1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe Und Freiheit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Trixi Maus, 1. August 2006.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Diese Frage stelle ich mir schon lange: Was ist Liebe?

    „LIb“, ich schreibe es einmal so, wie man es spricht: LIb. Das „L“ schreibe ich groß, weil man es so macht im Deutschen. Das „I“ schreibe ich ebenso groß, weil man im Wort „Liebe“ der „i“ lang spricht, also den Klang „I“ voll einfaltet. Des „e“ lasse ich weg, denn wir sprechen das nicht. Das „b“ schreibe ich klein, weil wir es nicht aussprechen wie im Wort „BeeeeEeeeten“, sondern wie im Wort „Bett“. Das letzte „e“ lasse ich wieder weg, weil es ja im „b“ mitklingt.

    Ich reduziere also das Wort „Liebe“ auf das Wesentliche, auf den sog. Klang.

    Warum ist Klang das Wesentliche in unserer Lebensgeschichte? Weil „Klang“ das Erste ist, das wir als Menschen wahrnehmen. Der Klang ist am Anfang. Der Klang eines bestimmten Wortes habe alles andere, was sich aus diesem Wort differenzierte, erst ermöglicht, heißt es in der Bibel. Dieses bestimmte Erste Wort kennen wir nicht. Wann ist der Anfang, wo genau ist die Suche unserer Seele beendet? Wann sind wir wieder der Klang, das Wort Gottes, mit dem wir Frieden auf Erden schaffen können- selbst wenn wir nur ein Einziger wären? Was muß ich sagen, um das möglich zu machen?

    AUM? OM? AMEN? HEIL? HAIL? ELIAH? MOHAMMED? AURYN? LAM? PARADIES?

    Keiner kennt das anfängliche Wort, den Einen Klang aus Einem Mund, aus dem nach allen mythologischen Schriften das „Wesen“ Welt entsteht. Wir alle- ob wir uns bis zur Theorie dieses Wort-Schöpfungs-Ursprunges schon vorgearbeitet haben oder nicht- sind auf der Suche nach dem Einen Klang unserer Geistkörperseele. Wir wollen Eins werden, wollen nicht länger Körper mit denkendem Geist sein, der auf der Suche nach seiner Seele sich immer weiter in ein Spinnennetz aus irrendem Wind verwebt.

    Lib. Ellibse, liber. lib-ER. Wenn ich an eine Silbe oder an ein Wort ein « Er » einfüge, dann erscheint « ER ». Dieses „ER“ ist Er und Er bin ich, ob ich nun Man (engl. „Mann“) oder WO-Man (engl. „Frau“) bin. Geben wir der Frau wie immer den Vortritt:

    WOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO---------------------------MAN. MAN. WOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO---------------------------MAN. MAN.
    WOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO---------------------------MAN. MAN

    Wer hat wohl mehr Power? Wir sollten uns mal die Angela merkeln.

    Der Unterschied liegt nur im „wo?“ WO bist DU? WER ist ER? WANN bin ICH? Lauter Fragen des Wo, die „ihn“ meist nicht interessieren. WOOOOOOOOOOOO bist Du, MAN? Wo bist Du, Frau, Mann in Dir? Und wo bist Du, Mann, Frau in Dir?

    Um das herauszufinden, was das WO ist (das Jenseits, das Diesseits, das Nirgend-wooo)---- um das herauszufinden, lese ich mein „liber“ (lat. Buch, ein “Schreibfluß“). „Gottes“ Liebe steckt im LibER. „Meine“ Liebe steckt in mir. Wo ist „unsere“ Liebe geblieben? Sie steckt noch in Seinen Büchern, die er uns gibt.

    Wer ist ER? Ist er AUM? Ist er GOTT? Ist er ICH? Oder auch Ich und ich? Muß ich GROSS sein um ER zu sein? Oder darf ich auch klein sein, um ER zu sein? Ist ER auch Er? Und ist Er auch er? Ist gar er ER? Keiner kann das sagen------------- nuuuuuurrrr unsere Büüücher machen uns vor, was wir denken könnten. Keiner kann je sagen, was uns wirklich mal zum Klingen brachte.
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    „Gott“ sei „Gesamtheit“, sagt man. Überall ist dies beschreiben. Was ist „Gesamtheit“? Alles was Eins ist, das wissen wir schon. Gesamtheit ist also Eins und besteht aus Teilen. Wieviele Teile muß eine Gesamtheit „haben“, damit aus den Vielen eine Einheit wird? Müssen es 2 sein? Sollten es 3 sein? Oder gar 9 Milliarden? Wann ist die Zahl für die Einheit, der Wert, der uns alle verfeinert? 37? 9729? Keiner kann das sagen. Man kann nur lesen und raten.

    Aber: wir wissen dank der Wissenschaft, dass jedes einzige Atom in unendlich viele kleine Teile aufgespalten werden kann. Jedes Atom ist bereits ein vollständiges Universum mit wunderbaren Wiesen auf Planeten und mit Paaren. Sonne und Mond, Himmel und Erde, Glaube und Gott, Sender und Empfänger. Alles Paare, wie man und man mit wo. Sind man mit wo und man schon ein Universum? Sind sie schon eine Gesamtheit als Paar, sind Mann und Frau „Gott“? Darf man glücklich sein als Kinderloser? Muß man Kinder haben, um eine „Heilige Familie“ werden zu können? Keiner kann das sagen, doch was man sagen kann- dank der Wissenschaft, ist daß Mann und mann mit wo (woman, Frau) unendlich viele Bestandteile haben. Und Mann und Frau fühlen, daß sie eine Einheit bilden. Aber Wo ist diese Einheit zur Zeit? In unserer Porno-Gesellschaft, hat das WO schon längst Würde und Ehre verloren. Das WO ist im Himmel, im Jenseits und daa gehört es zu allerletzt hin.

    Ich gebe Euch, Männer und Frauen, hiermit Eure Göttlichkeit zurück in Euren Odem. Einfach und so. Als Mensch. Ohne Wo. Denn wir sind alle gleich. Benehmen wir uns auch so. AUM
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Wenn ich meinem Mann nicht erzählen kann, was ich meiner besten Freundin erzählen kann, dann mache ich ganz offensichtlich etwas falsch. Ich entferne mich dann aus der Paarheit, die Eins ist und Gott. Ich nehme Gott „Freundin“ mit in mein Gebet und spalte mich auf. Ich bin nicht mehr die Frau meines Mannes, denn ich spalte mich ab aus der Einheit. Frau teilt sich heute auf in „ehemannfähig“ und „nichtehemannfähig“. Was ein kindisch Sein das doch ist. Ihr alle, Frauen, werdet geliebt von Euren Männern. Gelibt. Ge-liber-t. Sie können Euch lesen, die Männer, sie sehen Euch mit Euren Gedanken und Gefühlen und in dem, was Ihr ihnen nicht erzählt und was ihr Ihnen vorenthaltet von Eurem Wahren Wesen. Ihr bringt Eure Männer zum Leiden, wenn Ihr Euch nicht als Paar in den unmittelbaren- Alles teilenden- Mittelpunkt unserer bürgerlichen Gesellschaft stellt. Wenn Ihr, Frauen, nicht sagt- Euren Männern nicht sagt- was Ihr seid und wie ihr leben wollt, dann werden die Männer niemals die Umstände schaffen, die dafür notwendig sind. Wenn ihr Eure Wahren Wünsche Eurer Freundin oder dem Internet erzählt, dann vergiftet Ihr eure Beziehung, ihr nehmt Euch die Chance zur Göttlichkeit und Eurem Mann gleich mit- wenn Ihr nicht Eurem Mann ebensolches erzählt wie der Freundin. Behandelt den Mann wie einen Menschen und nicht wie ein rohes Ei oder einen Sack Hühner, den es zu hüten gibt. Der Mann ist ein freier Mensch und er ist genauso heil als Kind Gottes (Vater und Mutter) auf die Welt gekommen wie ihr.

    Wenn ich meiner Frau nicht in die Augen schaue als Mann, dann kann sie mich nicht lesen und sich nicht in mir leeren. Wenn ich in ihrer Gesellschaft abschweife und meinen Blick von ihr wende, beginnt in ihr ein Gedankengang: „warum schaut er mich nicht an? Liebt er mich nicht mehr? Lib-t er mich nicht mehr? „Liest“ er mich nicht? Sieht er mich nicht, wie ich mich sehne?“ Wenn ich als Mann (oder Frau) nicht sage, dass meine Arbeit nicht gut für mich ist und meine Frau nicht damit belaste, wie belastet ich bin, dann nehme ich meiner Frau das Vertrauen in mich selber. Sie wird mir dafür selber ihr Vertrauen entziehen. Wenn ich nicht sage, dass ich leide, dann wird das Paar nicht sprechen, was zu sprechen ist. Das wird nicht Gott sein, es wird Gottes Abfall sein, den er mit einer weltweiten Epidemie vernichtet. Die Labore stecken voll mit diesem Potential, nur ein einziger Terrorist muß es bis dahin schaffen.Und heute- das sage ICH euch und ich Euch aus Erfahrung- heute kann jeder ALLES schaffen.
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Die UN versagen auf ganzer Linie. Es ist ein Krieg des Glaubens auf der Welt ausgebrochen. Unsere Bücher verursachen Tod und Krieg- seien es Bibel oder Koran. Es ist absolute Machtlosigkeit gegen den Glauben und den radikalen Imam. Jener hat das „Wort“- er ist „Gott“ und weiß das. Er ist nicht Priester, er ist nicht zweifelnd und nicht Nicht-wissend. Wenn Gott sagt: es werde Licht, dann wird Licht. Wenn Gott sagt, die Erde gehe unter, dann geht die Erde unter.

    „Gott“ ist die Gesamtheit. 9 Milliarden Menschen. „Eine Erde“ ist alles, was uns aus unserem Bücherkrieg befreien kann. „EIN“ gemeinsamer Inhalt. „EIN“ heiliges Wort. „EIN“ Grund zum Kämpfen. Und ein Gesicht, das ich kenne: das meiner Frau, meines Mannes und ganz besonders meines Kindes. Denn dieses hat Gott (Mann und Frau) MIR (Erde) gegeben. Und IHR (Mann und Frau) sollt es pflegen und hegen.

    „ZUKUNFT“ ist das Wort, das ICH jetzt brauche. „MACHT ZUKUNFT“ ist die Handlung, die ICH jetzt brauche. „WERDET EINS“ ist das Verständnis und das Ziel, das ICH jetzt brauche. Denn sonst ist die gesamte Zukunft ausradiert. Schaut die Nachrichten. Schaut die weinenden Kinder. Schaut die Bombenvideos aus Beirut im Internet (www.tagesschau.de). Schaut in die Augen Eures Partners und Eurer Freunde und schüttelt den Kopf und sagt „ICH WILL ZUKUNFT FÜR DIESE MENSCHEN, DIE JETZT STERBEN. ICH WILL EHRE FÜR DIESE SEELEN, DIE JETZT GEHEN. ICH WILL FRIEDEN FÜR DIESE MENSCHEN, DIE NOCH BLEIBEN. UND ICH WILL DICH –MEINE L I E B E - NICHT DURCH TERROR UND KRIEG AUS DEM BUECHERREGAL VERLIEREN.

    Werdet wieder Volk. Nehmt Euch die Macht des Guten. Wir haben in Dunkelland (D) die Macht des Bösen weitaus mehr „hinter uns“ als manch anderer Sprachraum. WIR können nur die Stimme auf Erden sein, die AUFschreit und sagt:
    HALT!

    WIR HABEN ERLEBT WAS ES HEISST ZERSTÖRT ZU WERDEN. ZERSTÖRT NICHT WEITER DIE FAMILIEN UNSERER LANDSLEUTE AUS DEM LIBANON.

    Werdet wieder EINS !

    ...und dann wird uns auch einfallen, was wir tun.
     
  5. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    [​IMG]
    kennst du bigenes?.. du hast mich nun in eine zwickmühle gebracht =x
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    nun ja, Zwickmühlen sind da damit wir merken das wir leben, oder meinste nicht? So nach dem Motto: "Zwick mich mal, ich glaub das gar nicht, was ich hier lese...":clown:
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Wenn du wüßtest (aber ich nehme jetzt kühn an, du weißt es), wie wütend mich dieser Satz gemacht hat, wenn ich ihn von meinem Freund gehört habe... ich dummes Huhn, anstatt daß ich mich drüber gefreut hätte! Und weißt du, warum er mich geärgert hat? Weil ich doch so stolz auf mein wunderbares undurchschaubares Frauen-EGO war.

    Ja. Und weißt du auch, was man tun muß, bis man überhaupt im Stande ist, das zu sagen - einem MANN ? Weißt dus? (Ich nehme mal wieder kühn an, ja.) Man muß, nein Frau muß den Mut haben, den totalen EGO-Crash durchzuziehen, direkt an die Mauer des männlichen Wesens (denn dann erst wird sichtbar, daß dort gar keine Mauer ist).

    YesYou. Aber das traut man sich erst (vor lauter Angst, das EGO könnte verletzt werden durch eventuelles männliches Mißverstehen), wenn keine EGO mehr da ist, das verletzt werden könnte.
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Wo ist dieses Ego, wo ist es denn nur? Ist das nicht einfach nur ein durchsichtiges Blatt Papier, auf dem man seine Gedanken zwischen sich und den Partner schreibt?
     
  9. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    hi,

    und..?

    f
    r
    eu
    d
    e

    mfg eli

    ps die pm1 schreibt dich : )



    Friede
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Duuuuuhuuu, was ist denn die PM1, die mich schreibt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen