänzende Augen, eine wohlklingende Stimme und einen schönen Teint.

    Dieses Leben ist ein Mittel, um das großartige, erhabene und große Ziel und den Zweck der menschlichen Existenz zu erfüllen, nämlich in ein Leben einzugehen, das das Leben Gottes ist, das eins ist mit dem Leben Gottes, mit dem Königreich des Himmels. Das ist der einzige Sinn der menschlichen Existenz. Das menschliche Leben wurde uns als ein Übergang zur Göttlichkeit gegeben, als Übergang zum ewigen Leben.

    Die Sexualität wird umgangen - und dieses sexuelle Potential wird für etwas verwendet, das zehnmal, hundertmal großartiger ist. Deshalb ist es ein Missverständnis, von Unterdrückung oder Verdrängung zu sprechen. Das liegt an einem mangelnden Verständnis dafür, was es mit der wirklichen spirituellen Suche auf sich hat. Wenn man es richtig versteht, wird man nicht so darüber sprechen. Wir sind nicht einfach Menschen, wir sind mehr als Menschen. Unsere Erscheinungsform als Menschen ist nur ein schwacher Widerschein dessen, was wir in Wahrheit sind. Der einzige Grund, warum unsere Erscheinungsform als Menschen von Bedeutung und Wichtigkeit ist, besteht darin, dass sie uns, wenn sie richtig verwendet wird, erhebt und dahin bringt, wohin wir eigentlich gehören, in das Königreich - auf das wir ein Geburtsrecht haben.


    Gruss
    Yogi




     
  8. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Ist dir eigentlich klar, dass du dich selbst zum Narren machst, während du von Wasser prädigst und Wein trinkst!
    Genau jetzt hast du deinen Kopf voller Sexualität...

    Für mich bitte weiterhin Sex :clown:
     
  9. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    @Yogi32

    Ich habe deinen Text zum Thema - sexuelle Enthaltsamkeit - sehr aufmerksam gelesen, woraufhin ich mir dein Profil angeschaut habe. Da steht bei Beruf Finance Manager. Nun stellt sich mir die Frage, wie kannst du deinen Beruf mit dem Weg der Erleuchtung vereinbaren?

    Liebe Grüße

    lotus
     
  10. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Hi Opti,

    hm, das ist ja ein Thema! Also ich schätze mal, das Thema "sexuelle Enthaltsamkeit" ist nur für diejenigen ein Problem, die gerne viel Sex haben, oder? Es gibt ja auch genug Menschen, die darauf gut verzichten können, bzw. gar keinen Zugang mehr zu ihren sexuellen Bedürfnissen haben. Meinst Du, die haben einen Freifahrschein zur sprituellen Erleuchtung? À propos: was ist das eigentlich?

    Ich bin keine Freundin von "wir müssen erst noch dieses oder jenes tun, um "bessere" (erleuchtetere?) Menschen zu sein". Ich gehe davon aus, dass wahrer Frieden darin liegt, einfach alles anzunehmen, - so wie es ist im Hier und Jetzt. Mir sind da die Tiere immer wieder ein gutes Vorbild. Die haben einen guten Zugang zu ihren Trieben/Bedürfnissen und leben sie, - wenn man sie läßt. Mein Hund ist immer (!!!!!!!!!!!!!!!!) gut gelaunt und fröhlich. Und wenn der eine gut riechende Hündin in der Nase hat, dann läuft ihm der Sabber. Er bleibt aber fröhlich, auch wenn er keine Gelegenheit zum Ausleben seines Bedürfnisses nach Begattung hat. Ganz einfach, weil er es nimmt, wie es ist. Ich schätze aber, wenn sich jemand "sexuelle Enthaltsamkeit" auf den Plan setzt, um was auch immer zu erreichen, dann ist das vielleicht eine interessante Erfahrung, aber "Erleuchtung" springt da nicht bei raus. Das erinnert mich an den Nichtraucherpapst "Allen Carr" (oder so ähnlich), der dann mit Lungenkrebs starb.

    Katarina :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden