1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Negatives karma aufgelöst - jedoch trauer

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von frc1501, 27. Oktober 2007.

  1. frc1501

    frc1501 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Werbung:
    hallo!
    ich möchte euch um eure meinung bzw. rat bitten.

    ich kenne einen Mann seit ca. 6 Jahren. Wir haben so unterschiedliche Leben, dass es einfach nicht mehr ging. Wir konnten jedoch voneinander nicht lassen und das eigenartige daran war, dass ich wußte was er dachte und ich sprach es aus und umgekehrt... es war fast schon unheimlich.. Es hatte nichts damit zu tun, dass wir uns kannten..es betraf Dinge, die völlig aus dem Zusammenhang waren und der andere sprach es aus.. es war eine beziehung, welche in vielerlei hinsicht auf gleicher wellenlänge war, harmonie, spaß, miteinander reden, doch leben als partner war einfach aufgrund der umstände für mich nicht möglich..obwohl es angeblich immer sein wunsch war! Ich litt sehr darunter, dass es kein zusammen gab und er wußte das, konnte oder wollte es auch nicht ändern (Grund: drogen)
    Die "Beziehung", welche eine halb-partnerschaft halb-freundschaftsbeziehung war, war leider mit sehr viel verletzungen, erwartungen und trauer verbunden.

    BIS:
    schließlich ging er zu einer rückführungstherapeutin und ich 1 Woche später zu einer ebenfalls Rückführungstherapeutin, die ein clearing mit mir machte... beide völlig andere therapeutinnen.. Ich fing mit dem thema an und auch er begann großes interesse dafür zu haben..weil ich immer wissen wollte, was das zwischen uns für eine verbindung sei...wir wußten beide, es gäbe keine normale freundschaft zwischen uns, weil uns mehr als das verband.

    bei meinen Rückführungstherapeutin:
    es ging darum, dass wir uns von früheren Leben schon kannten, immer verbunden mit einer Macht-Beziehung, Verletzungen, Kränkungen, usw.
    Sie bat die höheren Mächte und die Erzengel darum, dieses negative Karma aus der Akasha-Chronik zu streichen. Sie fragte mich auch, ob ich mich endgültig von ihm trennen wollte. ich konnte in diesem Augenblick keine Antwort darauf geben, weil mein herz nein sagte. ich antwortete nicht darauf! Daraufhin wandelte sie das ganze um, meinte, wenn wir uns wieder begegnen sollten, so sollte unsere verbindung in liebe passieren und alle kränkungen und verletzungen von vorherigen leben und in diesem Leben so weit aufgelöst sein, es ging darum, dass sie seine seele zu mir bat und ich ihm verzieh und er mir..seine seele anwesend war und wir beide um streichung des negativen karmas aus der akasha-chronik baten (in wirklichkeit habe ich jedoch nichts gesehen, sondern nur meine Therapeutin).

    tage danach fühlte ich mich besser. Doch er schrieb mir damals nach seiner Rückführungserfahrung, bereits Tage vor meiner eigenen, dass er micht liebte und mich nun loslassen will, keinen kontakt mehr möchte und ich nun endlich dass tun soll, was mich glücklich macht, denn er sehe ein, dass er mir 6 jahre meines lebens genommen hat, aber das wir uns in diesem leben vielleicht nochmals treffen.. (wenn man dem glauben schenken kann, denn vieles entsprach in unserer Beziehung nicht der Wahrheit) so jedoch seine nachricht.
    er redete mit mir nicht mehr persönlich und änderte seine Telefonnummer.
    Ich hatte ihn nach meinem Rückführungserlebnis einen kurzen 1seitigen brief geschrieben, er möge sich kurz melden, damit ich ihm erzählen könne, was ich erlebt hätte und ich auch neugierig war, was er denn erlebt hätte..und meinte ich würde seine Entscheidung aber akzeptieren.. Er meldete sich nicht auf meinem Brief!!!
    Über einen Freund erfuhr ich nun nach 1 Monat später vor einigen Tagen, dass das thema für ihn erledigt sei und ihn nicht mehr interessiere und er auch nicht mehr über dieses reden möchte. Sein freund meinte... ich solle es abhaken, ich hätte jemand verdient, der um mich kämpft und der mich wirklich liebt... ich solle es abhaken, denn es interessiere ihn nicht mehr!


    das hat mich zutiefst getroffen.
    Nun ist es so, dass ich immer der meinung war, dass er mich liebt, zumindest sagte er es. Auch wenn er das schon mal öfter so gemacht hatte, dass er sich nicht mehr meldet (aufgrund seines absolut konträren lebens zu meinem).
    Ich tue mir sehr schwer damit auch loszulassen und ich frage mich, ob diese geistige Durchtrennung mit einem "goldenen Schwert" etwas gebracht hat!
    meine Gefühle sind noch immer da!!!!!!
    Seine jedoch anscheinend nicht mehr! Ich kann nicht verstehen, dass er das nach 6 jahren auf diesem Wege macht, per Handy-nachricht... mit der begründung es sei ihm alles zuviel.

    was ist da passiert?
    Er hat mich einfach abgehakt..ohne auch nur ein gespräch darüber und ich sollte es nun auch so hinnehmen???
    Was soll ich von dem ganzen halten? Ich wollte doch nicht, dass er ganz von meinem Leben verschwindet... ich habe das gefühl, dass diese Aufgabe in diesem Leben noch nicht für mich beendet ist..für ihn offenbar schon und das endgültig!

    was ist nun euer Rat an mich? Mich überkommt häufig eine große Traurigkeit, wo ich ihn absolut vermisse... auch wenn unsere Beziehung sehr schwierig war, ist er dennoch ein einzigartiger mensch für mich, den ich eigentlich nicht missen möchte, aber nun abhaken muss!!

    lg
    frc
     
  2. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    nein das sollst du NICHT einfach so hinnehmen !!!!!

    du hast eine erliche eklärung verdient, nach so lange zeit was ihr euch kennt

    du solst wenigstens nichts unversucht lassen, sonst dreht ihr euch im karmischen kreis immer wieder ohen überhaupt etwas bereinigt zu haben

    auf deine stelle, werde ich ihm folgendes schreiben:

    ich kann und muss akzeptieren, falls du kein kontakt mit mir mehr haben willst, aber eine sache kann und will ich NICHT akzeptieren:

    das du nicht wenigstens den mut zusamen nimst und mir erlich sagst, was für grunde du dafür hast..fallst du das nicht persönlich machen willst, so schreib wenigstens ein paar zeilen..das ich mich endlich richtig auskenne

    du werdest mir damit sehr helfen, begreifen und wenn notwendig richtig loszulassen

    wenn du schon abschied fur immer machen willst, mache es wenigstens richtig..man verabschiedet sich doch net einmal von ein langjärige nachbar per sms...und ohne eklärung

    natürlich das obengeschriebene ist nur um zu dich inspirieren...dein briefchen musst du schon aleine komponieren

    oder dir was anderes einfallen lassen..manchmal wenn man ratloss ist, solte man darüber nachdenken was werde man beste freundin empfhelen fals sie sich in diese situation befinden werde...

    Alles liebe und viel mut

    wünscht dir

    Miriam:mad2:

    PS: fallst du nicht richtig lossgelassen hast, hilf kein goldenes schwert und endliche instrumente...:nono:

    manchmal hab lust solcher "aufgeklärte" therapeuten in arsch treten und zurück zu Saturn schicken....:nudelwalk
     
  3. frc1501

    frc1501 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    hi Miriam!

    Danke für deine liebe Antwort!
    ich denke völlig genauso wie du.. aber ich bin auch emotional involviert in diese Sache!

    Eine meiner besten Freundinnen meint dazu, dass ich es akzeptieren sollte und dass ich ihm vielleicht eines Tages dankbar sein werde, dass er diesen Schritt getan hat, weil es mich aufgrund seines Lebens noch weitere Jahre mit ihm gekostet hätte!
    Das Thema, dass es vorbei ist..kam nicht aus heiterem Himmel, ich habe es öfter mal vor ihm in letzter Zeit erwähnt,weil ich einfach nicht mehr konnte. Aber ich hätte es nicht auf diese Weise getan.
    Ich hätte es ihm persönlich und falls ich zu schwach gewesen wäre dazu, es ihm wenigstens mit einem Brief erklärt, warum ich es nicht persönlich schaffe!

    Was mich auch interessiert, ist es möglich, dass durch eine Auflösung eines negativen Karmas auch die Gefühle abgestorben sind??
    Dann klingt das ja fast wie eine Manipulation ohne wahrer, aufrichtiger Liebe...die eigentlich nur durch ein Karma hervorgerufen wurden und wenn es durchtrennt oder aufgelöst ist, ist die Liebe weg??
    Er war ja auf bei einer Rückführungstherapeutin und was die mit ihm geredet hat, keine Ahnung.. das Wort "loslassen" war jedoch sicherlich nicht in seinem Sprachgebrauch bis jetzt üblich..


    Würde mich über weitere kurze Meinungen noch freuen, ich weiß.. dass ich ein bisschen viel oben geschrieben habe.. sorry...

    danke schon mal an euch!!!!
    lg
    frc
     
  4. frc1501

    frc1501 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    achja..mich würde noch interessieren, was ihr von dieser Geschichte mit der Therapeutin haltet (angeblich soll sie sehr gut sein und sie macht auch eine menge seminare usw. clearing, Schutzengelseminare, etc.)

    aber sollte es mir nicht besser gehen und einen Abschluß akzeptieren können? was nicht stirbt ist meine Hoffnung! sie ist noch da...und das möchte ich eigentlich nicht wirklich..
    und wie kann es sein, dass er das nun durch eine Rückführungstherapeutin so ohne weiteres schafft es abzuhaken, denn eine woche davor hat er mir noch eine Liebende-figur geschenkt....
    welchen Einfluß und welche Auswirkungen haben solche Rückführungen oder derartiges?
    was meint ihr dazu?

    lg
    frc
     
  5. Hannah06

    Hannah06 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    hat er nur eine Rückführung gemacht? Ich weiß nicht, aber solche karmischen Verbindungen sind m.E. mit mehreren Leben verkettet, die hin und her gehen. Mal tut man dem einen etwas an, mal der andere dem einen, mal ist man dies, mal ist man jenes miteinander. Vielleicht hat er nur ein Leben gesehen, in dem er dir was angetan hat und das ist ihm nun dicke peinlich, so dass er jetzt lieber geht - um dir nicht noch mehr anzutun (nach seiner Logik ;)).

    Meines Erachtens kann man solche karmischen Verbindungen lösen, indem man Schritt für Schritt schaut, warum man so fühlt, wie man fühlt - bis reine Liebe übrigbleibt, die den anderen gehen oder kommen lassen kann. Dann sind sicherlich noch Gefühle da, aber man lässt den anderen frei. Man hat plötzlich nur noch das Interesse, dass der andere tut, was er will, man selbst schaut dann auch freundlicher in seine eigene Zukunft und liebt einfach, wie es ist im eigenen Leben. Kommt er, okay, kommt er nicht, ists auch okay, gehts halt anders weiter. Ich glaube, diese Spannungen und diese immense Anziehungskraft sind dann aufgelöst, wenn man durch das Anschauen seiner Leben die Verstrickungen versteht und darüber löst. Auf einer Wellenlänge wird man wohl weiterhin bleiben. Nur ist dann das Leid verschwunden.

    Ich für meinen Teil glaube mittlerweile wirklich, dass karmische Verbindungen ihre Funktion für die Weiterentwicklung haben. Drum spürt man da so eine Anziehungskraft. Sie sind aber nicht unbedingt da, um eine romantische Liebe und Beziehung führen. Sie sind eher Lernprozesse, indem sie einen gehörigst anstoßen und durcheinanderbringen. Was nicht heißt, dass es dann nicht doch zu einer guten Beziehung kommen kann. ;)

    Ich wünsch dir was. Ich an deiner Stelle würde ihn aber auch noch mal um eine Klärung bitten. Hau rein, schön hartnäckig bleiben :D.

    Lieben Gruß von Hannah
     
  6. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Werbung:
    Hallo frc1501,

    etwas über die Liebe und für die Liebe.

    Wenn uns jemand verlässt,
    den wir doch so lieben,
    dann tut das weh,
    so unsagbar weh,
    das wir endlich den Schmerz spüren,
    den wir mit mitgebracht haben,
    um ihn jetzt zu fühlen,
    und wir wollen zurück,
    zu dem was vorher war,
    zur Liebe ohne Schmerz,
    zur Liebe ohne die wir nicht sein konnten,
    die wir so brauchten,
    wofür immer sie da war diese Liebe,
    was immer sie für uns getan hat,
    jetzt ist gegangen,
    das darf sie,
    denn sie möchte nicht deinen Schmerz heilen,
    wenn sie da ist,
    sie möchte nicht dein Glück sein,
    wenn sie da ist,
    nein,
    sie möchte da sein,
    wenn du sie nicht brauchst,
    sie möchte da sein
    wenn du so bist wie sie selbst,
    sie möchte da sein um ihrer selbst,
    und wenn du sie hinderst,
    und wenn du sie forderst,
    und ihr sagst was sie tun soll,
    dann wird sie gehen,
    und solange fort sein,
    bis du so bist wie sie selbst,
    dann wird sie kommen,
    und du brauchst sie nicht,
    und sie braucht dich nicht,
    und sie wird bleiben,
    die Liebe,
    für immer.

    Alles Liebe
    omnitak
     
  7. Hannah06

    Hannah06 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hamburg
    Woow! Ich bin beindruckt! Wie schööön! :love2:
     
  8. frc1501

    frc1501 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    hallo!
    ein schönes Gedicht :)

    an hannah:
    ja.. es waren mehrere Leben.. ich soll mal in Atlanta gelebt haben und er war dabei mich ins Exil zu schicken... ich habe ihn damals schon geliebt und wurde opiatabhängig... warum..wie ..ist jetzt nicht wichtig..
    heute hat er mit drogen zu tun und das ist auch der grund, warum es kein miteinander gibt!! Weil ich es nicht kann!
    Ich denke nicht, dass er spirituell so weit ist, dass er bereits Schritt für Schritt bei sich nachgesehen hat, was er fühlt bis "reine Liebe übrigbleibt", wie du das beschreibst.. weil er eigentlich bis zu dieser Rückführung mit Spirituellem nichts am Hut hatte, erst als ich bemerkte, dass ich so etwas machen möchte, was dann letztendlich "nur" ein Clearing war.
    Aber sein Handy-nachricht war in diesem Sinne gemeint, dass er meinte, ich solle tun was ich will und so leben wie ich will und er bedanke sich für alles und er könne es nicht gut machen, dass er mir 6 jahre meines lebens genommen hätte... daraufhin Telefonnr. geändert und tschüss..

    Ich glaube ich könnte es besser akzeptieren, wenn ich wüßte, werden sich unsere Wege nochmals begegnen, ist diese Aufgabe gelöst oder ist es ein endgültiges Gehen... ob wann ist dann das leid verschwunden? es sollte doch schon längst verschwunden sein, wenn ein erzengel diese Verbindung kappt, oder?

    außerdem bin ich mir nicht sicher, ob er antworten wird.. ich glaube eher nicht (da er auf den 1seitigen brief mit der bitte mich anzurufen wegen dieser Rückführung auch nicht geantwortet hat).

    lg
    frc
     
  9. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe frc1501,

    das ist nicht nur ein schönes Gedicht, ich habe es geschrieben als Antwort auf deine Fragen.
    Du hast es nur noch nicht bemerkt.

    Alles Liebe
    omnitak
     
  10. Hannah06

    Hannah06 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hmmm, andererseits - warum ist es dir so wichtig, dass ihr euch wiederseht? Du kannst das mit dir alleine aus- und abmachen, dich alleine heilen und von dieser Hörigkeit befreien. Ups, stimmt, du scheinst ja noch immer nicht vom Opium loszusein ;) ... Erkenne es, wie du das Muster von damals lebst - und schon verschwindet es und du musst es nicht mehr leben.

    LG von Hannah
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen