1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hund und handling

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von silent, 27. August 2010.

  1. silent

    silent Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    284
    Werbung:
    Ich bin ratlos,hab nach dem tot unseres Hundes einen Bullterrier gekauft ok fragwürdige Quelle.Jetzt wird sie ein Jahr alt und lehnt mich total ab meinen Mann liebt sie heiß.Manchmal hab ich das gefühl das sie mich beißen möchte.
    Wir waren bei einemTiertrainer als sie Baby war und ich hab die regeln befolgt,mein Mann nicht.Der hund liegt im Bett ich könnt mich eigentlich verkriechen.
    Was ist da passiert
    Silent
     
  2. suenja

    suenja Guest

    Hallo Silent,
    wenn sie weiterhin im Bett schlafen darf,wird sie eifersüchtig ihren "Rang"verteidigen und dich gegebenenfalls auch mit einem Zwicken auf deinen Rang herunterstufen.
    Ein Bullterrier(auch wenn es eine Hündin ist)ist nicht zu unterschätzen.
    Wie verhält sie sich denn,wenn dein Mann und du euch umarmt,will sie dann mitmischen,oder ist es ihr egal?
    Gehst du mit ihr Gassi?
    Oder geht sie mit dir spazieren?

    Versuche ihr klar zu machen,das du das sagen hast.
    Über die Leckerlischiene ist es ganz einfach.
    "Bei Fuss","Platz" und "Sitz" müssen ausgeführt werden(natürlich solltest du ihr das geduldig und einfühlsam beibringen),erst dann gibt es eine Belohnung.

    Bitte keine Zerrspiele, nur Bringspiele...je mehr du sie beschäftigst,desto eher wird sie dich als ranghöheres Rudelmitglied akzeptieren.
    Liebe Grüsse Suenja
     
  3. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Mensch du ,dass ist wirklich ärgerlich.
    Aber bitte gib noch nicht auf.
    Wir haben 3 Hunde,die alle nicht ohne sind.
    Alles aus schlechter Haltung,da war Ärger vorprogramiert.
    Angus wurde von seinen Vorbesitzer "bissig" gemacht.
    Wenn es nun ein Zwergpudel wäre,okay.
    Aber es ist ein Rottweiler.
    Nun hatten wir (mein Mann,ich und Angus) das Glück.
    dass mein Mann ein Hundekenner ist und sich von keinen !!!!!
    Hund in die Ecke stellen lässt.
    Ich selber bin auch nicht zimperlich.
    Er hat es immer wieder einmal versucht(knurrte uns an,Angriffshaltung ).
    Wir haben ihn dann ignoriert.
    mein Mann sagte immer zu ihm;
    Mach nicht so ein Fass auf!
    Geh mir jetzt nicht auf die Zwiebel! usw.
    Dann wurde Angus schwer krank.
    Es ging ihn sehr schlecht und wir befürchteten dass schlimmste.
    Er muste regelrecht gepflegt werden.
    Und was soll ich dir sagen?!
    den einen Morgen muste ich mit meinen Kopf ganz dicht an ihn ran-
    er leckte mir über die Wange.
    Seitdem alles im grünen Bereich.
    Und noch etwas;
    Wenn ich alleine bin,dürfen die Hunde auch in mein Bett!
    Ich rufe sie sogar.
    Dass soll aber jede machen,wie er denkt.
    Alle 3 haben einen starken!!!!!Beschützerinstinkt.
    Ich weiss,dass ich mich jederzeit auf sie verlassen kann.
    Sie können sich aber auch auf mich verlassen.
    Das ist die Geschichte von Angus.
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Da ist nichts,was du nicht hin bekommen kannst,wichtig ist,das du und dein Mann zusammenhaltet,spiele mit ihr,übernehme die Fütterung,so,das es möglich nur von dir kommt,lobe sie und rede auch mal mit ihr,mache alles mit ihr Geduldig aber bestimmt,ins Bett darf sie,aber dann,wenn DU es erlaubst.Mit Leckerli werde ich vorsichtig sein,irgendwann mach sie nur etwas ,wenn sie belohnt wird und das soll ja nicht sein.Leckerli ja,aber einfach mal so,niemals als Belohnung fürs gehorsam...
     
  5. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    hallo,

    mir ergeht es ähnlich .da unser hund beim herrchen alles darf und bei mir nicht ,bin ich natürchlich luft für ihn,wenn mein mann zu hause ist. er hat auch versucht am anfang uns gegenseitig auszuspielen. mein mann hat sich aber zurückgehalten und ihn auch ignoriert,wenn er zu frech wurde.
    so wie schon beschrieben wurde ,solltest du dich mehr mit dem hund beschäftigen und ihn auch füttern.vielleicht zieht dein mann ja mit ,in dem er die hündin mal links liegen läßt und nicht so seiner mit aufmerksamkeit überschüttet.

    lg
    skadya
     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    Mit so einem Jahr probieren es viele Hunde, ob es nicht möglich ist im Rang ein bisschen höher zu kommen.

    Vielleicht könnte dein Mann sich bei der Fütterung zurückhalten und du machst das in Zukunft. Aber er kriegt sein Futter nur, wenn er vorher einen von dir gegebenen Befehl ausführt. Das kann ein Sitz, oder Platz oder Bleib sein, aber er kriegt es nur, wenn er dir vorher gehorcht. Und tut er es nicht, dann ignorier ihn und gib ihm peinhart nichts zu fressen. Gar nicht viel drumrumreden, auch nicht schimpfen - einfach nur ignorieren. Ein Hund kommt ganz gut auch mal ne zeitlang ohne Futter aus. Wenn er deinen Befehl gehorcht, dann lob ihn und gib ihn sein Futter.

    Ich persönlich sag sowieso Hund raus aus dem Schlafzimmer, aber das ist Geschmackssache. Aber lass ihn nicht deinen Platz einnehmen im Bett. Wirf ihn mit einem einfachen knappen "Nein" raus und wenn er immer wieder reinspringt, dann sperr ihn wirklich aus dem Schlafzimmer. Immer ohne schimpfen, einfach nur handeln und ignorieren. Wenn er was gut gemacht hat, dann loben. Er sollte jedenfalls nicht die Möglichkeit haben, dein Terretorium einzunehmen.

    Ausserdem wär es noch hilfreich, wenn du z.B. beim Gassigehen immer ein Leckerli eingesteckt hast. Spiel mit ihm, wirf Stöchchen usw. - wenn er was gutgemacht hat, dann gib ihm eins davon. Zeig ihm, wenn ihr weggeht, dass das was Gutes in deiner Hosentasche ist.
    Ich hab mit meiner Maggie gerne Verstecken gespielt. Ich hab so abgelegt, bin dann ein Stück von ihr weg, so dass sie mich nicht mehr sehen konnte und hab irgendwo ein Leckerli versteckt. Dann bin ich zu ihr zurück und hab gesagt "Such" und dann ist die losgeschossen wie ein Pfitschifeil. Dieses Spiel hat sie geliebt.


    Viel Glück!


    :)
    Frl. Zizipe
     
  7. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Kannst du mit unseren Vorschlägen etwas anfangen?:confused:
    Du hast nichts mehr geschrieben!
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    einfach akzeptieren das dein Mann der Rudelführer ist, und dass mit dem Bett ihr solltet sie da in dem Fall entwöhnen, wenn dies euch gelingt stehst du über sie, denn im Moment bist du scheinbar in ihren Augen nur ein Teil vom Rudel.
     
  9. silent

    silent Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    284
    danke für eure ratschläge ,wollte schon früher antworten da ist mir der pc ex gegangen.es liegt denke ich daran das mein mann nie nein sagt sie darf alles.momentan versuch ich sitz und bleib beizubringen,brauch ich für den hundeführerschein.mein mann sieht das ganz locker das 22 kilo muskel nicht folgen.hab das gefühl das er das fast genießt.hab den hund mal ausgesperrt aus dem bett da wurde er etwas ungehalten .hier ist der wurm drin.füttern mach immer ich das kanns auch nicht sein.gut ich rüge sie wenn sie die halbe wohnung zerlegt,weils nervt. naja mal sehen was daraus wird.
    mfg.silent
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Wer kümmert sich um den Hund? In erster Linie, wer füttert ihn?
    Schätze mal dein Mann...?
    Würde mal versuchen, dass du den Hund ein paar Wochen lang fütterst, und evtl. auch Gassi gehst....meißt ist der Hund seiner "fütternden Hand" am meißten zugetan....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen