1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwindel/Gleichgewichtsstörung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von thesophia, 19. Februar 2007.

  1. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Hallo!

    Wie würdet ihr Schwindel interpretieren. jetzt nicht organisch sondern anders. Hat es mit Unsicherheit zu tun?? Der Arzt hat eine gemischte somatoforme Angststörung festgestellt und daraufhin SSRI(Paroxetin oder ähnlich) also ein Antidepressivum verschrieben. Ich finde, dass die Behandlung der reinste Blödsinn ist - er will ja nur was verdienen. Es geht um meine Mama. Sie kann manchmal nicht geradeaus gehen oder glaubt z.B. am Gehsteig dass sie gleich auf die Schienen fällt also geht sie meist brav weit daran vorbei. oder beim Autofahren beispielsweise ist sie manchmal auch ziemlich unsicher, kann die Entfernung zu vorbeifahrenden Autos nicht immer richtig einschätzen und dann hat sie Angst zu fahren. ich finde es schade und außerdem wird es doch wohl andere Behandlungsmethoden geben als Antidepressiva. Kennst sich wer damit aus??
     
  2. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Aus dem Stand heraus, würde ich ihr auch mal eine gründliche Untersuchung beim Augenarzt anraten.
    Gerade diese Gefühle entfernungen nicht richtig zu schätzen,"schräg" sehen(ergo Schwindelgefühl) lassen auf einen Augenfehler schliessen.
    Der Augenhintergrund (wg Durchblutung) sollte auch mal angesehen werden.
    Gute besserung
    Alaana
     
  3. waldfee2

    waldfee2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Am grossen Wasser
    ich schließ mich dem an ,was Alaana schreibt,auf alle Fälle mal zum Augenarzt gehen,und abklären lassen.

    Aber ich muss auch dazu sagen,das was Du da von deiner Mutter schreibst kenne ich selber,bzw hatte ich vor vielen Jahren auch.

    Es hat lange gedauert bis die Ursache gefunden wurde,ich bin zu vielen Ärzten gelaufen.....alles untersuchen lassen was es gibt,mit dem Augenarzt hab ich damals angefangen.

    Aber es kam alles von der Angststörung,die ich hatte.

    Vor jeder Situation,die ich nicht kannte bekam ich damals Schwindelanfälle,oder ein Rauschen im Ohr......usw.
    Hab mich nicht mehr über die Strasse getraut....bin allen Situationen aus dem Weg gegangen....zu guter letzt, bin ich garnicht mehr aus dem Haus gegangen.
    Es war eine schlimme Zeit....über 10 Jahre.

    Nur wer so etwas selber mal durch hat,weiss wie schimm so ein Zustand sein kann.


    Um organische Ursachen auszuschließen ,würde ich erst mal ärztlich alles abklären lassen.

    Ich selber war damals beim Heilpraktiker,weil kein Arzt was organisches gefunden hat,der HP hat mir geholfen.

    Aber es war ein langer Weg.

    Gute Besserung für deine Mutti.
     
  4. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Danke Waldfee2!:liebe1:
     

Diese Seite empfehlen