1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Noch mal-sorry-Organspende..

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von RitaMaria, 5. März 2006.

  1. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    http://www.theologe.de/theologe17.htm

    Einfach mal durchlesen, will da auch nichts weiter neu hochkochen.

    Gruß von RitaMaria
     
  2. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Danke liebe Rita-Maria für diesen Link!

    Alles Liebe, EveLiHa
     
  3. Zauberin

    Zauberin Guest

    Hallo RitaMaria!

    Mir wird ganz schlecht bei der Vorstellung, dass wahrscheinlich eben jetzt manche Menschen diesen grausamsten Foltertod erleben.

    Ich habe mich vorher mit dieser Thematik nicht beschäftigt, aber meine ersten inneren Bildern (bei Deinem ersten Thread) entsprachen allem dem, was ich da lese.

    Ich bete jetzt für alle die Menschen, die eben jetzt oder später bei lebendigem Leibe ausgeschlachtet werden, dass ihre "Seele" ( = der astrale Körper) es vorher schafft den physischen Körper zu verlassen. Es ist die einzige Möglichkeit, die furchtbaren Schmerzen nicht erleben zu müssen. Die Silberschnur bleibt intakt, bis der wirkliche Tod stattfindet, aber der physischer Körper kann wie bei Astralreisen verlassen werden und so kann man den physischen Schmerzen entfliehen. Manche Seelen schaffen es von alleine, das bin ich sicher. Und für die Anderen bete ich, dass sie es (vielleicht mit einer Hilfe) auch schaffen.

    Die Blindheit, Unwissenheit, Ignoranz, Härte, Rücksichslosigkeit, Grausamkeit dieser menschlichen Welt.... :confused4 :confused4 :confused4

    Alles Gute :)
    P.
     
  4. infocenter

    infocenter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    an der Ostseeküste
    --------------------------------------------------------------------------------

    http://www.wahrheitssuche.org/organspende.html
     
  5. Licht-Hauch

    Licht-Hauch Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Oberbayern
    ich stehe dem auch kritisch gegenüber...

    ich weis, das tote menschen zu lebenden ersatzteilen gemacht werden.
    wer ein erschütterndes buch lesen will: "Ersatzteillager Mensch. Die Vermarktung des Körpers" andrew kimbrell

    ich weis aber auch aus erfahrung, dass die seele schon vorher geht. ich bin der meinung, die seele, geht, der körper stirbt. nicht anders rum, denn die seele ist wesentlich "mächtiger" als die materie. auch ist die seele nicht körpergebunden, sie leiht in sich.

    so ist es auch bei der zeugung. erst ist die seele da, dann entwickelt sich der körper. (wann sich die beiden verbinden ist eine andere sache...)

    in dem ersten link, wird meiner meinung nach bewusstsein mit seele verwechselt. die seele kann nicht verletzt werden, sie ist teil gottes. das bewusstsein kann leid erfahren.

    organspende ist, wie alles im leben, freie entscheidung.
    ich selbst habe einen organspende ausweis, böse gesagt, darf man sich also an mir bedienen. ich habe aber auch ein anderes verhältnis zum körper. ich achte und pflege ihn, warscheinlich mehr als die meisten hier. aber ich halte ihn nicht. er ist mir ein treuer freund, doch er ist nur übergang.
    aus diesem grund würde ich an mir ein spernder organ verweigern. ebenso alle weiteren lebensverlängernden maßnahmen, angefangen bei z.b. einer bluttransfussion. das will ich einfach nicht.

    ich habe menschen sterben sehen. der tod ist nichts schlimmes. der weg dahin oft schon.

    wenn man deshalb keine organe spenden will, ist das völlig in ordnung.
     
  6. Pelisa

    Pelisa Guest

    Werbung:
    Ich bin für Organspende. Wenn jemand mit etwas, das ich nicht mehr brauche, weiterleben kann, finde ich das sehr in Ordnung.

    Dennoch ist es eine freie Entscheidung. In Österreich gilt, im Gegensatz zu Deutschland, die Widerspruchslösung. Das bedeutet: jeder ist automatisch ein potentieller Organspender, es sei denn, er hat dies formell ausgeschlossen. Wie man das macht steht hier:
    http://www.oebig.at/index.php?set_l...ngen_ebene2=9999&set_z_leistungen_ebene3=9999
     

Diese Seite empfehlen