1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karmische verbindung oder Seelenverwandschaft?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Celest, 8. September 2006.

  1. Celest

    Celest Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mitten in Wien
    Werbung:
    Hallo,

    Ich bin noch ziehmlich neu in dem ganzen also entschuldigt wenn ich frage, da jeder individuell ist habe auch beim durchforsten alter posts auch nicht wirklich eine antwort gefunden.

    Ich habe vo knapp 4 jahren meinen (ex)freund kennen gelernt ich habe mich sofort in ihn verliebt obwoh ich grad mal nur ein paar worte gewechselt habe, ihm dürfte es genauso gegangen sein dein kurz darauf waren wir zusammen.
    ein 3/4 jahr drauf begann der stess schule war aus leben begann geldsorgen usw. die erste trennung folgte ein monat später waren wir wieder zusammen. Er hatte immer probleme gefühle zu zeigen und meinte noch getrennt leben kuz darauf wurde er krank und er ba mich ihn zu pflegen, kaum war ich bei ihm ging es berg auf 2 tage später war die grippe weg und er meinte ich solle nie wieder weg von ihm. das ging 2 jahre gut dann war es wieder aus wieder das selbe spiel. ein monat darauf waren wir wieder zusammen wir sollten von ihm aus getrennt leben er wurde wieder krank ich fuhr zu ihm es ging ihm gleich am nächsten tag wieder besser und ich sollte wieder bei ihm bleiben.

    jetzt wieder fast ein halbes jahr später meinte er wieder er liebt mich nicht mehr also ih wieder ausgezogen er warf sich in arbeit und ist bei freunden,
    an manchen tagen könnte ich schwören das ich spühre das er mich braucht es ist einfach ein gefühl beim herzen.
    Ich setze es nicht mit trennungsschmerz gleich da ich voorher eine woche schon weg von ihm war und es weh tat aber es ging und einfach von einem an anderen tag begann es sich anzufühlen als wenn er an mich denkt und mich braucht ich kann es nicht genau beschreiben.

    am selben tag als es begann hat er sich gemeldet ich solle ihm doch via mail bei eitwas helfen. das habe ich gemacht und er hilt über icq smaltalk nicht viel aber doch. Jetzt ist seit ein paar tagen wieder stille nur das gefühl bleibt.
    ich muss nicht ständig an ihm denken es ist nur dieses gefühl.

    Laut arzt kann es sein das er an manischer deppression leidet, selber würde er allerdings nicht zu einem arzt desswegen.
    Ich kann niht beschreiben warum ich ihn trotz seiner höhen und tiefen immer noch liebe ... ich weis ihn einfach nicht aus meinem leben wegzudenken. Morgens aufstehen und nicht sein gesicht zu sehen ist das schlimmste für mich.

    vieleicht kann ja jemand was dazu sagen würde mich sehr freuen ... ich bin schon am ende mit meinem latein.

    danke

    Celest
     
  2. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Hallo Celest,
    kannst du Ausnutzen auschliessen?
    Mal zusammen, dann wieder nicht, ach, ich brauch sie jetzt doch, dann wieder nicht,
    klingt schon komisch....*grübel*
    Deine Gefühle kann ich ja irgendwie nachvollziehen, aber trotzdem: war es wirklich so toll mit ihm?

    LG
    Leprachaunees
     
  3. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Hallo liebe Celest:)

    Also für mich es weder das Eine noch das andere, sag ich mal frei raus wenn ich das so lese bei dir.


    Er benutzt dich und spielt mit dir, das ist hart, aber er hat dich dich durch seine Stimmungsschwankungen ganz schön gefügig gemacht.
    Erhat dich dann gebraucht wenn er meinte, es ginge ihm schlecht, dich wieder weggeschmissen, wenn es ihm Besser ginge das sieht man an den Satz, das er wolle das du immer bei ihm bleiben sollst, als er so krank war und anders rum als es ihm Besser ging, hat er dich in den Hintern getreten.
    Da ist diese gefährliche Wort wieder Brauchen und Gebrauchen, und das hat mit einer ungesunden Unabhängigkeit zu tun.

    Das hast du nicht nötig, das zieht sich doch nur runter und das ist nicht der Inhalt einer Freundschaft oder Beziehung.
    Ween du schon ahnst oder weisst das er manisch-depressiv ist, dann bedarf es prof. Hilfe. und wenn er es nicht einsieht, dann dreh den Spieß um und geh.
    Du merkst doch wie er mit dir umgeht und wie es dich runterzieht, Durch dieses Auf-und Ab wirst du nachher auch noch krank, das hält keine gesunde Seele aus.

    Ich hatte auch einen Exfreund es war wunderbar mit ihm alles Bestens, es hätte nicht schöner sein können und von jetzt auf gleich ist er komplett gedreht und völlig ausgerastet und das ging immer 2-3 Wochen gut, bis er wieder diesen Flash hatte, ich bin gegangen, das konnte er auch nicht verstehen. dann dachte ich erhabe sich nach einem halben Jahr geändert, weil er sooo nett war und wir über alles reden konnten, aber das war nur Blenderei, bis er komplett ausrastete und mich ziemlich bedrohte, auch mit Gegenständen, bin mit dem Leben davongekommen.

    Ich erzähle dir das, weil ich auch net glauben konnte das er krank sei und es war sehr schmerzhaft diese Trennung aber ich bin nun froh, dies getan zu haben.

    Also lass es Bitte nicht zu, das er dich so behandelt.
    Wenn du Fragen hast, mail mich ruhig an.

    LG Arielle37:liebe1:
     
  4. Celest

    Celest Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mitten in Wien
    Ausnutzen kann und möchte ich eigentlich ausschliesen, da es durchaus vele schöne zeiten gab.
    Ich schaffs nur nie die aufzu sschreiben wenn ich mies drauf bin, nein wi haben durchaus mmer wunderschöne zeiten gehabt wo auch er für mich da war mir gutes getan hat.
    Nah der Arbeit massieren einen kaffee in der früh kleine geschenke hie und da,
    er hat mich auch gerne eingeladen oder war auch happy wenn ich meinte nein heute zahl ich, kino besuche kuscheln und verständniss alles war da.
    Natürlich ausser wenn er diese höhen und teifen hatte in den teifen musste er rausgezogen werden, waser nie als selbstverständlich ansah und sich mehr als einmal bei mir bedankt hat das ich führ ihn 24h sunden am tag da war.
    Was er auch gemacht hat wenn es mir dreckig ging.
    dieses bild des ausnutzens entsteht nur wenn er höhen hat.
    Ich habe auch schon mit psychologen gesprochen die meinten es handle sich bei ihm warschinlichst um manische depression.
    Sicher sein kann ich darauf hin nicht.
    Aber meinem gefühl kann ich trauen, ich kann teilweise spühren wenn was mit ihm ist und ich weiß das es bei ihm ähnlich ist. Da ich fast immer dann wenn etwas war oder ich mich unwohl fühlte eine sms bekommen habe wenn ich unterwegs war.

    es ist eine scher zu beschreibende situation und ich glaube das ich jetzt auch schon wieder die hälfte nicht geschrieben habe :stickout2
     
  5. Silberschweif

    Silberschweif Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Schweiz
    Mädels, ich glaube einfach wir müssen eines wieder in den Mittelpunkt setzen: UNS SELBER

    Ich bin genau auch in einer solchen Phase drin, mal mehr und mal weniger.
    Aber je mehr ich mich damit beschäftige, desto mehr merke ich, wie sehr ER Mittelpunkt geworden ist und je weniger ICH es für mich bin.

    Ich habe heute mit einem sehr bekannten und guten Hellseher aus der Schweiz gesprochen, er war bei mir zu Hause. Er hat bei all diesen Knotenpunkten die ich habe einen entscheidenden Satz gesagt:
    Wir können es sowieso nicht steuern, der Weg den wir gehen müssen, müssen wir gehen. In erster Linie aber, müssen wir den Weg mit uns seleber gehen. Und das gelingt nur, wenn wir die Liebe als erstes in uns für uns selber in einem bedninguslosen Mass haben." Das hat etwas wahres. Mich selber zu quälen, Nächte lang nicht schlafen zu können, immer diesem Problem nachzugrübeln und das Leben buchstäblich an mir vorbeigehen sehen, das hat nichts mit Selbstliebe zu tun.

    Wir lesen hier in diesen Forum viel über Schmerz, Seelenpartner, karmische Beziehung usw. und ja, es sind alles sehr wichtige Probleme, sonst würde sie ja keiner hier rein setzen. Aber die Gedanken die sich um die diese SV usw drehen gehen über die Gedanken und Gefühle die wir zu uns selber haben weit hinaus. Wir haben ja schliesslich auch eine Seele, tragen wir dieser Sorge!
     
  6. Celest

    Celest Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mitten in Wien
    Werbung:
    Ich muss dir recht geben Silberschweif, meine seele bleibt sicher auf der strcke .... naja zumindest versuch ich das sie das nicht bleibt ich geh aus mach sachen die mir spass machen kümmer mich um mich selbst usw.
    eigentlich habe ich dieses bestärkte gefühl an ihn zu denken auch erst seit sonntag... und das komische ist immer wenn ich grad nicht daran denke kein gefühl hab oder was auch immer dann kommt im TV irgendwas wo eich darsteller den selben namen hat, oder ich les das ein nettes fest ist und wenn ich nachsehe wo es ist,ist es fast vor seiner haustüre und so weiter und so weiter.... ich wünscht mir ihm würds mal so gehen :p
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen