1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rauchen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von obsi, 8. September 2011.

  1. obsi

    obsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    47
    Werbung:
    Hi

    Ich bin leider relativ starke Raucherin und währe sehr dankbar für einen Ansatz, um mit dem rauchen Schluss machen zu können. Ich weiß nicht wie und wo ich konkret anfangen kann. Danke!
     
  2. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    - alle rauchutensilien ausnahmslos in den müll
    - kein kontat ehr zu rauchern die einem dann eine schnorren wenn sie merken dass man aufgehört hat
    - in keine trafik mehr reingehen!

    naja wenn mans 14 tage packt - alles gute ...
    nach 4 wochen ist man stark genug um angebotene tschick zu verweigern
    das beste ist aber - man sagt es keinem
    denn jemand der nicht (mehr) raucht spricht ja nicht übers rauchen
    das tut man ja nur wenn man eine rauchen möchte...

    naja ich hab so mal ein jahr nicht geraucht :D

    hab dann aber wieder angefangen ... bei einer nervl. belastenden situationen - wo ich mir dachte - ist doch eh alles egal auf dieser welt...

    würd aber vorher einfach mal ein bischen reduzieren damit der kalte entzug nicht so hefitg ist ..

    vielleicht einfach mal sagen ... vormittags wird nicht geraucht ...
    das hab ich auch mal getan ...

    aber wenn du wirklich aufhören willst ... dann hör einfach auf
    die frage ist ja nicht wie man aufhört, sondern
    WARUM fängt man immer wieder damit an wenn man sich eine anzündet

    so ich geh mal eine rauchen :D

    grüße liebe
    daway
     
  3. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Hallo!

    Ich selbst kann es aus eigener Erfahrung mit meiner Verwandtschaft nur begrüßen, wenn Du ab sofort aufhören würdest zu rauchen. Man stirbt 15 Jahre zu früh! Es gibt das Buch: Endlich Nichtraucher. Ansonsten würde ich einfach ab morgen aufhören. Es ist eine Frage, ob man soweit ist. Wenn nicht, lohnt es sich vielleicht, einen Kursus zu besuchen. Ich halte vieles für Ausreden. Ist man soweit, eine Sucht zu beenden, kann man es auch selbst.

    Ich wünsche Dir alles Gute. Du kannst mir gern berichten.

    Viele Grüße

    Alice
     
  4. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.174
    Ort:
    Deutschland
  5. lichthelfer

    lichthelfer Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    771
    Ort:
    Wien
    Beim Familienstellen kann man sehr gut erkennen, wen oder was man eigentlich "sucht" und stattdessen zur Zigarette greift.
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Heesters sit über hundert...hat bis zum hundertsten geraucht...Altkanzler Schmidt schon über 90...immer noch Raucher...


    Sage
     
  7. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.174
    Ort:
    Deutschland
    Naja, Sage, das sind aber auch nur Ausnahmen. Tendenziell ist es schon so dass Raucher früher sterben.
     
  8. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Narcis, Du laberst so einen.... Helmut Schmidt müsste nach Dir längst gestorben sein... Heesters ist über 100, oweia ey, arbeite mal an Deiner Psyche.
     
  9. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Nimm Dir Schlaganfallpatienten vor, dann wirst Du Angst bekommen und aufhören mit der Pafferei.
    Meine Mutter hatte mit 55 einen Hirninfarkt und stottert immer noch, hat nach der OP noch ein paar Zigaretten geraucht und dann solche Angst vor der nächsten Verkalkung bekommen, dass sie seit 6 Jahren nicht mehr raucht.
    Du kannst es auch so machen wie mein Vater, ebenfalls Kettenraucher, seit gestern 70 und hatte schon 3 Herzinfarkte, bekommt keine Luft, raucht aber weiter und keine Einsicht, aber jammern, wie schlecht es ihm geht. DAS ist zum kotzen und ich höre mir das nicht an. Dafür kann er auch ganz gut projizieren, die anderen müssen das und das tun, nur er nicht.
    Meine Schwester hat es keine 5 Tage ohne Z. ausgehalten und hat nen psychotischen Schub bekommen.
    Jeder reagiert anders, wenn er aufhört oder es versucht.
    Ich würde zum Arzt gehen.
     
  10. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Werbung:
    Du hast es aber mit Deiner Familienaufstellung.

    Sage mir doch mal, warum ich als einzige dieser meiner Sippe weder rauche, noch saufe, noch Drogen nehme?
    Finde ich das auch bei einer Aufstellung raus oder bin ich nur intelligent genug zu wissen, dass ich nicht so sein will wie meine Sippe?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen