1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Boden unter mir ist weg....

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Knospe, 21. Juni 2011.

  1. Knospe

    Knospe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Am schönen Rhein
    Werbung:
    Guten Abend liebe Community,

    heute ist - ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen - mein ersters Mal hier auf einer solchen Seite. Gerne lese ich mir ab und an Zeilen im www durch, aber heute, ich MUSSTE mich einfach anmelden.

    Ich habe heute Fluspi gespritzt bekommen..ich habe eine lange, lange Geschichte mit meinen jungen 30 Jahren hinter mir. Habe vieles gemeistert, habe immer versucht, stark zu sein, das ohne den Rückhalt einer Familie. Nunmehr, vor einer Woche, hat mein Freund - ok - es waren lediglich sechs Monate - mit mir Schluss gemacht, bzw. die Beziehung on hold gelegt...mein Job - ich werde gemobbt, mein Chef ist weg, eine Umstrukturierung hat stattgefunden und ich weiß, dass ich jeden Tag unter steter Beobachtung stehe. Mein Herz pocht, die Kehle schnürt sich zu, ich fühle mich wie gelähmt, wenn ich das Bürogebäude betrete. Nunmehr ist mir noch meine große Liebe entgleißt...ich habe ihn geliebt...ich bin seit über vier Jahren single und ER war der, der für mich ALLES verkörpert hat. Ich habe viel geweint, mich eingeschlossen...weder Sport noch Einkäufe habe ich gemacht. Meine Freunde stehen hinter mir und ja, abends, sobald es dunkel ist, lebe ich ein bissl auf...
    Ich weiß selbst, dass ich ein großes Problem habe, das, dass ich nicht an mich glaube und den ganzen Tag heulen könnte. Das alles, was ich hier schreibe, verzeiht mir, es ist das erste Mal, klingt wie Wirrwarr....aber vielleicht sind es die wirren Gedankengänge...

    Ich habe und bin auch auf die Wirkung gespannt, nachdem mein Arzt heute sagte, ich stecke in einer Depression...Fluspi....hmmm...ich weiß nur, dass es jetzt nach Mitternacht ist - weit nach Mitternacht - und ich immer noch fit bin und heute nicht weinen konnte, auch nicht, als ich unser Lieblingslied gehört habe..

    Vor ein paar Tagen habe ich bei einem Unternehmen (keine Werbung an dieser Stelle????) angerufen...ich wollte mir die Karten legen lassen, was mich rund 60 EUR gekostet hat. Das kann ich mir nicht alle Tage leisten; das Ergebnis war niederschmetternd und nicht wirklich DAS, was ich erhofft habe...wieso? Was steckt hinter all diesen Themen? Ich glaube an vieles, an Schicksal und auch, dass es etwas zwischen uns Menschen gibt...

    Wie gerne würde ich jetzt wissen wollen, wie es bei mir weitergeht..menschlich? Ich weiß es nicht. Bitte verzeiht diesen komischen Eintrag...aber: Ich schreibe mir von der Seele, die gerade wohl auch nicht wirklich da ist...fühle mich oft leer und nur noch traurig...

    Wo ist mein strahlendes Lachen? Wo ist die Liebe? Wo ist das, wofür es sich lohnt zu leben? (keine Sorge, möchte mich nicht umbringen....)

    Ich bin ICH und einzigartig, aber momentan hat es mir den Boden unter den Füßen weggezogen und ich weiß nicht, wie ich wieder auf die Beine kommen soll. OK, der Arzt hat wohl den ersten Schritt gemacht.

    Vielleicht bekomme ich ja eine Antwort auf meinen Wirrwarr an Geschreibsel...

    Euch eine wunderschöne Nacht
    Knospe

    P. S. Von Sternzeicheichen bin ich Löwe und dennoch so ein Weichei...bin viel weinend, höre mir "Schnulzenlieder"an und mir fehlt der Antrieb aktuell zu kämpfen...
     
  2. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Hallo Knospe,

    mögen deine eigenen Worte für dich vielleicht ein Wirrwarr sein, so mögen meine Worte für dich vielleicht merkwürdig und sonderbar erscheinen. Ich entnehme deinem Beitrag nur mal als Stichwort folgende Worte empor:

    Es könnte sein, dass du an einem Punkt angekommen bist, wo du dir die Frage stellen könntest: Bin ich authentisch, bin ich wirklich ICH?

    Wir Menschen begehen im Laufe der Zeit unseres Daseins den Stromlauffehler, nach Erwartungen anderer zu funktionieren. Das klappt auch mit Mühe so lange, bis wir fallen. Und manche fallen so tief, dass es mehr als weh tut. Es wird nach Gründen gesucht, warum, weshalb, wodurch, wieso gerade ich, wieso jetzt?

    Vielleicht besteht die Chance, dass du dich mal voll ansiehst, schau dir deinen Geist an, deine Seele und deine bisherige verlaufene Zeit.

    War das alles ich, Knospe? Oder habe ich ein Leben geführt, das nicht Knospe war?


    Ja, auch ich bin gefallen, oft sogar, bis auch mir jemand sagte: Schmeiß alles aus deinem Kopf und dann schau nach, was gehört wirklich zu dir und nur das nimm wieder auf und im Laufe deines weiteren Lebens nimm nur das an dich, was wirklich deins ist.

    Ist das wirklich mein Leben?
    Ist das wirklich mein Job?
    Ist das wirklich mein Verhalten?
    Oder zerbricht alles deshalb, weil es nicht wirklich Meins ist?

    Neuen Mut für einen Anderen Beginn, dass kann dir ein Fremder wie ich wünschen, und vielleicht einige Worte meines Geistes zukommen lassen, doch was könnte ich sonst tun?

    Mitleid würde dich nur weiter runterziehen und unten halten, es würde dich in deinem Elend bestärken und den gewünschten Mut verhindern, aufblühen zu lassen.

    Also Worte eines möglichen Aufstiegs aus deiner gegenwärtigen Misere.

    Ob du mit ihnen etwas anfangen kannst, weiß ich nicht.

    Auf jedenfall erst einmal einen guten Start hier im Forum, das auch seine gewissen Tücken hat, gerade für Menschen, denen es nicht besonders wohl ergeht. :)

    Viel Glück.
     
  3. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Ich pflichte Nebenwind da bei ..... FLuspi oder auch Imap sind "Unterstützungen" zur Heilung aber keine Heilung selber - die muß von Dir und innerlich geschehen - sehr gut finde ich da die Denkansätze von Nebelwind.
    Ich würde im Übrigen auch keine große Gewichtung auf die Aussagen der Deutungen legen - es erscheint mir so, wie Du es geschildert hast, alles andere als seriös zu sein - niederschmetternd wird in dieser Sparte dem Grunde nach nicht gearbeitet .... da kann also etwas nicht stimmen .....
     
  4. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Liebe Knospe,
    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.
    Als ich Deinen Namen las hatte ich den Eindruck, hier wartet jemand darauf sich öffnen zu dürfen, zu können. Jemand will wachsen und hindert sich am erblühen.

    Nebelwind hat Dir wunderbare Denkanstösse hinterlassen, dem kann ich i.M. nichts beifügen.

    Da ich selbst keine Ahnung von Kartenlegung habe, fragte ich vor einiger Zeit eine mir bekannte Kartenlegerin wie man Deutungen verstehen und wie man dann handeln sollte. Sie sagte mir, das die Karten immer nur die augenblichliche Situation widergeben, so, wie es i.M. bei Dir aussieht und wenn Du alles so belässt es dann auch eintreffen könnte.
    Veränderst Du Dinge, Meinungen, Einstellungen oder was auch immer, ändern sich auf die Karten. Eingentlich müsste man dann wöchentlich oder vielleicht sogar täglich sich die Karten legen lassen ;).

    Gib nicht so viel auf Kartendeutung (oder benutze sie zur Änderung), hör in Dich hinein, versuch Dich zu finden und Du wirst wissen wie Dein weitere Weg aussehen wird.

    lg enna
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen