1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karmische Verbindungen

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Celticdream, 18. August 2006.

  1. Celticdream

    Celticdream Guest

    Werbung:
    Hallo hallo.

    Ich eröffne mal wieder einen Thread bezüglich Seelenverwandtschaft, da es mir so langsam aber sicher auf den Keks geht, dass darüber nur gejammert wird und selten was Positives zu vernehmen ist. Und meistens gehts nur um das andere Geschlecht. Das nervt. Es gibt auch noch andere Dinge im Leben. Und manche Beziehungskisten erinnern mich an die Augsburger Puppenkiste. Sorry, aber wirklich.

    Jetzt mal ernsthaft. Ich denke, das Problem ist, viele Partnerschaften stellen karmische Bindungen dar. Die schon mal sehr tief gehen können, vor allem wenn es einer schweren Aufgabe gleichkommt, die jemand in seinem Leben bewältigen muss. Ich würd ja gern was dazu zitieren aus dem Buch "Seelenpartner - Das Geheimnis karmischer Verbindungen" von Judy Hall, aber ich weiß nicht ob das erlaubt ist.

    Jedenfalls - ich würde jedem im Forum dringend ans Herz legen, sich nicht NUR mit Seelenverwandtschaft sondern auch mit karmischen Verbindungen auseinanderzusetzen. Denn ich denke, jeder der hier in diesem Forumsbereich gelandet ist, stellt sich in erster Linie Fragen. Er sucht nach Antworten oder zumindest den Austausch, damit er einen Vergleich hat. Oder sucht nach Bestätigung, nach Ratschlägen. Warum? Weil er unsicher ist. Und da liegt der Hund begraben. Er weiß eigentlich selber nicht genau was das ist, was ihn mit seinem Gegenüber verbindet. Da es in einem Forum nicht immer sachlich zugeht und viele Meinungen durcheinandergewürfelt werden, dass man irgendwann nicht mehr weiß, was man glauben soll, sollte man, wenn es einen wirklich wirklich beschäftigt, sich auf eigene Faust auf die Suche nach Literatur machen, und dabei kritisch bleiben, ob die Quellen für einen hilfreich sind oder nicht. Jammern kann schon mal befreiend sein. Aber dann ist auch mal wieder gut und dann sollte versuchen, was zu tun, nicht nicht nur herumsumsen, davon wirds nicht besser.

    Ich persönlich kann dazu sagen, zu dem Zeitpunkt als ich mich mehr mit karmischen Verbindungen auseinandergesetzt habe, hatte ich ein solch derartiges AHA-Erlebnis, dass ich viel besser mit vergangenen Verbindungen umgehen konnte. Sie annehmen und gleichzeitig loslassen konnte. Innerlich zu vielen sogar Danke sagen konnte. Und ich denke, in Sachen Partnerschaft sollte man zuerst mit sich selbst im Reinen sein. Wir erwarten immer, dass da draußen der Traummann/die Traumfrau auf uns wartet, aber ganz im Ernst - welcher Traummann/Traumfrau findet Gefallen an einem Menschen, der seelisch total durch den Wind ist? Um andere lieben zu können und es ihnen zu ermöglichen, uns zu lieben, müssen wir daher erst mal lernen, uns selbst zu lieben. Das kann mitunter ganz schön schwer sein. Jaja. Ich bin da auch keine Ausnahme, ich hab da schon auch noch meine Dingelchen zu lernen. Aber zumindest sollte man dran arbeiten. Menschen, die zu mir sagen: "Bleib so wie du bist" denen antworte ich immer freundlich "Danke, aber nö, ich möchte mich weiterentwickeln."

    "Wir überlegen uns genau, wen wir in unsere kleine Welt rein lassen. Auch du bist nicht perfekt. Und um dir eine Unsicherheit zu ersparen, diese Frau die du da kennst, ist auch nicht perfekt. Die Frage ist ob ihr füreinander perfekt seid oder nicht. Nur darum geht es. Das alles macht Nähe aus. Du kannst von allem auf der Welt `ne Ahnung haben, aber um das zu erfahren, musst du es schon erleben."
    (Filmzitat aus "Good Will Hunting")​

    Liebe Grüße
    Celtic
     
  2. Daphne

    Daphne Guest

    Liebe Celticdream :kiss3:

    Ich kann deine Sichtweise sehr gut verstehen.Du,ich und viele anderen haben solche Begegnungen schon hinter sich und sind für viele da,die nach Antworten suchen.
    Meine erste Begegnung war nicht sehr schön und das hat mich etwas kritisch gemacht.Der Kontakt ist abgebrochen und das ist auch gut so,denn es hat mir wirklich nicht sehr gut getan.
    Für mich spielt es heute keine Rolle mehr,SV oder nicht,Karmische Verbindung oder nicht.
    Ich sehe den Menschen der dahinter steckt.

    Ich kenne seit Monaten einen wundervollen Menschen,den ich so nehme,wie er ist.Mit seinen Ecken und Kanten,seinen Stärken und Schwächen.
    Wir sind füreinander da,geben uns Trost,Mut,Kraft und Hoffnung.Eine Harmonie zwischen uns,die ich noch nie erlebt habe.

    Ich danke Gott und den Engeln,das ich ihn kennenlernen habe.

    liebe grüße an dich
    Daphne
     
  3. cassandra1966

    cassandra1966 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    NRW
    für mich ist es das erste mal, dass ich bewusst mit einer karmischen beziehung konfrotiert werde. daher auch neu und ungewohnt ..

    sicher sollte man prbleme oder schwierigkeiten innerhalb der beziehung nicht aufs karma schieben .. aber ... ich sprechen hier mal nur für mich... suche infromationen, weil es dinge gibt die ich nicht verstehe ..

    ich will nicht jammern oder sonstiges.. ich suche nach informationen um dinge besser zu verstehen ..
     
  4. Arielle37

    Arielle37 Guest

    @ Cassandra 1966

    für mich ist es das erste mal, dass ich bewusst mit einer karmischen beziehung konfrotiert werde. daher auch neu und ungewohnt ..

    sicher sollte man prbleme oder schwierigkeiten innerhalb der beziehung nicht aufs karma schieben .. aber ... ich sprechen hier mal nur für mich... suche infromationen, weil es dinge gibt die ich nicht verstehe ..

    ich will nicht jammern oder sonstiges.. ich suche nach informationen um dinge besser zu verstehen


    genauso geht es mir auch,
    ich habe zwar keine, aber kenne Jemanden , der mir nahe steht, darin verstrickt hoffe das ist der richtige Ausdruck:)
     
  5. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Hallo Celtic,

    @Celtic: Ich denke, das Problem ist, viele Partnerschaften stellen karmische Bindungen dar.

    Ich hab auch einmal meine Erfüllung in einer Partnerschaft gesucht und hab ihr einen himmlischen Status eingeräumt. Das war eine richtige Träumerei und ich habe mir alles genau vorgestellt wie es sein muss. Mittlerweile hat sich mein Verständnis über eine Partnerschaft maßgeblich verändert und ich bin draufgekommen, dass dieses Glück nachdem ich suche hier nicht zu finden ist. In der Welt hat alles ein Ablaufdatum und spätestens trennt der physische Tod zwei Menschen. Meist muss man aber gar nicht solange warten *g*

    Wie du sagst verstricken wir uns mit Menschen aus unseren früheren Existenzen. Es kommt zu energetischen Verbindungen und Abhängigkeiten ... und diese Themen müssen in späteren Inkarnationen aufgelöst werden. Die Nähe zu einem Menschen erwächst aus einer langjährigen Vertrautheit mit dieser Person und dann flippt man gleich aus (vor allem Frauen?): "Das ist mein Seelenpartner! ... ich hab ihn jetzt gefunden und DAS ist meine Erfüllung, das wars dann endlich ... Aber wievielen Menschen ist es wirklich bestimmt so eine Partnerschaft zu führen? Irgendwann kommt man sowieso drauf, dass es einen nie ganz erfüllen kann. Wenn man ehrlich ist, bleibt da immer eine gewisse Unzufriedenheit und Leere zurück ... denn der Mensch ist zu viel mehr fähig, als sich nur an einen Menschen zu binden.

    Eigentlich ist es ja so ... diese Person kann mir etwas geben, was mir sehr viel wert ist ... und ich gebe der Person etwas, was sie braucht. Dadurch entstehen aber Komplikationen, denn sobald die Gefahr besteht, dass ich diese Sache nicht mehr bekomme (was mir eben so viel wert ist), dann kommt das Ego zum Vorschein. Deswegen sollte man ehrlich sein ... eine Partnerschaft ist immer eine Zwecksgemeinschaft ... und am meisten wird man davon profitieren, wenn man sie auf den höchsten Zweck ausrichtet und beide sich darin unterstützen auf dieses Ziel zuzugehen :)

    lg
    Topper
     
  6. Celticdream

    Celticdream Guest

    Werbung:
    Maaaa i bekomm grad voll den Rappel...ich hab mich gefreut, so tolle Antworten bekommen zu haben und hatte schon eine megalange Antwort geschrieben, hat aber nicht funktioniert und jetzt muss ich mir das neu zusammendenken. Entschuldigung aber muss mich grad über die Technik ärgern :nudelwalk :nudelwalk: melde mich aber bald zu Wort :D
     
  7. Lilith

    Lilith Guest

    Hallo!

    Ich bin auch in so einer Situation. Ich bin eigentlich jemand, der nicht so leicht jemanden in sein Leben (besser gesagt Herz) lässt, aber wenn das Schicksal es will dann kommt man dem einfach nicht aus. Es bringt so viel in Bewegung, und man ist plötzlich gezwungen, sich weiterzuentwickeln. Das Schöne ist, das es bei mir meine innere Kraft hervorbringt (ich brauch sie jetzt auch *g*), eine Seite, die ich noch nie so richtig gespürt habe.

    Liebe Grüße
    Lilith
     
  8. cassandra1966

    cassandra1966 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    NRW
    nähe, vertrautheit und wissen, was der andere denkt und/oder fühlt muss ja nicht immer was mit karma zu tun haben .. es reicht schon aus, das es eine gewisse sensibilität gibt, die meistens bei den frauen vorherrscht .. ich will es den männern nicht abspreche, aber frauen und ihre bäuche .. darüber gibt es sicher auch schon ellenlange threads ..

    ich finde trotzdem.. auch wenn ich grade eine "beziehung" habe, die karmischer natur ist, werde ich nicht, nur weil es so ist, alles verherrliche oder glorifizieren oder schlimmsten falls an ihr festhalten.... ich weiss auch, dass er ein mann mit macken und fehlern ist.. aus dem JETZT ... und wie weit das mit meinen kompatibel ist, stelle ich im leben fest und nicht, während ich von einer beziehung aus einer längst vergangen zeit träume...

    aber fazinierend finde ich es schon .... :engel:
     
  9. Celticdream

    Celticdream Guest

    Ich freu mich total an der regen Anteilnahme hier in diesem Thread. Das gibt Stoff für neue interessante Gedanken und Diskussionen! :)

    @ Daphne

    Du hast geschrieben, die erste Begegnung war nicht sehr schön und hat dich kritisch gemacht. Sie hat also auch bei dir etwas bewirkt. Ich denke man nimmt dabei Dinge mit, die in manchen Situationen vielleicht gar nicht schlecht sind. Für dich und auch für den anderen war es eine wichtige Begegnung, obwohl sie nicht schön verlaufen ist. Das ist leider meistens so, dass die karmischen Verbindungen alles andere als schön sind. Aber wir können daran wachsen.

    Ich freu mich so mit dir, dass du mit einem Menschen diese Harmonie findest, nach der wir doch alle unbewusst suchen. Das ist ganz etwas Wertvolles. Meine Hochachtung den Engeln, die euch zueinander geführt haben :liebe1:

    @ cassandra & Arielle

    Finde es toll dass ihr euch mit dem Thema auseinandersetzt. Natürlich hängt nicht immer alles am Karma, aber wenn man sich damit vorbeugend beschäftigt, ist man vielleicht in schwierigen Situationen gut vorbereitet und kann auch besser damit umgehen. Manchmal ist eine karmische Verbindung nicht auf den ersten Blick erkennbar, doch denke ich, früher oder später sollte man wissen, was einem gut tut und was nicht. Ich selbst habe einen schwierigen Weg hinter mir, und ich habe lange gebraucht, um meine Lektion zu lernen. Wenn ich hier im Forum oft lese "ich bin wütend" oder "es macht mich krank" dann kann ich es mir wirklich nicht vorstellen, dass es dabei um Seelenverwandtschaft gehen soll. Denn keine Verbindung, egal ob es nun Freundschaft oder Liebe ist, sollte einen wütend machen. Das ist eigentlich ein deutliches Zeichen, dass es ums Karma geht, da gilt es, etwas zu lernen oder aufzulösen. Ich denke jeder, der diese Aufgabe nicht bewältigt, wird es ewig mit sich mitschleifen und verrennt sich womöglich hinter dem Deckmantel "Seelenverwandtschaft" der in diesem Fall gar nicht zutrifft.

    Momentan habe ich auch eine Verbindung zu einem Mann, und wie Daphne in ihrem Fall gut beschrieben hat, ich fühle auch eine tiefe Harmonie. Falls es sich als karmische Verbindung entpuppen sollte, bin ich jedenfalls gerüstet. Ich habe schon so viel dabei gewonnen, dass ich von Herzen dankbar bin, diesen Menschen kennen gelernt zu haben und die Chance zu bekommen, auch von ihm zu lernen, mit ihm zu lernen und ein Geben und Nehmen zu genießen.

    @ Lillith

    du hast geschrieben "Es bringt so viel in Bewegung, und man ist plötzlich gezwungen, sich weiterzuentwickeln." Das trifft es haargenau. Ich freu mich, dass du den positiven Aspekt dahinter erkennst! Nutze die Möglichkeiten ;)
     
  10. Lilith

    Lilith Guest

    Werbung:
    Mach ich, Celticdream!

    Du kannst es ja in eigenen Worten wiedergeben, ich glaube es würde sicher viele interessieren! :buch: :reden:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen