1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Im Himmel

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Faydit, 25. September 2010.

  1. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Himmel, Paradies, Nirvana,...

    Gibt es Unterschiede?
    Sind diese "Orte" ident?
    Wie kommt man hin?
    Wie bleibt man dort?
    Wie kommt man wieder raus?


    Jemand Erfahrung damit?
    Und wenn ihr's kennt, was macht ihr dann (noch) hier?
     
  2. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause

    Du wllst es wirklich wissen?

    Was machen kerngesunde Zellen noch hier, wenn krankmachende Zellen überhand nehmen? Entspricht es nicht ihrem Sinn für Vitalität und eine aufrichtende Zukunft - den Möglichkeiten unseres eigenen Leibes entsprechend?

    Wir haben niemals den Himmel und das paradiesische Bewusstsein verlassen und sind immer in Gott integriert als auch bereits vollkommen uns selbst. Wo findest Du Dich also ganz wieder, wenn es nicht in Deinem Leib ist?

    Dein Leib wandelt auf Erden - Du jedoch nicht, auch wenn Dir das noch unverständlich ist. Denn Du bist immer in der geistigen Welt oder im zeitlosen Bewusstsein.

    Da es sich nicht um einen leibhaftigen Himmel handelt, ist damit im Vergleich zu aller Erde als höchst verdichtetem das höchst lichte Bewusstsein gemeint, was Dir einen globalen Horizont schenkt, der den Kosmos integriert - also all-umfassend wirkt.
     
  3. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Das mag einen Teil in jemandem betreffen, der allerdings nicht man selbst ist. Ok. Nur nützt das einem, der als Mensch hier lebt, herzlich wenig, außer als theoretische Spielerei.

    Mein Leib hat, kann insoferne nichts damit zu tun haben, als dass dieser sterblich, also vergänglich ist.
     
  4. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.334
    Ort:
    Avalon
    Ich seh den Körper eher als eine Blüte von dem ganzen Baum ...verwelkt ...neue Knospen ...erblüht ...duftet ...und verwelkt ...:)
     
  5. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    Ein Teil in Dir, der nicht Du selbst bist?
    Oder dem Du Dich unverbunden fühlst und damit Gott-Selbst fern?

    Sich selbst zu erkennen bedeutet Gottes-Erkenntnis. Denn nichts und niemand anderes kann Dir Deine eigene numinose Grösse und kosmisches Bewusstsein vermitteln.


    Was Theorie bleibt, ist nicht im Gefühl und damit auch kein lebendiges Bewusstsein des Einen Selbst oder Aller-Welten-Seele.

    In Deinem Satz findest Du doch Deine Antwort an Dich selbst.
     
  6. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.060
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:



    Vielleicht solltest Du Dich fragen – bis ich endlich erwacht bin – wo Deine Grenzen sind.
    Beginne mit den körperlichen Barrieren,
    und beobachte welche Du mit Schmerz und Leid überwinden kannst
    und betrachte jene die einen angenehmen Übergang bereithalten.

    War das immer so, muss das so sein, kannst Du daran etwas verändern?





    und ein :weihna2
     
  7. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    Ein Baum, der nicht ohne Muttergrund aufersteht, der ihn groß und stark macht. ;-)
     
  8. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Ja. Das bin nicht ich. Es ist in mir, aber das bin eben nicht ich.

    Nein. Sich selbst zu erkennen bedeutet das genaue Gegenteil. Du siehst in den Spiegel und Satan grinst zurück. Das wäre sich selbst zu erkennen.
    Aber, Satan gibt sich gerne als Gott aus. Belegt das Forum ja blendend. Und viele glauben ihm das sogar. Ist ja so einfach und bequem.

    Kosmisches Bewusstsein hat mit Gott nichts zu tun, ist nicht einmal göttlich. Außerdem ist das keine Frage des Bewusstseins.

    ??? Wenn du es weißt, dann sag mir, wie ich hinkomme. Ganz einfach.
     
  9. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Was ich mich frage ist, warum ich innerhalb dieser "Grenzen" bin. Und nicht außerhalb.
     
  10. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    Werbung:

    Nun, Du weißt es bereits, da Du alles, was ich schreibe, zurückweist, weil Du glaubst, dass Du Dich in meinem Bewusstsein auskennst.
    Und was nicht wahr sein darf, muß deswegen falsch sein.

    Deswegen meine allererste Frage an Dich, ob Du die Antwort wirklich wissen willst oder nur Deine Vorstellungen bestätigt haben?

    Da sich kein Bildnis von Gott gemacht und sich darauf im Gefühl geistig begrenzt werden soll, gibt es auch keine Vorstellung von Dir. Denn numinoses Sein ist unbegrenzt und überall die Mitte von sich selbst.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen