1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich finde meinen Platz einfach nicht

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gina143, 8. August 2005.

  1. Gina143

    Gina143 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nördliches NRW
    Werbung:
    Hi,

    ich bin wirklich verzweifelt, denn wie die Überschrift schon sagt finde ich meinen Platz im Leben einfach nicht.
    Ich habe unzählige Dinge begonnen und dann wieder schnell beendet, Arbeit, Beziehungen. Ich komme mir so vor, als würde ich nur so umherirren. Man kann doch anhand des Horoskops herausfinden, was für Berufe für einen geeignet sind, oder? Wo muss ich da schauen?
    Ich bin im Moment extrem verwirrt und habe Probleme mit meinem Liebesleben. Welche Aspekte des Horoskops müsste ich mir da genauer anschauen?

    Vielen Dank schonmal für Antworten.


    Gini



    *** Geburtsdatum auf Wunsch entfernt ***
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.974
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Gina,

    Oft ist es gar nicht so leicht aus der Ferne eine befriedigende Antwort zu geben. Bei der Berufswahl stehen nach meiner Methode Saturn, die Sonne und der Mond primär zur Auswahl, weil diese drei ebenso die Persönlichkeit im Menschen darstellen. Bei dir steht die Sonne sehr stark, weil sie von diesen dreien die meisten Aspekte im Horoskop erhält. Mit dem Alterspunkt befindest du dich seit deinem letzten Geburtstag im fünften Haus. Also geht es um das sich Ausprobieren, in die Welt hineinzuschnuppern, spielerisch das Leben anzugehen.

    Mit der Sonne im achten Haus, an welcher auch Venus und Mars stehen, hast du eine Opposition von Pluto im zweiten Haus. Da kommt es gerne zu Selbstwertproblemen, auch nicht selten zu einer "Entweder- Oder - Haltung. Mit Pluto neigt man dazu sich in der Beziehung aufzuopfern, verlangt aber das Gleiche vom Partner. Es geht darum, dass man ebenso weiß, dass die anderen auch ihre Stärken und Schwächen haben wie man selbst - dass die anderen auch nur mit "Wasser kochen". Im achten Haus hat man nicht selten Draht zum öffentlichen Dienst. Aber mit Mars und Sonne brauchst du einen Beruf, in welchem Aktion und Taten, sowie forschende Fähigkeiten gefragt sind. Es geht auch darum, dass man sich mit der Venus im achten Haus seiner eigenen Wünsche und Bedürfnisse bewusst wird

    Mit dem Alterspunkt bildets du derzeit ein Quadrat zu Pluto und zu deiner Sonne-Venus-Mars Konjunktion. Es geht jetzt um die Heranbildung deiner eigenen Individualität und Autonomität. Du hast viel Zeit, also habe zu dir selbst mehr Geduld und Vertrauen. Vor allem sollst du dich selbst lieben, dann strahlst du entsprechend auf deine Umwelt auch aus.

    Saturn in Konjunktion mit Jupiter im ersten Haus...so etwas ist wie ein Geschenk, damit kannst du aus dem Bauch heraus die Situation einschätzen!

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. Gina143

    Gina143 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nördliches NRW
    Hallo Arnold,

    vielen Dank für diese ausführliche Antwort, damit hätte ich jetzt wirklich nicht gerchnet.

    Es ist schon faszinierend, was man anhand des Horoskops so alles herausfinden kann. Vor einigen Jahren habe ich mich (zwar sehr laienhaft) oft mit der Astrologie beschäftigt (allerdings bin ich nie bis zu den bestimmten Konstellationen- z.B. Opposition etc.- gekommen).

    Ich weiß, dass meine Sonne eigentlich sehr stark sein müsste, doch in der Realität besitze ich absolut keine Stärke, Willenskraft oder Ähnliches (fand ich irgendwie komisch, ich dachte das Ganze würde durch die Jungfrau-Aspekte relativiert, aber so wie ich mich fühle, benehme, lebe ist es eher so als bestünden sämtliche Aspekte meines Horoskops aus Wasserzeichen). Wahrscheinlich liegt das dann an der Pluto-Opposition, die du erwähnst, die sich sehr stark auswirkt.
    Forschende Fähigkeiten, das hört sich für mich sehr interessant an, jedoch besitze ich für sowas keine ausreichenden intellektuellen Fähigkeiten und meine Logik, naja....
    Allgemein habe ich das Problem nicht wirklich gut mit Menschen umgehen zu können, was ich sehr bedauere, und sowas macht sich bei jedweder Arbeit nicht gut.

    Du schreibst, dass ich viel Zeit hätte, doch ich bin dermaßen ungeduldig, das ist kaum auszuhalten. Ich fühle mich so, als müsste ich mein komplettes Leben heute noch auf die Reihe kriegen, ansonsten wäre es zu spät. Das ist schlimm und ich versuche auch schon mein Leben lang etwas gegen diese Ungeduld zu tun, bisher ziemlich erfolglos.

    "Heranbildung meiner eigenen Individualität und Autonomität", das ist die treffendste Beschreibung meines aktuellen Zustands, die ich je gehört habe.
    Ich habe selbst bemerkt mich von einer Abhängigkeit in die andere zu begeben, doch ich habe mich schon dazu entschlossen jetzt mal die Fäden selbst in die Hand zu nehmen und mein eigenes Leben zu leben, auch wenn ich ein bisserl Angst vor dieser neuen Erfahrung habe.

    Ich frage mich grad, warum ich jetzt eigentlich so ausführlich geantwortet habe; um dir eine Rückmeldung zu geben, meinen Ist-Zustand zu charakterisieren? So habe ich jetzt mal ein wirklich gutest Bild von meinem Standpunkt und kann nun schauen, welche Schritte ich in Zukunft machen kann.

    Vielen Dank für deine Hilfe.
    Alles Gute
    Gini

    Ach ja, eine Frage habe ich noch: Meine Sonne steht im achten Haus, das ist doch auch das Haus des Todes und die Sonne steht für mein Leben, also, als meine, ich beschreibe es nun mal bildlich, Sonne aufgegangen ist, da war sie schon gleich dem Tode geweiht (diese Frage habe ich mir damals schon immer gestellt, ich kannte aber niemanden, der sie mir beantworten konnte). Ist dann nicht eine besondere Neigung zu Suizid vorhanden, ich meine, das 8. Haus ist doch das des Skorpions, welcher ein sehr starkes Zeichen darstellt, bei mir ist die Sonne auch in einem starken Zeichen und wird hoffentlich durch andere genug gestärkt dem standzuhalten (verstehst du, was ich meine, ist schwer zu beschreiben). Ich beschäftige mich sehr oft mit dem Thema Tod und fände es sehr interessant mal zu oben genannter Frage eine "Expertenmeinung" zu hören.
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.974
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Gina,

    Deine Frage:
    Ach ja, eine Frage habe ich noch: Meine Sonne steht im achten Haus, das ist doch auch das Haus des Todes und die Sonne steht für mein Leben, also, als meine, ich beschreibe es nun mal bildlich, Sonne aufgegangen ist, da war sie schon gleich dem Tode geweiht (diese Frage habe ich mir damals schon immer gestellt, ich kannte aber niemanden, der sie mir beantworten konnte). Ist dann nicht eine besondere Neigung zu Suizid vorhanden, ich meine, das 8. Haus ist doch das des Skorpions, welcher ein sehr starkes Zeichen darstellt, bei mir ist die Sonne auch in einem starken Zeichen und wird hoffentlich durch andere genug gestärkt dem standzuhalten (verstehst du, was ich meine, ist schwer zu beschreiben). Ich beschäftige mich sehr oft mit dem Thema Tod und fände es sehr interessant mal zu oben genannter Frage eine "Expertenmeinung" zu hören

    Meine Antwort: Das achte Haus ist ein Haus des "Stirb und Werde", der Transformation und Wandlung! In der alten Astrologie hatte man das achte Haus als letztes Haus im Horoskop, man arbeitete nur mit acht Häusern...und daher wurde es gerne mit dem Tod in Zusammenhang gebracht. Im achten Haus herrscht Pluto exoterisch und Mars esoterisch und exoterisch, letzterer verbindet durch die Sexualität den Tod mit dem Leben! Viele Dinge erliegen täglich den Tod und sei es eine alte, unbrauchbare Idee oder auch Ideologie.
    Im achten Haus geht es darum, dass man in der eigenen Tiefe des Bewusstseins entdeckt, zum Beispiel, warum man in einer Situation so oder anders reagiert.

    An der Oberfläche ist es ein öffentliches Haus der Gesellschaft, Teil der Besitzachse der Häuser zwei und acht. Richtig ist, dass dieses Haus und der Skorpion am tiefsten gehen - im menschlichen Bewusstsein, aber Suizid lässt sich hier nicht besonders ausmachen; dieser kann in allen Zeichen und Häusern der Fall sein! Dein Merkur steht im sogenannten Stressbereich vor der achten Hausspitze im Zeichen Widder. Er läuft der Sonne hinterher, steht noch dazu in einem anderen Haus wie sie. Demnach hast du sehr wohl intellektuelle Fähigkeiten. Aber man ist vor einer Hausspitze vorsichtiger mit dem was man sagt oder schreibt, weil man von sich aus die Reaktion nicht so leicht ausmachen kann! Vor der Spitze ist man wie vor einem Berggipfel, man sieht nicht, was hinter der Spitze kommt.

    Du hast aber drei Planeten im achten Haus stehen, dies kommt nun wiederum deinem Merkur zugute. Im achten Haus hat wahrscheinlich der Vater gesagt: "Man sagt...und nicht "Ich sage". Dieser kleine Unterschied geht von Gesellschaftsangepasst bis zum eigenen Widerspruch. Man hinterfrägt und prüft die Dinge auf ihren wahren Grund.

    Deine Sonne ist mit Uranus, Neptun und Pluto zugleich im Aspekt verbunden, daher sind für dich viele "alte Zöpfe" nicht mehr von Bedeutung. Kritik an der Gesellschaft, das Aufdecken untragbarer Zustände, so etwas wäre sicher für dich nicht schlecht. Es ist wichtig für dich, dass du immer wieder deinem Mond, also deinen Gefühlen im 12. Haus Beachtung schenkst, indem du dich ab und zu einfach zurückziehst an einem stillen Ort.

    Soziale Berufe wären sicher bei dir in Betracht zu ziehen, auch die Psychologie.

    Mit lieben Grüßen! :)

    Arnold
     
    Gina143 gefällt das.
  5. Gina143

    Gina143 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nördliches NRW
    Hallo Arnold,


    nochmals vielen Dank für deine Antwort.

    Die Beschreibung des 8. Hauses ist dir wirklich gut gelungen, jetzt verstehe ich die Zusammenhänge besser und bin auf eine Art erleichtert, dass der Tod hier (ich denke ähnlich wie beim Tarot), als Möglichkeit eines Neubeginns gesehen wird und nicht so endgültig, wie ich es in meiner Frage formulierte.

    "Kritik an der Gesellschaft, Aufdecken untragbarer Zustände", hört sich interessant an und könnte durchaus etwas für mich sein, mit dem sozialen Bereich dann eher indirekt am ehesten würde die Beschreibung: Aufdecken untragbarer Zustände im sozialen Auftrag, ohne großen direkten Kontakt zu anderen Menschen (weil das ja absolut nicht mein Ding ist), aber helfen tu ich sehr gern, aber dann lieber so, dass man nicht merkt, dass ich geholfen habe.

    Ich habe mir in der letzten Zeit wirklich viele Gedanken darüber gemacht, was für mich momentan ganz wichtig ist und ich kam zu dem Schluss, dass für mich der Aufbau einer eigenen Familie das absolut höchste Gut darstellt, also habe ich ja schonmal einen gewichtigen Anhaltspunkt gefunden, mein Leben zu organisieren. Das Thema dieses Beitrags ist ja, dass ich meinen Platz im Leben noch nicht gefunden habe und ich wirklich langsam verzweifle, weil ich denke, dass es nun aber langsam mal Zeit wird. Mit der Familie wäre es ein Anfang. Kinder möchte ich nicht jetzt sofort, aber wenigstens die Planung in ein paar Jahren Kinder zu bekommen und der Aufbau und die Festigung einer Partnerschaft wäre jetzt wichtig für mich. Ich bin mit meinem jetzigen Partner lange zusammen, doch zu meiner absoluten Enttäuschung kam nun heraus, dass er niemals Kinder möchte, seitdem ist für mich die Beziehung definitiv beendet, auch wenn ich vorher schon so viel gelitten habe. Mir fehlt jetzt nur noch der Impuls zum "Absprung". Einerseits will ich MEIN Leben leben, von dem ich nur eins habe und will raus aus dieser Partnerschaft, andererseits bringe ich es nicht übers Herz es ihm zu sagen (jeder Mensch sagt, es ist besser ehrlich heraus zu reden, was ich in allen anderen Situationen auch wirklich tu), ich habe mich schonmal von ihm getrennt und dadurch noch mehr gelitten, als in der Partnerschaft selber, weil ich nicht mitansehen konnte, wie er unter der Trennung leidet (obwohl er mich damals betrogen hat). Jetzt hat er mich nichtmal betrogen und wenn ich mich trenne, werde ich zu viel leiden.
    Dann sind da ja noch die Gefühle für den anderen, von dem ich noch nichtmal das Geburtsdatum kenne.
    Aber der innerliche Freiheitsdrang beginnt zu überwiegen (in meinem letzten Beitrag schrieb ich ja auch, dass ich mich zumindest entschieden habe selbst die Fäden in die Hand zu nehmen).

    Kann man in meinem Horoskop denn sehen, ob ich einmal Kinder, Familie haben werde. Vielleicht kann man sogar diese jetzige Partnerschaft, in der ich leide sehen, oder etwas von dem Anderen und seine Bedeutung?

    Jetzt habe ich schon wieder so viele Fragen gestellt (hoffe ich belästige dich nicht damit). Und ich muss nochmal betonen, wie toll ich es finde, dass man sich in diesem Forum so viel Mühe mit den Antworten gibt.

    Liebe Grüße
    Gini
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.974
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Liebe Gina,

    Kinder zu haben ist natürlich auf verschiedenen Ebenen eine schöne Sache - die Menschheit würde ja sonst irgendwann ausssterben. Du hast auch das Zeug zu einer guten Mutter und solltest auch dem Bedürfnis nach Mutterschaft mit dem richtigen Partner nachgeben. Jedenfalls hast du noch relativ lang Zeit dazu, aber das Gespräch mit deinem Partner hat dir gezeigt, dass er anscheinend keine Kinder will.

    Man kann in einem Horoskop nicht sehen, ob eine Frau Mutter werden kann oder nicht. Aber es lassen sich schon über die verschiedenen Progressionen wie auch die Altersprogression Zeitqualitäten erkennen. Demnach geht es jetzt bei dir zunächst darum, die alte Beziehung abzuklären, vielleicht zunächst einen eigenen Weg zu gehen. Du hast locker für ein ganzes Jahr die entsprechenden Energien zur Verfügung, mit welchen du unter dem Stichwort "Handeln und Eigenverantwortung" sicher neue Wege finden wirst. Eine neue Partnerschaft ist immer möglich, besonders auch im fünften Haus, in welchem du dich bis zu deinem 30. Geburtstag befinden wirst.

    Gehe in dieses Haus, erprobe dich, vergleiche und schaue, was die anderen so machen....Die Zukunft liegt immer in der Gegenwart begründet, im Hier und Jetzt!

    Mit lieben Grüßen! :)

    Arnold
     
  7. Gina143

    Gina143 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nördliches NRW
    Werbung:
    Hallo Arnold,

    ich bin jetzt irgendwie erleichtert, weil ich noch Zeit habe!
    Also brauche ich mir keinen Stress zu machen, das ist ein sehr beruhigendes Gefühl.

    Vielen Dank für die Mühe, die du dir bereitet hast meine Fragen zu beantworten.

    Alles Liebe

    Gini
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen