1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mars und die WUT!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von wirbelwind, 15. August 2010.

  1. wirbelwind

    wirbelwind Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    130
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Eigentlich hatte ich ja nicht mehr vor, zu schreiben. Weil ich beim letzten Mal, als ich etwas geschrieben hatte, angegangen worden bin. Ich habe aber viel mit diesem Thema zu tun derzeit, und mir is ein Lichtlein aufgegangen.
    Worum es gegangen ist, war meine plumpe Ansage bezüglich einer Person, wobei ich es gar nicht so brutal ausdrücken wollte, aber das passiert mir immer wieder! Sonne Konjunktion Mars im achten Haus, wobei Mars noch im siebten Haus steht! Deswegen fühle ich mich auch generell ständig von meiner Umwelt angegriffen.. Darum denk ich mir meistens: "Bevor die dich wieder anmeckern, machs vorher selbst, dann bist du die, die am längeren Hebel sitzt." .. Egal, wie dämlich das sein mag, und egal wie bewusst mir die Dämlichkeit dessen ist..

    Menschen, deren Mars im Quadrat oder in Opposition zu meinem Mars stehen, sind mir die liebsten! Genau die picke ich mir immer instinktiv heraus! Und das ganze auch noch am kardinalen Kreuz! Mit meinem Mars in der Waage suche ich mir sowieso immer Leute aus, denen ich alles in die Schuhe schieben kann... Wirklich! Ist das nicht absurd? Alles andere ist mir zu langweilig! Ich will streiten, ich will Dramatik und Absurdität! Und gleichzeitig will ich einfach nur meinen Frieden haben, aber wie soll ich den auf diesem Wege erreichen? Ich merke in letzter Zeit sehr, dass ich manchmal ziemlich extrem werde, egal worum es geht. Aber warum genau das so ist, habe ich nicht kapiert. Aber jetzt, wo Mars über meinen Merkur wandert, und ich wirklich permanent durch den Fleischwolf gedreht werde, ohne auch nur irgendetwas zu sagen, habe ich es endlich verstanden!

    Ich habe so einiges über vergangene Leben, also generell über Reinkarnation und dergleichen gelesen. In meinem ganzen Leben geht es schon um "Fressen oder gefressen werden!" Meine Mutter hat selbst Mars Opposition Pluto, und sie hat mir dieses Lebensbild erfolgreich vermittelt! Jetzt auf einmal erkenne ich aber bei mir selbst die ganzen Macht-Aspekte! Pluto in Skorpion im achten Haus! Sonne im achten Haus, in Konjunktion zu Mars! Südmondknoten in Löwe! Ich muss auf meine Umwelt ja schrecklich besitzergreifend und machtstrebend wirken! Mir fällt auch immer wieder auf, wie sehr ich Leute verachte, die sich mit kleinen Dingen zufrieden geben, obwohl ich das selbst so gern können würde! Über Leute, die meditieren, und den ganzen Tag ruhig herumsitzen ohne auch nur irgendwie Action im Leben zu haben, lache ich aus, obwohl ich das auch können möchte!

    Als man zum Beispiel meine Liebe nach einiger verschmäht hat, bin ich höchst aggressiv geworden und man könnte es beinahe Stalking nennen. Ich habe mir die irrsinnigsten Methoden ausgedacht, um auf mich aufmerksam zu machen (Aszendent Wassermann im Sextil zu Uranus!) und ecke damit einfach nur an! Ich erreiche gar nichts damit, außer dass wirklich überall schlecht von mir geredet wird. Und all das habe ich niemals verstanden. Ich hab mich immer im Recht gesehen, und gar nicht realisiert, wie sehr ich damit über andere drüber fahre. Wenn man sowas mit mir machen würde, würd ich absolut durchdrehen. Ich danke dem Himmel, dass nicht jeder Mensch so aufgeladen ist wie ich, sonst hätte ich wirklich schon schlimme Probleme!

    Ich hoffe nur, dass Mars, wenn er in ein, zwei Wochen über meinen Geburtsmars wandert, nicht all meine guten Vorsätze zunichte macht, und mich wieder in den blinden Horror rennen lässt...

    Vielleicht spüre ich diese Aspekte gerade so stark, weil Pluto gerade im Transit über meinen Uranus ist, aber das Grundgefühl habe ich schon mein Leben lang! Im Prinzip will ich gar nichts von euch. Mir sind nur die Schuppen von den Augen gefallen, wie man so schön sagt! Ich wollte das nur der ganzen Astrowelt mitteilen. Danke! Was ich brauche, ist ein gutes Ventil! Nicht die anderen können was dafür, sondern ich selbst! Und ich bin so froh, dass ich das endlich erkannt habe..
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    also im ersten Teil Deines Posts erkenne ich mich wieder. Ich bin auch ein Wutpickel seit Geburt. Wenn ich verlor, beim Kartenspielen zum Beispiel, wurde ich wütend. Ich konnte dann nicht sitzen bleiben und mußte türenschlagend weglaufen. :) Heute finde ich den Knirps ganz süß, der das macht.

    Naja und wenn ich's so über das Leben hinweg beobachte: ja, Erfolg hätte ich gerne. Das befriedigt mich, Erfolg zu haben im Leben. Hab' ich Erfolg, geht's mir gut. Andere sind da anders, nicht wahr, die beschäftigen sich nicht mit Erfolg oder so etwas und werden über andere Dinge zufrieden.

    Für mich gibt es z.B. nichts Schöneres, als wenn ein Plan aufgeht. Ich habe die Eigenart, zu planen. Das habe ich wohl so gelernt, nehme ich an, von meinen Eltern und den anderen Verwandten und Vorbildern. Man plant, was man machen will, setzt sich also ein Ziel. Und dann legt man die Eckpunkte des Weges fest, den man gehen muß, um das Ziel zu erreichen. Und dann geht man los und schaut, daß man in etwa an diesen Eckpunkten vorbei kommt. Und warum? Um Erfolg zu haben.

    Weißt Du, ich glaube das ist auch genetisch in mir drin. Oder nenn es die Sterne. Mein Platz im Universum ist auf jeden Fall mit Erfolg verknüpft, das merke ich immer wieder. Ich glaube vor allem, weil ich stur genug bin, um Erfolg zu haben bzw. sicht- und spürbar gegen die Wand zu laufen und erfolglos zu sein. Ein Mittelding - ein bißchen erfolgreich - gibt es bei mir nicht. Entweder Versagen oder Gelingen - das sind meine Graustufen, denen ich gewissermaßen durch meine Lebendigkeit Farbe gebe. Und ich beobachte diese Eigenschaft vermehrt in meiner Familie, bei den Jungs.


    Um es abzukürzen: was bei den erwachsenen Männern in meiner Familie aus dieser überschiessenden Energie in den Buben entsteht, geht eigentlich immer in die gleiche Richtung des Erfolgs. Insbesondere auf der männlichen Vererbungslinie sind alle Personen für den Erfolg vieler Menschen zuständig.

    Natürlich kann man überall dort sehen, was geschieht: Skrupellosigkeit, Hemmungslosigkeit, Angstfreiheit ist glaube ich die wesentliche Eigenschaft, die z.B. in mir selber steckt, aber auch in meinen Verwandten. Mein Onkel ist das in Reinform. Er war bis zu seiner Berentung Geschäftsführer eines großen, weltweit tätigen Unternehmens mit vielen tausend Mitarbeitern und das ist bei uns allen ähnlich oder genau so. Wir sind sehr kluge Köpfe, wir setzen um, was andere nicht schaffen. Das ist bei uns so, das ist in der Familie so gegeben. Mal ist's eine Last, mal eine Freude - je nachdem eben, ob man Erfolg hat. Oder ob man gerade wartet auf Erfolg. ;-)


    Wenn ich jetzt meine genetische Grundenergie beschrieben habe bzw. denjenigen Teil, den ich mit dem ersten Teil Deines Post verbinde (die Wut als Ausdruck von Kraft, von Bewegungswillen, von Veränderungsabsicht), und überlege, was mich eigentlich so wütend macht, dann komme ich nach einigen Jahren des Beobachtens zu folgendem Schluß: ich rege mich nicht innerlich auf, sondern meine Umgebung regt mich auf. Innerlich, muß ich sagen, bin ich eigentlich ziemlich ruhig. Mein Kern ist ein stilles tiefes Wasser. Aber in meiner Umgebung geschehen aber auch Dinge: herrje.

    Gestern zum Beispiel die ältere Dame, die mit Tempo 50 dort fuhr, wo Tempo 80 war. Hab' ich die Zeit einer 70-Jährigen? Nein! Ich bin schneller, auch mein Auto ist schneller. Und außerdem will ich ja an's Ziel!

    Das Problem ist, daß dieses Ans-Ziel-Wollen sozusagen ein in mir gelegener Antrieb ist und ich die ältere Dame mit diesem Antrieb quasi "überfahre". Ich muß auch durchaus zugeben, daß ich dann gelegentlich zurückschalte, Gas gebe und die Oma rechts liegen lasse, obwohl ich es an dieser Stelle eigentlich nicht darf. Man sieht: ich handele gesetzteswidrig, weil ich mich nicht unter Kontrolle habe bzw. meine Wut. Mein unbedingtes inneres An's-Ziel-Kommen-Wollen.

    Tja. Ich könnte tausend Beispiele finden dafür, wann mich diese Energie wie überkommt. :):)


    Mein Fazit ist jetzt, daß man diese Energie kennen muß. Und dann kann man lernen, sie und damit auch sich selber zu integrieren in die Umgebung. Wie ich persönlich es feststelle ist es dafür notwendig, daß man eine Aufgabe hat, also wiederum ein Ziel, das man verfolgt. Denn diese Energie ist ja da, Mars in 8 ist das Stärkste wo gibt, denke ich so als Sternenunkundiger. Aber als Zahlen- und Symbolmächtiger. Diese Energie muß auf die Erde, und nicht irgendwie "weg". Natürlich, sie muß transformiert werden. Aber genau dafür leben wir ja, und wir können es nur so gut machen, wie wir können. Aber wenn wir uns und unsere Energien zum Stagnieren bringen, dann machen wir was falsch.


    Nun, ich hoffe Du konntest etwas damit anfangen. Ich bin nicht so sehr derjenige, der sich mit den Sternen auskennt und der Rat erteilt. Aber vielleicht trifft's Dich ja auf eine andere, mir unbekannte Weise.

    lg,
    Trixi Maus

    :danke:
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.055
    Hallo Wirbelwind,

    aus deinen Worten spricht geradezu eine Explosion an Selbstverstehen.
    Und wenn die Astrologie nur dazu imstande wäre, dann hätte sie schon ihre Berechtigung.
    Dein Beitrag beantwortet auch Chia´s Frage: Was bringt die Astrologie. Die Astrologie bringt im besten Fall, genau diese Einsichten in sein eigenes So-Sein.

    Hast du bemerkt, dass t-Chiron zur Zeit gradgenau auf deinem Wassermann AC steht und im Radix steht Chiron im Quadrat zu deinem Mars. Ist schon echt interessant, dass du genau jetzt einen "Mars und Wut-Thread" eröffnest.
    Chiron ist das Verbindungsglied zwischen Saturn und Uranus und die stehen zur Zeit mundan ja sehr unter Spannung. In deinem eigenen Horoskop hast du jede Menge Saturn/Uranus Konstellationen, die genau jetzt durch den Chiron auf deinem AC ausgelöst werden.
    Das legt für mich nahe, dass jetzt das Zeitfenster offen ist, sich mit dieser Konstellation auszusöhnen und damit zur Heilung zu bringen.

    Danke für deine Offenheit.
    lg
    Gabi
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Wirbelwind,

    du schriebst, du hast nen Wassermann-AC, also dürfte derzeit der T-Uranus durch dein 1. Haus laufen; wenn er das tut, dann steht der für diese Wut, und dafür, dass du bei jeder Kleinigkeit an die Decke gehst und dein Umfeld dadurch auch in Mitleidenschaft ziehst.
    Aber das nur am Rande, gut dass dir das bewusst geworden ist :umarmen: das schaffen die wenigsten in der Form.

    LG
     
  5. wirbelwind

    wirbelwind Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    130
    Also danke für die ausführliche Antwort von Trixi-Maus und auch die von Annie :)

    Ja, stimmt! Daran habe ich noch gar nicht gedacht!
    Aber die Sache mit Chiron versteh ich irgendwie nicht so ganz. Was genau bewirkt er eigentlich? Er verändert etwas, aber inwiefern? Ich meine, alle anderen verändern genau genommen auch.. Hm, zwischen Saturn und Uranus...

    Eigentlich steht aber Chiron schon länger auf meinem Aszendenten, ich glaube er ist da jetzt schon das zweite Mal wegen Rückläufigkeit.. Aber vielleicht kommt das jetzt gerade weil Mars ja wieder an seinen Ursprung für mich zurückkehrt.. Ist das dann nicht auch ein neuer Mars-Zyklus oder sowas, wenn Mars über Mars läuft?
     
  6. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo Wirbelwind,

    in Deinem Profil steht ja Dein Geburtsdatum.
    Sehr häufig übersieht man die Spiegelaspekte.

    Dein Mars steht auf 19 Grad Waage.
    Deine Venus steht auf 11 Grad Schütze.

    Damit haben Dein Mars und Deine Venus ein gradgenaues Spiegelpunkt - Quadrat.
    Gradgenau heißt, daß der Orbis einen Wert von etwa 1 Grad hat.
    Ein Spiegelpunkt Quadrat ist ähnlich zu bewerten wie ein Quadrat.
    Ein Spiegelpunkt Quadrat liegt vor, wenn die beiden Planeten den gleichen Abstand, aber in entgegengesetzter Richtung, zur Achse 15 Grad Skorpion - 15 Grad Stier haben.
    Das scheint mir deutlich wirksamer zu sein als Deine Sonne Mars Konjunktion mit einem Orbis von 6 Grad.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hallo Norbertsco

    ich habe bei mir ja nach Spiegelpunkten geschaut und da ein mond-mars sp-quadrat gefunden... Was sagt das aus?

    Ungeduld, emotonale ausraster? ich kann mich daran in meiner Kindheit erinnern, aber wer hat als kind schon keine wut-ausbrüche. Jetzt werde ich nur sehr selten wütend, eigentlich nur bei Personen mit denen ich mond-mars quadrate habe oder ähnliches, dann versuche ich aber bei mir zu bleiben und wenn es nicht geht hau ich ab, weil ich es nicht ertrage.. aber unter diesen synastrie aspekten ist das wohl auch normal...ansonsten fällt es mir schwer dieses quadrat zu erkennen? Oder ich kenne nicht die genaue Bedeutung :confused:
     
  8. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Smaragdengel,

    Der Unterschied zwischen Sonne Mars und Mond Mars ist der, daß Sonne Mars eher als angemessen und Mond Mars eher als unangemessen gesehen werden kann.

    Die Sonne ist das zentrale Lebensgefühl.
    Der Mars ist die spontane Energiefreisetzung.
    Der Mond ist das Gefühlhafte.

    Sonne und Mars gehören über ihre Tierkreiszeichen Löwe und Widder zur gleichen Triplizität der Feuerzeichen, d.h. sie haben schon allgemein ein Trigon zueinander.
    Das dem Mond zugehörige Tierkreiszeichen Krebs hat ein allgemeines Quadrat zum Widder, der das Tierkreiszeichen des Mars ist. Das paßt schon im Grunde nicht.

    Das Spiegelpunkt - Quadrat ist ähnlich wie ein Quadrat zu bewerten.
    Da werden die Unterschiede unangenehm hervorgehoben und es gibt keine harmonische Vergemeinschaftung.
    Eine Spezialität des Spiegelpunktquadrates ist die zeitliche Einseitigkeit des Auftretens des Aspektes. Zeitweilig ist eine völlige Überbetonung da, und in einer anderen Zeitphase ist vorne und hinten nichts davon zu sehen.

    Liebe Grüße

    norbertsco.
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    schon möglich, impulsiv bin ich jedenfalls schon mal gerne :)
     
  10. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Norbertsco.

    Das stimmt schon, das die Sonne die Domizilherrscherin des Löwezeichens und der Mars ist Domizilherrscher des Widderzeichens. Und beide Planeten gelten auch als heiß und trocken. Heiß und Trocken gilt als Feuer. Das passt also schon.

    Allerdings wird der Mars der Wasser und Erdtriplizität zugeordnet. Vielleicht auch, um das beim Mars eher zerstörend wirkende Feuer etwas zu besänftigen.
    Saturn mit seiner sehr kargen und trocken Energie herrscht dafür nicht über die Erd oder Wassertriplizität.

    Wenn ich also von der Würde der Triplizitäten reden würde, dann wären die Herrscher nach hellenistischen bis früheren mittelalterlichen Methode folgende:

    Feuer: Sonne,Jupiter,Saturn (Tag) Jupiter,Sonne,Saturn (Nacht)
    Luft: Saturn,Merkur,Jupiter (Tag) Merkur;Saturn, Jupiter (Nacht)
    Erde:Venus,Mond,Mars (Tag) Mond,Venus,Mars(Nacht)
    Wasser:Venus,Mars,Mond(Tag) Mars,Venus,Mond(Nacht)

    Mars hat ja auch sein Domizil im Skorpion. Der würde dann wieder im Trigon zum Domizil des Mondes stehen. Aber der Mond hat wohl auch wegen der Qualität an sich Schwierigkeiten mit dem Mars. Der Mond ist kalt und feucht. Er gilt sogar als Herrscher des phlegmatischen Temperaments. Dieses Temperament wird dem Wasser zugeordnet. Jupiter wird dem sanguinischen Temperament (Luft), Saturn dem melancholischen (Erde) und Mars wohl dem cholerischen Temperament (Feuer) zugeordnet.

    Mond und Mars sind sich vom Wesen also nicht sehr ähnlich und da kann es dann auch mal Spannungen geben.


    Viele Grüße

    Jonas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen