1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Können Seelenverwandte Freunde sein?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Raphael, 3. August 2007.

  1. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Hallo

    Ich habe mich nach einigen Jahren hin und her im Verlaufe dieses Jahres von meiner Seelenverwandten endgültig gelöst. Der Begriff Seelenverwandte ist aber eigentlich falsch, denn wir sind ja mit allen Menschen seelenverwandt...Daher würde "karmische Beziehung" am ehesten zutreffen. Auch mein Schutzengel hat vor einiger Zeit einer Kartenlegerin gesagt, dass sie nicht meine Seelenverwandte sei...Wahrscheinlich ist es eben der falsche Begriff! Aber eine karmische Beziehung ist sie 100%, da mir das auch mehrere Astrologen/innen bestätigt haben. Ich habe extra den E-Mail-Kontakt zu ihr Ende 06 abgebrochen und auch sonst nicht mehr mit ihr kommuniziert.
    Ich bin jetzt zwar nicht mehr in meine karmische Beziehung verliebt, jedoch sehne ich mich einfach unheimlich nach ihr...Sie ist eben immer noch der wichtigste Mensch in meinem Leben. Aber eher auf freundschaftlicher Basis. Meint ihr, dass man da auch Freunde sein kann? Oder endet das früher oder später nur wieder im Chaos und das ich wieder leide??? Ich kann mir aber absolut nicht vorstellen, nie wieder Kontakt zu ihr zu haben! Wenn ich wenigstens mit ihr reden könnte, wäre das schon sehr schön...
     
  2. rosim

    rosim Guest

    Zuerst muß ich Dir leider mitteilen, daß es kein Karma und keine Seeleverwandtschaft gibt, aber sicher wirst Du hier genug finden, die Dich vom Gegenteil überzeugen könnten.

    ...sei froh, daß Du nie wieder Kontakt zu ihr haben wirst, denn ansonsten gibt es wieder Probleme !

    :zauberer1
     
  3. lunalyra

    lunalyra Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    207
    dito

    :hase:
     
  4. skardi

    skardi Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Steiermark
    Ich gebe rosim recht, mein mann ist der lebende beweis. eine "dame" hat ihm schöne augen gemacht, als das nicht half, schöne worte von seelenverwandtschaft. Hat bei ihm eingeschlagen, aber war wohl nichts, denn
    heute sitzt er wieder hinter mir und ........! L.G. skardi :liebe1:
     
  5. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Na schön das er sitzt, aber auch im stehen kanns schön sein :lachen: :bwaah: :ironie:
     
  6. skardi

    skardi Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Verstehe Ironie, will damit aber sagen, dass seelenverwandschaft auch ironisch gemeint sein kann. Weiß schon, dass du auf rosim ,manchmal auch berechtigt, " ein scharfes auge geworfen hast:ironie: , aber trotzdem, wo er rechthat, hat er recht! gute nacht! skardi
     
  7. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Natürlich gibt es karmische Beziehungen...Man hat in früheren Leben viel miteinander durchgemacht.

    Das, was ich für meine karmisch Beziehung/Seelenverwandte oder was auch immer fühle, ist wirklich nicht normal und ich weiss ganz genau, dass ich sie aus früheren Leben kenne. Ich höre immer auf mein Gefühl und wenn es über Jahre hinweg SO stark ist, dann steckt auch was dahinter...
     
  8. La Dame

    La Dame Guest


    Lieber Raphael!

    Das ist die Frage! Wenn man -oder auch nur einer- noch durch die Mann-Frau-Beziehung belastet ist, wird´s halt schwierig mit der Freundschaft. Vielleicht soll diese den Verlust der Rolle des gegengeschlechtlichen Partners ungeschehen machen? Weil er in irgendeiner Form noch im Leben von einem drinnen ist. So, wie Du es beschreibst, gibt sie ja eh den Weg vor - nicht mal mehr miteinander reden. Loslassen von allen Anhaftungen, das könnte eine Lösung sein.

    Liebe Grüße
    La Dame
     
  9. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Du siehst da was falsch...ICH war derjenige, der Ende 2006 den E-Mail-Kontakt (und das war unser einziger Kontakt) mit ihr abgebrochen hat. Sie wollte sogar etwas mit ihr unternehmen, aber ich wusste genau, dass es so nicht weitergehen konnte. Denn ich würde nur noch mehr und noch mehr leiden, wenn ich weiterhin in sie verliebt bin und sie sehe. Darum habe ich jeglichen Kontakt abgebrochen und habe mich schliesslich innerhalb einiger Monate von ihr endgültig gelöst (der Loslösungsprozess begann aber schon einige Zeit vorher, sehr schleichend).
    Ich habe mich von ihr gelöst und trotzdem sehne ich mich jetzt wieder nach ihr...Weil sie trotz allem der besonderste Mensch in meinem derzeitigen (und früheren) Leben ist.
     
  10. La Dame

    La Dame Guest

    Werbung:

    Lieber Raphael!

    Entschuldige, da hab ich was mißverstanden. Ich kann gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Da bin ich auch grad durch. Das heißt, Du wolltest den Kontakt nicht mehr, weil Du Dir keine Zukunft sahst? Was ließ Dich so leiden, daß Du den Kontakt abgebrochen hast?

    Liebe Grüße
    La Dame
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen