1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Kind Will StÄndig Naschen

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von kischa, 18. Januar 2007.

  1. kischa

    kischa Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    285
    Werbung:
    Meine kleine will dauernd nur Süssigkeiten essen. Am liebsten wäre ihr gleich nach Aufstehen Schokolade oder Kuchen. Dann im Kindergarten zur Jause etwas Süsses, wenn ich sie abhole, fragt sie gleich wieder nach Schoko und allem möglichen. Es gibt den ganzen Tag fast nur ein Thema und das ist Naschen. Wie kann man diesen Drang bändigen??

    Danke:clown:
     
  2. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    das naschen steht für eine Ersatzbefriedigung=Sucht.
    Vielleicht beobachtest du mal was es ersetzt!?
    :liebe1:
     
  3. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    was mir noch einfällt: die Milz wird eine Über-/Unterfunktion haben und die Milz steht für das Thema Selbstwert, also auch unterdrücken der Gefühle.
    Aber dann sind wir wieder bei oben genannten. :liebe1:
     
  4. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Wie lange geht das schon so? Ich hab die Erfahrung gemacht, das sind ganz normale "Phasen" und hören auch irgendwann wieder auf... Wenn ich meinen Kleinen gelassen hätte, der hätte sich überhaupt nur ausschließlich von Schokolade ernährt... eine Zeitlang. Er ist auch groß geworden (11 ist er jetzt), weder zu dick noch sonstwie ungesund - und das hat aufgehört, obwohl er natürlich immer noch gern süßes Zeug mag.

    Laß sie ab und zu gewinnen und lenk sie um auf möglichst süßes Obst und Nüsse, so oft es geht, mix die süßen Sachen mit Vollkornprodukten... und Hand aufs Herz, wir haben doch auch gern genascht, oder?
     
  5. Lust auf süßes speziell Schokolade entspricht einem Mangel an Magnesium phosphoricum – Nr. 7; generell auf Süßes Natrium phosphoricum – Nr. 9.

    wenn du ihr sowas geben würdest, lässt der Drang nach... es sei denn, es spielen nicht auch noch seelische Aspekte eine Rolle (wie oben schon beschrieben)
     
  6. Paulina

    Paulina Guest

    Werbung:
    guten abend ihr lieben,

    hast du schon daran gedacht, dass die süßigkeiten wirklich nur ein ersatz für andere positive empfindungen sind. wenn dein kind nach süssigkeiten verlangt, solltest du ihm eine alternative anbieten. versuche deinen schatz kreativ zu fordern. biete ihr ein"malstunde" an; oder lass sie anderweitig kreativ tätig werden.

    für mich fühlt es sich so an, dass sie durch die süßigkeiten immer wieder etwas angenehmes in sich fühlen will.......etwas, dass ihre energie zum fließen bringt. eine alternative zur kreativen beschäftigung wäre auch noch ein altersgerechtes sportangebot. kinderyoga wäre ganz hervorragend .......teste es aus; und du wirst sehen, wie die süßigkeiten an wichtigkeit verlieren. durch die yogaübungen kommen seele und körper in harmonie; und dein kind nimmt sich und seine bedürfnisse viel besser wahr.

    viel erfolg

    paulina
     
  7. sage

    sage Guest

    Ich habe als Kind viel Eis gegessen, Ich mochte Fleisch und Fisch, Gemüse bäh und Obst, kam drauf an was es gab....
    Schokolade, wenn´s gute waren oder Cognacbohnen mochte ich auch.
    Und? Bin weder Alk noch dick geworden. Allerdings habe ich mich auch immer viel und gern bewegt.
    Ich esse heute noch das, was mir schmeckt und achte nicht auf Kolonien oder wie die Dinger heißen.



    Sage
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Wie wäre es mit Gummibärchen als Alternative.:)

    LG Tigermaus
     
  9. gutemine

    gutemine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.732
    Ort:
    österreich
    "so wie mann es einführt, so hat mann's"

    wie alt ist deine kleine?

    die gefahr besteht mal besonders für die zähne. die tochter einer freundin hatte schon mit 2 jahren ihre naschlade. mit 5 jahren musste sie manche milchzähne reissen lassen, da sie schon schwarz waren. und da hört sich bei mir der spaß auf.

    so hart es klingt, aber die disziplin geben da die eltern vor. mein sohn hatte bereits als kleines kind neurodermitis. welches kind nascht nicht gern? ich versuchte es mit tricks. er durfte schon so 2-3 mal in der woche was naschen, aber da immer nur eine süßigkeit. bzw war das dann auch mal ein studentenfutter (nüsse,...) ich achtete auf zuckerfreies (das wird ja nun immer öfter angeboten).

    ich machte eine lustige jause. ich schnitt karotten, äpfel , bananen (die sind ja eh so süß) in verschieden formen und legte sie am teller wie ein gesicht auf. dann aß er die nase, dann ein auge,.....
    wenn ich gebackene zuchini machte, dann waren das "krokodilsaugen". wenn ich nur das wort "gemüse" aussprach, dann war schon vorher ein "das schmeckt mir nicht" zu hören. man muss versuchen sie irgendwie mit einem schmäh zu nehmen. (der aber auch nicht immer funktioniert)

    versuche kleinweise immer weniger naschzeug nach hause zu tragen. nimm lieber volkornkeks in tierform.

    das wichtigste ist, dass du hart bleiben musst, so arg sich dies auch anhört. aber was willst du lieber: sie weint, weil sie kein naschzeug bekommt (und ihren dickschädel durchsetzen will) oder weil sie zahnschmerzen, bauchweh,... hat?
    - das hab ich mir immer bezüglich der neurodermitis gesagt.

    meine jungs sind mittlerweile 14 und 16. wenn naschzeug zu hause ist, dann stürzen sie sich darauf als gäbe es kein morgen. aus diesem grund kaufe ich nur mehr fürs wochenende etwas ein. es muss doch nicht jeden tag sein! das hat nichts damit zu tun, dass ich es ihnen nicht gönne. aber auf die gesundheit sollte doch geachtet werden.
    und meinem jüngeren geht es spitzenmäßig bezüglich der neurodermitis. schon jahre keinen schub mehr bekommen.

    viel glück

    gutemine
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Zuckerfreies? Toll, schon mal gehört, daß einige dieser Zuckeraustauschmittel krebserregend sind, wenn sie in größeren Mengen, so ca 20 Pillchen täglich, genommen werden? Außerdem wird Süßstoff in der Schweinemast eingesetzt.
    Ob man Karies bekommt oder nicht, hängt nicht unbedingt mit Süßigkeiten zusammen, meine Mutter hatte immer super Zähne und war/ist ne Naschkatze, ok heute ist sie über 70 und die Zähne sind nicht mehr echt.Das hat auch
    viel nit den Genen zu tun.
    Zucker ist Nervennahrung und mir können diese nur mit hach so gesundem aufgezogenen Kinder nur leid tun.
    Zuviel gesundes ist ungesund.



    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen