1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mars/Pluto

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Wasserfall, 19. Juli 2012.

  1. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Hallo!

    Wieder mal beschäftigt mich Mars/Pluto.
    Ich habe die Konstellation als Pluto im 1 Haus.
    Mein Kind hat eine Mars/Pluto Opposition.
    Und in der Synastrie von unseren Horoskopen haben wir beide Mars/Pluto als Interaspekt.
    Nun ist meine Frage wie soll ich damit umgehen?
    Die Emotionen kochen manchmal schon hoch.
    Durch mein Wissen der Astrologie kann ich das nachvollziehen.
    Wie kann ich auf mein Kind einwirken,das er dieses auf eine "gesunde" Art auslebt.
    Wahrscheinlich muß ich dann ein gutes Vorbild sein,was mir nicht immer gelingt.
    Fällt Euch etwas ein wie ich damit umgehen kann,und was ich konkret machen könnte?

    Gruß
    Wasserfall
     
  2. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    hallo,

    spontan fallen mir 3 dinge ein,
    ich habe selbst diese konstellation Mars konjunktion pluto konjunktion aszendent.


    1.)
    nicht unter druck setzen.

    ich kenne einige mars plutonier und ausnahmslos alle, auch ich, reagieren auf druck mit irgendeiner form von Härte und dementsprechenden gegenmaßnahmen.
    sagt dir eine nicht Newtonsche flüssigkeit was? genauso verhält sich Mars Pluto, dass sollte selbsterklärend sein.

    http://www.youtube.com/watch?v=2mjMyhzdBEU&feature=related


    2.)

    Niemals etwas was ihn aufregt oder grad ärgert ins lächerliche ziehen bzw. drüber lustig machen, damit wertet man seine vorstellung ab, die folge daraus kann verachtung werden.

    3.)

    Frag dein Sohn doch mal ob er lust auf Sport hat, Kampfsport, irgendwas einzelkämpferisches.

    Einzelkämpferisches deshalb weil Mars Pluto keine rücksicht auf schlechtere physische verfassungen nimmt (weil die eigene als normal empfunden wird) mars pluto sportler sind selten team player.
    das ist die rücksichtslose komponente an der konstellation bzw. die konsequenz der eigenen handlung.

    Coaching ist auch ne gute sache, leute auf motivierende art zusammenscheißen.

    lg
     
  3. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    ...achja und mit der Natur in verbindung bringen.
    Waldspaziergänge, Pflanzen, aufm Balkon im Garten oder Zimmer ... sonst wo, sääen.

    Mars Plutonier sind 1a Naturburschen eigtl. alle Pluto typen, die mir begegnet sind.
    Die Natur scheint beruhigende und Heilende Kräfte auf jene nativen zu haben.
    Können die grantigsten burschen sein, bei der Natur werden se schwach.

    Und nicht so viel Manipulativen dingen aussetzen wollt ich noch schreiben, aber das geht heute nur schwer, Plutonier merken die unehrlichkeit hinter vielem, das führt wiederrum auch zur verachtung dessen was andere schon als "normal" empfinden, da hilft dann nur aufklärung damit er merkt das nicht alle so sind.
     
  4. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Hallo Freigeist2012!

    Danke für Deine Tipps.
    Dadurch,das Du die Konstellation selber hast,kannst Du natürlich aus dem "Nähkästchen "erzählen.
    Das bringt immer am meisten.
    Werde mir Deine Erfahrungswerte zu Herzen nehmen.
    Und es ist verdammt schwer,über den Dingen zu stehen,und mich nicht in den Strudel mit rein reißen zu lassen.
    Merke aber das ich das Thema und Andere,gerade aufarbeite.
    Auch in Bezug zu meiner eigenen Kindheit.
    In der ich für meinen Vater auch eine Art Sündenbock war.
    Zumindest habe ich von meiner Mutter erfahren,ich brauchte manchmal nur zu schauen,und da hat sich mein Vater provoziert gefühlt.
    Habe deswegen schon welche "gefangen".
    Zum Glück nicht regelmäßig.
     
  5. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    Hallo Wasserfall,

    sind halt nur grobe punkte die ich angesprochen hab, kommt halt noch auf weit mehr im Horoskop und dem Persönlichem umfeld an.

    Wichtig ist halt die Energien nicht zu unterdrücken, sonst wirken sie sich fatal aus, ohne scheiss ... richtig abgefuckt sogar.

    Das ist manchmal nicht einfach, weil vieles eher zur emotionalen Sterilität tendiert, zumindest so wie ich es wahrgenommen habe, nach dem Motto du musst (=zwang) Dich so und so verhalten, bis zu einem gewissen Punkt ist das auch ja auch okay ... wie gesagt bis zu einem gewissen Punkt.
    Wir sind immer noch Menschen und dazu gehören Emotionen wie zur Maschine die Schaltkreise.

    Zu alledem gehört auch, das jenen nativen nicht zu leicht zu machen, also nicht alle Mauern einzureissen, weil Mars Plutonier laufen gerne mal mit den ganzen Körper durch die Wand, so spüren sie das sie am leben sind (natürlich metaphorisch gesprochen)

    Wenn es für sie und andere nicht schädlich ist, ist auch ein ansporn der Energien sehr förderlich (damit sie nicht innen verweilen) wie nen Motor den man aufheizt und der abdüst sobald man die Handbremse löst.
    Es ist immer besser wenn dies durch vertrauenspersonen geschieht (wozu ich jetzt mal im normalfall die Mutter zähle) als wenn dies durch "verantwortungslose" personen geschieht.

    Wie gesagt Sport halte ich für sehr wichtig und nicht nur den in der Schule, den kannste voll knicken.


    Ausm Nähkästchen.


    In der Schule war es bei mir so das ich der Sportlichste war und das was dort Sportlich verlangt wurde hat mich extremst unterfordert, so wurde ich immer wieder "gezwungen" mich auf niedrigeres niveau zu begeben, was soweit ging das die Lehrer mir Ritalin verabreichen wollten (hatte und hab kein ADHS etc.)
    anstelle (in diesem fall mich) auf die Mauern loszulassen sie zu durchbrechen wurden mir fußfesseln angelegt; sprich die Energie unterdrückt, die sich irgendwann dementsprechend heftig entluden ... und das "entladen" hat exzessive Jahre angedauert.

    Ich hoffe Du wirst die richtigen schlüsse daraus für Dich ziehen können.

    Oft ist das auch ein Familienthema, diese konstellation wird oft vererbt, aber das ist zur Zeit nicht mein thema, eben weil es sehr schwierig ist und jeder seinen Weg da irgendwie zu gehen hat.

    Ich finde aber allein die tatsache das Du dich mit Astrologie auseinandersetzt um Dir und deinen Sohn eine gute Zukunft zu bescheren, vorbildlich. Probleme sind schließlich da um sie zu lösen und nicht um sie unterm tisch zu kehren, das spiel macht Pluto eh nicht mit, man kann ihn vielleicht wegschaukeln wie ne abrissbirne aber die kommt garantiert auch wieder zurück.

    LG
     
  6. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Hallo Freigeist!

    Stimmt,das Problem ist,mir ist es auch peinlich,wenn er draußen bei uns im Garten zum Beispiel rumbrüllt und aggressiv wird.
    Bestimmte Verhaltensweisen von Ihm machen mich dann auch wütend.
    Im Kindergarten unterdrückt er das aber ziemlich.
    Zuhause lässt er es raus.
    Schwierig ist für mich in solchen Momenten ihm zu zeigen,das ich Ihn trotzdem mag.
    Weil ich mag die Verhaltensweisen ja nicht.
    Habe selber zuhause schon öfters gebrüllt und mit den Türen geschmissen.
    Aber es war nicht förderlich.
    Unterdrücken ist nicht gut,aber richtig zum Ausdruck bringen auch nicht.
    Haben eigentlich Menschen die nicht solch eine Konstellation haben,weniger Aggressionen?
    Oder woher kommt das?
     
  7. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    Hallo Wasserfall,

    leider nur wenig Zeit aber ich versuchs auf die schnelle

    Er hat ja ne Opposition von MA / Pl das heisst ja erstmal Arbeiten die Planeten gegeneinander.

    Du hast den Pluto (wenn ich das richtig in errinerung hab) im 0 Grad bereich am AC, also verkörperst diesen Wahrscheinlich sehr stark nach aussen, da der AC für Planeten immer wie ne Lupe wirkt, der AC selbst tritt in den Hintergrund.

    Kann schon sein das Ihr euch vielleicht unbewusst in einer Konkurrenz situation befindet, hier wäre es vielleicht ratsam bei argen Problemen eine Neutrale vertrauensperson hinzuziehen, die quasi "die Mitte" bildet, besonders dann wenn Du Dich mit der Situation überfordert fühlst

    (ohnmächtig der Situation ausgeliefert, ist auch = Pluto)

    Wenn es diese Personen nicht gibt, vielleicht ein Sozialarbeiter vom Jugendamt, dafür gibt es diese einrichtungen.
    Auch lese ich nichts von einem Vater, vielleicht braucht er eine Männliche bezugsperson?
    Kenne das von meinem Sohn, der isn Vaterkind und ist seiner Mutter gegenüber ständig ausgerastet als die Mutter den Vater (nicht, mich den erzeuger) rausgeschmissen hat und jeden weiteren Kontakt (selbstgefällig) verbot, der kleine hat es auch noch mitbekommen,...ich kam quasi als vermittler ins Spiel, ende gut, alles gut. Aber er hat auch kein Mars Pluto...:rolleyes:

    Was Aggressionen betrifft.

    Mars Pluto leute empfinde ich als "in sich ruhend" auch ich werde manchmal so beschrieben, aber man merkt schon manchmal dass da noch mehr ist.
    Aber wenn sie Wütend werden,...defintiv ein anderer Mensch. Jekyll und Hyde, oder Hulk, mit dem Spruch; mach mich nicht Wütend.

    Aggressionen hat jeder, ob Mars Plutonier mehr haben,...ich denke nicht unbedingt mehr, aber Intensiver.
    Ob Du nun ein Liter Fruchschorle hast oder einen Liter Fruchtsirup ist das gleiche, bloß die konzentration ist eine andere.

    LG
     
  8. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Hallo Freigeist!

    Das ist Gott sei Dank noch nicht nötig.
    Ich empfinde das halt alles sehr intensiv,das macht auch noch mehr dieses Problem zum Problem.
    Einen Papa hat er,und er hat wirklich die Gabe die Stimmung wieder auszugleichen.
    Aber selbst er kam schon an Seine Grenzen.
    Setzt sich bei Ihm aber nicht so fest,wie bei mir.
    Das muß ich lernen,loslassen und mit mir selbst im Reinen sein.
    Dann macht mir das Verhalten auch nicht so viel aus, und die Verhaltensweisen von dem Kind werden auch besser.
    Aber woher kommt die höhere Konzentration?
    Da verstehe ich das Plutoprinzip nicht.

    :)Wasserfall
     
  9. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Vor der Entdeckung von Pluto wurde Mars dem Widder- und Skorpionzeichen zugeordnet.
    Deshalb wird Pluto auch als höhere Oktave von Mars beschrieben, denn er kann ebenfalls in Zusammenhang mit Gewalt gesehen werden.
    http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Oktave
     
  10. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Hallo Christel!

    Vielleicht trägt man durch Pluto doch was karmisches mit sich.
    Ob als Täter oder Opfer.
    Vielleicht.........?
    Wobei,wenn die Theorie stimmen würde, müßten doch fast alle Menschen solche Aspekte haben,oder?
    Allein schon zu Kriegszeiten wurde so viel Schreckliches getan.........
    Wie siehst Du
    Wie seht Ihr das?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. VARI2011
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    913

Diese Seite empfehlen