1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelengruppe

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Lorienne, 14. Dezember 2009.

  1. Lorienne

    Lorienne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hi Leute,

    hab ein paar Fragen u ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen....

    Wer kennt Bücher von Michael Newton und von Hasselmann/Schmolke über die Seelenfamilie und Leben nach dem Tod? Hab sie vor kurzem gelesen und ehrlich gesagt hat mich das alles hat mich etwas verwirrt....

    Newton (er macht Rückführungen zwischen den Leben) schreibt, dass wir nach dem Tod zu unserer Seelengruppe zurückkehren - die besteht angeblich aus nur 3 - 25 Seelen, der sog. innere Kreis oder primäre Seelengruppe. Mit dieser Gruppe sind wir nach dem Tod auch ständig zusammen um zu lernen, das vergangene Leben zu reflektieren u weiter zu planen.. eingeliedert ist diese Primärgruppe in die Sekundärgruppe, die sich aus mehreren solchen Primärgruppen zusammensetzt - mit denen hätten wir dort aber kaum Kontakt... er schreibt auch die Mitglieder dieser Gruppe wären für alle Ewigkeit miteinander verbunden u würden für gewöhnlich als Verwandte oder enge Freunde auf der Erde inkarnieren...

    Schmolke schreibt aber, dass die Seelenfamilie aus etwa 1000 Seelen besteht. Sie erwähnt nichts von solchen kleinen Primärgruppen u meint auch dass die Seelengeschwister über die ganze Welt verstreut leben, verschiedenen Rassen angehören u extrem selten innerhalb einer biologischen Familie inkarnieren... hmmmmm - also ganz anders als Newton schreibt..???????

    Spürt man generell zu Menschen mit denen man in früheren Leben gelebt hat eine stärkere Anziehung oder Verbindung ohne dass sie Mitglieder meiner Seelengruppe/familie sind? U wenn ich doch so ein Seelengeschwisterl finde, dann ist es nach Schmolke nur selten eine romatische Verbindung, sondern eine ganz andere Art Liebe oder Verbundenheit.. viele im Forum schreiben aber von DEM Seelenpartner?Wo ist dann der einzuordnen?

    Oh weh.. ich finde das alles leider ziemlich verwirrend..wer kann mir helfen??? Wer weiß was???

    Frage nach weil ich mein Leben grad etwas schwer auf die Reihe bekomm - meine Mutter ist heuer gestorben... u hab mich auch noch zielmlich anstrengend verliebt...versuch grad alles was in meinem Leben so passiert irgenwie einzuordnen - aber ihr kennt das sicher...

    Lorienne
     
  2. 1Emilia1

    1Emilia1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    2.689
    Ort:
    Im Wald der Feen
    Hallo Lorienne,

    Es gibt wohl tausend verschiedene Auffassungen von Seelenfamilien...geschwistern..etc.....
    M.E denk ich ned das man es so erklären kann oder verstehen kann... und schon garnicht mit Aufteilungen in Gruppen.... hört sich für mich persönlich zu einfach an... Man kann nicht für alles eine erklärung finden und mit dem Verstand kommt man da eh ned weiter....

    Also ich kann nur meine persönliche Ansicht dazu sagen.
    Vor den Leben hier werden dir Aufgaben bereit gestellt... und auch Seelen mit denen du diese löst...gehst...wieder beendest...usw.
    Hast du eine Seele die dich schon seid einigen Leben begleitet... so gehört die zu deiner Seelenverw. das merkt man meist an engen Bindungen...an den Energien...tiefe Freundschaften....
    Man merkt es wenn man auf jemanden stoßt...der mit einem schonmal gelebt hat.... Seelen die sich kennen.... eine Seele vergisst nie... der Verstand unterdrückt dies... drum auch keine erinnerungen..sondern eher das unbewusste (komische) Gefühl!!

    Der Seelenpartner.... naja wie heißt das: jeder Topf hat auch sein Deckelchen...
    Ich ordne ihn unter die Seele die mit dir beschlossen hat einen Gemeinsamen Weg zu gehen.... auf welche Art und weiße... mit Hürden oder doch unkompliziert.... etc. Es sind einfach Seelen die sich magisch anziehen und ein tiefen Drang nach dieser Liebe haben...nach dieser Seele.... wie der Weg dann geht...verläuft... liegt an jedem selbst.... denn jeder hat sein freien Willen....

    Und somit wird man sich auch vor den Leben entschieden haben... wer sein Deckelchen ist..... oder eben auch nicht... je nachdem wo die Lernaufgaben im Leben liegen... gibt ja auch genug Menschen die ihr Leben alleine bleiben... Aber ob es dann der geplante lernweg... oder ein gegangener Umweg ist.... darüber kann man sich streiten... das geht auch schon wieder zu sehr in den Verstand... und kann man nicht erklären.....

    lg emilia
     
  3. Lorienne

    Lorienne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Liebe Emilia,

    ja du hast Recht, es gibt sicher unzählige Meinungen zu diesem Thema..
    ich glaub auch: die Seele vergisst nicht, nur der Verstand.. mir ist so etwas eh passiert - hab so jemanden getroffen - es war auch ein besonderes eindeutig vertrautes Gefühl, das mir nicht aus dem Kopf geht. Es begeleitet mich täglich u leide ziemlich darunter... versuche zu verstehen was es ist...

    Hab auch eine Bekannte, die von Geburt an hellsichtige Fähigkeiten hat,sie hat mir gesagt, dass ich diese Person aus einem früheren Leben kenne (mit Jahrhundert und Land!! - was mich ziemlich umgehauen hat - hab mich aber nciht getraut mehr zu fragen, weil ich eigentlich wegen meiner Mutter bei ihr war.. u jetzt quälen mich meine halbweisen Selbstanalysen.. ist er Seelenverwandter oder das oder das...
    hab deswegen schon viel im Forum gelesen u eben auch diese Bücher..

    Das Buch von M.Newton (es heißt übrigens Reisen der Seele) fand ich eigentlich schon interessant weil es quasi eine Zusammenfassung jahrelanger Rückführungsarbeit mit Menschen ist, die er in die Zeit nach dem Tod begleitet hat - also ihren Weg zurück in die geistige Welt - u alle haben dasselbe berichtet. Dass man in seine Seelengruppe (eben eher kleine Gruppe)heimkommt u vorallem das für mich erschreckende war, dass Eltern oft nicht in derselben Seelengruppe zu Hause sind... deine Lieben empfangen dich zwar, um dir den Übergang zu erleichtern, aber es kann sein, dass du dann ohne sie weiter musst, weil dein zu hause in der geistigen Welt woanders ist..

    Naja - wie auch immer - ich hör auch schon wieder auf mit Newton:) - wer weiss - stimmts? stimmts nicht? Letzendlich wissen wir's nicht. Wahrscheinlich ist das Beste auf die innere Stimme zu hören u seiner Intuition vertrauen... ist nur manchmal so schwer....seufz

    Danke nochmal für deine AW :danke:
    Alles Liebe,
    Lorienne
     
  4. 1Emilia1

    1Emilia1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    2.689
    Ort:
    Im Wald der Feen
    Hallo Lorienne,

    Ja das ist mir auch schon aufgefallen. Wenn ich es z.b bei meiner Familie betrachte. Hmm.. muss ich sagen das ich eigentlich keinerlei bindung zu ihnen habe... zwar das Sichtlich-Menschliche aber das tief-Seelische stimmt und passt überhaupt nicht. Ich betrachte auch dies als eine Lernaufgabe und manchmal gehen auch diese (engen) wege auseinander. Aber liegt im Auge des Betrachters.
    Ist ja nicht in jeder Familie so.

    Ja das stimmt, man kann versuchen einen wichtigen Seelischen Teil von dir irgendwo zu zuordnen aber was bringt das?... Ist man dann wirklich schlauer als vorher?..

    Ja das eigene Gefühl oder die Intuition ist da schon eher gefragt. Was ist derjenige für dich persönlich?.... Wo willst du ihn den haben?... Deine eigene Sicht der Dinge bringt schon eher was und bringt dich auch näher zu dem was man wirklich im Leben will... lesen kann man viel aber man sollte doch eher immer auf sein inneres hören...

    Das ist das eigentliche was zählt.... m.E

    lg emilia
     
  5. Baba Selemani

    Baba Selemani Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    470
    hallo Lorienne,

    ich habe 2 bücher von den beiden! einmal archetyp seele und seelenfamilie.
    ich habe immer ein problem gehabt mich in einer kategorie zu stecken. ich sehe eine seelenfamilie oder gemeinschaft eher wie ein kurzzeitigen verbund an wo man sich gegenseitig fördert und unterstützt. die bücher sind nicht schlecht aber weitergeholfen haben sie mir nicht weil ich mich nicht in einer kategorie stecken lassen will!

    für mich gilt folgender satz: Körper, Geist und Seele die alles zum ausdruck bringt egal was ich sein will!

    baba
     
  6. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    Werbung:


    ich selbst zweifele das man aus komerziellen Büchern was wirklich wahres entnehmen kann .. die einzige wahrheit kann für dich nur die eigene erfahrung sein.. deshalb tue was dein Herz / deine seele dir sagt.. und unterscheide ob die Dinge nicht doch aus dem Ego kommen.. so sammelst du selbst erfahrungen und alles was erscheint ist dann Realität..

    und wie emilia schon andeutete .. es ist mit dem menschlichen Verstand kaum erfass bar , geschweige denn in Worten auszudrücken..

    glg Ron
     
  7. 1Emilia1

    1Emilia1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    2.689
    Ort:
    Im Wald der Feen

    Schön gesagt lieber Ron...
    So seh ich das auch :umarmen::umarmen:

    glg Emilia
     
  8. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995

    Ergänzend:

    ...ist Wirklichkeit, aber nicht unbedingt Realität.^^

    LG
    Gaia:)
     
  9. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    Werbung:
    okay...:)
     

Diese Seite empfehlen