1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mars auf Saturn und zeitgleich Saturn auf Mars

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Venussonne, 7. Februar 2012.

  1. Venussonne

    Venussonne Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    64
    Werbung:
    Liebe Foris und Sternegucker :D
    Bei meiner Schwester belagert demnächst der rückläufige Mars den Radixsaturn und gleichzeitig der rückläufige Saturn den Radixmars. Sie sieht dem mit gemischten Gefühlen entgegen und fragt sich, was damit verbunden sein könnte. Ein totaler Umbruch oder mehr eine Verfestigung ihrer Lebenssituation? Ich würde mich freuen ein paar Meinungen von Euch zu bekommen! :danke:
     
  2. NadaBrahma

    NadaBrahma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    Hallo Venussonne,
    man könnte als Überschrift zu Saturn/Mars "Blockierte Energie" schreiben.
    Mars drängt vorwärts, Saturn bremst aus. Irgendwie erlebt man eine Blockade,
    es fällt schwer die Antriebsenegie fliessen zu lassen. Und auch die gesunde Aggression
    findet keinen vernünftigen Kanal und es kann sich zunehmend Gereiztheit und bitterböse Wut
    breitmachen. Man kann förmlich kochen durch diese Stauungsspannungen.
    Eine andere Auswirkung kann sich in Form von Müdigkeit und Erschöpftheit breitmachen.
    Wenn der Energiefluss blockiert ist, dann brodelt es zwar in einem, aber man hat die Power nicht zur Verfügung.
    Am konstruktivsten kann man diesen Transit nutzen, indem man sich in ein Arbeitsprojekt
    verbeisst. Das wäre ein Ventil, unter Saturn/Mars kann man sehr viel bewältigen, denn einmal diese Kraft angezapft verleiht sie einem enorme Zähigkeit, Selbstdisziplin und Durch-
    haltevermögen, Ehrgeiz sowieso.
    Wenn es zu unangenehm werden sollte, dann muß man sich letztlich fragen: was ist
    ursächlich für diese Blockaden. Es kann während des Transits zu einigen Frustrationserlebnissen kommen. Die kommen allerdings nicht zufällig von irgendwo her
    oder gar vom"bösen Saturn". Da alles im Leben miteinander in Resonanz ist, hat man alles ,was einem widerfährt zu einem nicht unbedeutenden Teil mitgestaltet. So schaut man am besten zuerst einmal bei sich selbst nach, was da im Inneren nicht mehr im Gleichgewicht ist.
    Forderndes körperliches Ausagieren ist eine weitere gute Möglichkeit um dem Unterdrückten
    einen Kanal zu bieten, damit es sich nicht in Form von Krämpfen oder Krankheit im Körper festsetzt. Sexualität könnte während dieser Phase auch als schwierig empfunden werden.
    Es ist möglich, dass sich hierdurch einiges an Stauungsenergie festsetzt.
    Körperübungen, welche die Chakren ausbalancieren sind sicher ein hilfreicher Ansatz um
    dem Durcheinander zu begegnen.
    Zum Schluss noch der Hinweis, dass dies eine Einzelbetrachtung des Prinzips Saturn/Mars ist.
    Deine Schwester hat ja auch noch mit den anderen aktuellen Gestirnsqualitäten zu tun, da relativiert sich so manches. Ausserdem ist es wichtig, den Fokus auf das Positive zu richten,
    das Unangenehme kommt von alleine, um sich dann auch irgendwann wieder aufzulösen und Platz zu machen für neues.
    In diesem Sinne
    Alles Gute für Euch

    NadaBrahma
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.977
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Venussonne,

    Diese sogeannten Wiederholungsaspekte zeigen eine besonders starke Wirkung. Im Grunde genommen geht es darum, wo und wie man seine Energien, seine Tatkraft einsetzt. Mit diesem Aspekt kann man ebenso sehr diszipliniert auf ein Ziel hin arbeiten. Oder Saturn kristallisiert aus, wie man vorgeht, und so zeigt er immer wie ein Inspektor die entsprechenden Schwachstellen auf. Ebenso kenne ich viele, die unter diesem Aspekt den schwarzen Gürtel im Nahkampf gemacht haben, indem man die Energien zentriert auf einen Punkt richtet. Oft gibt man unter diesem Aspekt zur falschen Zeit Gas, oder man bremst, anstatt Gas zu geben. Man muss jedoch schauen, ob Saturn Mars Aspekte im Radix vorhanden sind, dann ist es sicher ein spezifisches Thema, welches man in dieser Zeit angehen kann. Wie oben schon erwähnt, ist es gut in dieser Zeit seine Energien auf liegen gebliebenes zu richten. Die Bleiernheit vergeht, sobald man etwas nützliches und sinnvolles angeht.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  4. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Hallo Venussonne,

    bildlich gesprochen gibt es zwei Möglichkeiten, wenn sich Mars und Saturn treffen:
    Entweder man rennt mit dem Kopf (Mars) gegen eine Wand (Saturn)
    oder es fällt einem die Decke (Saturn) auf den Kopf (Mars).

    In beiden Fällen können Auflehnung (Mars) gegen Vorschriften (Saturn) Kopfschmerzen verursachen.

    LG, Christel
     
  5. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Da steht wohl eher ein Umbruch bevor, denn nach Adam Riese hat sie eine Krebs-Venus,
    die sowohl von tPluto als auch von tUranus zeitgleich spannungsreich aspektiert wird.
     
  6. Venussonne

    Venussonne Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    64
    Werbung:
    Liebe NadaBrahma, lieber Arnold, liebe Christel,

    vielen herzlichen Dank für Eure Antworten. Aus allen drei Beiträgen lese ich heraus, dass die Herausforderung darin bestehen wird, angestaute Energieen auszubalancieren und dadurch zum Fließen zu bringen. Interessanterweise habe ich das Gefühl, dass das bei ihr ein Dauerthema ist, aber vielleicht ist das eben nur mein Eindruck.... Den schwarzen Gürtel wird sie nicht machen, da bin ich sicher, obwohl ich, jetzt wo ich das schreibe, denke, dass eine Kampfsportart ihr gut tun könnte. Ich weiß aber, dass diese Idee nur mit Lachen quittiert wird, da sie keine Sportskanone ist. :lachen:
    Dennoch gebe ich natürlich alle von Euch eingebrachten Ideen und Ratschläge weiter.
    Nochmal Dankeschön und viele liebe Grüße :umarmen: von der
    Venussonne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen