1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Homöopathie / Thuja D6

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Mondblumen, 13. Januar 2014.

  1. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    Kann man damit eigentlich auch irgendwas verkehrt machen?
    Kenn mich da nicht aus.

    Es geht mir darum:
    http://www.boxer-ecke.de/wbb/index.php?page=Thread&threadID=15395

    Histiozytom / THUJA D6 3 x täglich
     
  2. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    Ich würde damit nicht selbst rumdoktorn.

    Das geht wohl von selbst wieder weg , wenn es gutartig ist .
     
  3. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Er wurde da ja im September schon operiert, vllt. erinnerst du dich noch.
    Nun hat er drei neue Stellen - und eine ist schon ziemlich groß.

    Ich war wieder bei der Tierärztin, haben sogar zwei Tierärztinnen drauf geschaut - ich soll am 20.01. wieder hin, sie will das erst mal beobachten.

    Ich fühl mich nur nicht gut dabei, wenn ich nur hier sitze und nichts mache?.
    Ich will ihm gerne helfen, und möchte einfach nur, dass das weggeht.

    Ich hab nur Angst, dass es was Schlimmeres ist, eine pathologische Untersuchung gab es bisher ja nicht, es wurde damals auch nichts eingeschickt.
     
  4. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    Ach so , deiner hat das auch.

    Da musst du jetzt wohl leider erstmal abwarten. In den Beiträgen im Forum hat ja auch jemand geschrieben , dass es größer wurde bis es dann ganz verschwunden ist , aber das es nicht untersucht wurde ist schon merkwürdig . Da würde ich jetzt drauf bestehen. Blut , Urin und Kot wurde auch nicht untersucht ?
     
  5. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ja, na sie meinte, das wäre ein Histiozytom gewesen, im September, was da operiert wurde.
    Da war er auch gerad mal 1 Jahr und 3 Monate, wegen dem Alter halt. Das kann bei jungen Hunden vorkommen.

    Blut, Urin und Kot wurde bisher nicht weiter untersucht.
    Wird das denn normalerweise mitgemacht? Kennst du das so?
     
  6. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.304
    Werbung:
    Mein "schlaues" Buch weist Warzen, Schnupfen, Kopfschmerzen, Polypen, Nagelstörungen und Beschwerden nach Impfungen als mögliche Anwendungsgebiete für Thuja occidentalis aus.
    Die Typisierung für Mensch und Tier ist unumgänglich.
     
    McCoy gefällt das.
  7. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    Ja, wenn was Ernsteres vorliegen könnte schon. Ich wollte das bei meinen schon machen lassen , weil er 1x einen Magen-Darminfekt hatte und Darmprobleme .Das hat sich aber wieder gegeben , lag wohl am Futter . Im Moment geht es ihm gut , aber man hätte doch das was rausoperiert wurde einschicken können , oder nicht ?
    Ich würde ihn , wenn sich das nicht gibt mal richtig durchchecken lassen. Die Kosten muss man natürlich selbst tragen , aber so weiss man dann wenigstens , ob er ernsthaft erkrankt ist oder nicht.
     
  8. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Danke. Ich hatte auch generell was von Hauterkrankungen gelesen.

     
  9. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.304
    Es liest sich, als machtest du dir große Sorgen.
    Histiozytome sind aber doch gutartige, schmerzlose dermale Knötchen, oder?!
     
    McCoy gefällt das.
  10. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    Ich weiss im Moment nicht, ob ich jetzt einfach vertrauen soll - weil das ja auch zwei gesehen haben, es ist an zwei Tagen in der Woche immer eine Vertretung da in dieser Tierarzt-Praxis - und beiden haben's gesehen ... - oder ob ich doch noch mal zur Tierklinik mit ihm gehen sollte.

    Darmprobleme hatte meiner damals auch, wenn er anderes Futter bekam, kam auch gleich mit Blut dann und allem, so sensibel.
    Ja, hätte man machen können, aber hat keiner gemacht und auch keiner gefragt da zu der Zeit, wegen dem Einschicken.
    Vielleicht war's einfach so glasklar für sie, dass es ein Histiozytom ist, weil er zu jung für Schlimmeres ist/wäre?.

    Ich kann diese Ungewissheit auch nicht leiden.

    Freut mich, dass es deinem gut geht soweit! Hoffe das bleibt auch so! :thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen