Nicht aufräumen können

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von mondlicht14, 4. Oktober 2015.

  1. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    münchen
    Werbung:
    Ein inneres Zerrissensein,
    der Kopf sagt ja, das sollte ich tun, ja, ich will,
    der Bauch sagt nein, das tu ich nicht.​
    Erleben, dass man sich Befehle gibt und sich selbst nicht folgt.
    Zuschauen, wie die Kopfbereitschaft sich ständig auflöst, wirkungslos bleibt.
    Es fühlt sich an wie Selbstverletzung.

    Dabei muss noch nicht einmal Chaos herrschen. Vielleicht sind zwei Zimmer irgendwie sauber, der Rest wird ausgeklammert, weil nicht machbar.

    Es hat nach meiner Meinung nichts mit Putzen oder Putzstrategien zu tun,
    mehr mit fehlender Selbstwirksamkeit, Handlungsunfähigkeit, innerem Widerstand, eine Art Nicht-anwesend-sein-können.

    Irgendetwas ist zu viel, viel zu viel. - und auf der andern Seite ist nichts mehr.

    Die Macht über sein eigenes Leben wieder geben/finden.
    Das ist es.
     
    Almaz und flimm gefällt das.
  2. Moondance

    Moondance Guest

    :)
    könnte sein, dass wer nicht aufräumt, leider noch zu wenig darunter....
     
  3. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Guest

    Könnte sein, es ist wie mit der Dummheit. Darunter leiden ja auch eher die anderen *g.
     
    cailin gefällt das.
  4. Moondance

    Moondance Guest

    was sagst Du damit zu mir.?
     
  5. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Guest

    Kannst du dir eigentlich vorstellen, dass jemand nicht leidet?
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    20.733
    Werbung:
    ich glaube hier wird nicht von Putzfimmel gesprochen, denn es geht darum um *überhaupt*.
    und kreatives Chaos sollte auch kreativ sein.....

    natürlich geht es nur über das Annehmen der augenblicklichen Lage hinaus in eine Verbesserung.
    Wenn Motten, Käfer und andere Tiere sich wohl fühlen, der Staub die Lunge belastet kann ich nicht davon ausgehen, *alles gut, sei und bleib wie du bist*.
    Nicht mehr gekocht werden kann weil kein Platz mehr frei ist in der Küche, wenn Duschwände total verkalkt sind, wenn Klo*s innen nur braun sind, wenn Pflanzen regelmäßig weggeschmissen werden müssen weil sie verdursten, wenn Flecken auf Böden und Tischen die Umgebung beherschen....und vorallem wenn selbst kein Besuch mehr kommen mag,
    Und ich spreche nicht vom Messie sondern einfach nur vom nicht aufräumen können, nicht regelmässig putzen können, also nicht von Müll der rumliegt.
     
    mondlicht14 und Anevay gefällt das.
  7. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.428
    wenn jemand depressiv ist oder depressiv verstimmt, da fällt einem alles schwer.
     
    Anevay gefällt das.
  8. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.428
    seit ca. einem jahr habe ich auch keinen bock aufs putzen, ich wünschte, ich hätte eine Putzfrau.
     
  9. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.428
    boah, so krass isses nicht bei mir, aber ich schäm mich, weil heut der heizungsableser kommt und nicht alles aufgeräumt ist, das bett ist auch nicht gemacht und das geschirr nicht gespielt. wenigstens bin ich nicht zu hause.
     
    flimm gefällt das.
  10. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Guest

    Werbung:
    So jemanden kenne ich nicht in meinem Umfeld. :)
     
    flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden