1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gott schweigt!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Waju, 13. März 2007.

  1. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Es auszuhalten das Gott schweigt gehört es WIRKLICH zu den schwierigsten Erfahrungen des Glaubens.

    LG Tigermaus
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo tigermaus

    gott und der glaube ist wie ein riesen konzern, der chef bekommst du auch nicht zu sehn und zu hören.

    aber wenn doch die herren kommen, dann brennt esmeistens. lach:stickout2


    liebe grüsse pia
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ich würde sagen : wenn man ihn nicht hört (und das damit verwechselt, dass er schweigt) - was immer man jetzt unter "Gott" versteht.

    LG, Reinhard
     
  4. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.045
    Ort:
    burgenland.at
    irgendwo habe ich gelesen der mensch hat eine unzahl an wünschen.
    dinge die er haben möchte, no na net.
    die kann er qualifizieren und nach einer rangordnung einreihen.
    reichtum und gesundheit, zum beispiel.

    dann gibt es aber auch wünsche die gar nicht als solche erkannt werden.
    man bemerkt sie erst, wenn sie nicht da sind.
    luft, wasser, licht usw.

    was nun das wort betrifft, so bin ich der überzeugung, dass es sich um eine unterbrechung des gedankenganges handelt, egal ob das wort nun kräftig und endgültig ist, oder nur leise und einschmeichelnd.
    so sollten es schon die alten griechen gesehen haben ...

    bei einem gespräch müssten wir uns also zuerst auf eine der menschlichen sprachen einigen, oder eben auf eine göttliche. im menschlichen wunschdenken wird es immer den drang geben, mit entsprechenden hilfmitteln eine kommunikation in der jeweiligen menschlichen sprache zu produzieren. dann spricht eine menschenartige gestalt.

    diese kleinliche menschliche vorstellung einer kräftigen überordnung in einer person wird vom jeweiligen vater oder dessen ersatzperson abgeleitet.
    wir menschen idealisieren. alle väterlichen eigenschaften werden zusammengefasst und mit den besten wünschen ergänzt.
    die stimme bleibt zwar kräftig, aber sie wird hell und klar.
    der ständige begleiter ist der tag, das helle licht.
    nie ist es die ungewisse dunkle nacht.

    eine statistische computerauswertung würde also ergeben,
    gott spricht zu den menschen als erzengel "gabriel" oder erzengel "michael".

    und ein :weihna1
     
  5. Wer sagt, daß Er das tut ?

    Man sollte nur selbst öfter mal schweigen, um Ihn hören zu können.

    Daher werde ich mir meinen Rat jetzt auch selbst vergegenwärtigen.

    In diesem Sinne, es ist alles gesagt, was zu sagen war und nun genug der leeren Worte ........

     
  6. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Bad Griesbach
    Werbung:
    Wenn ich zu meiner Ikone vor mir etwas sage, dann hörst du es auch nicht
    Alles Liebe
    Wasche dir einfach die "seelischen Ohren" - wird schon
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    dazu fallen mir die worte von don juan matus ein:
    ein krieger kann seinen glauben verlieren, dann wartet er geduldig bis er
    wiederkommt.
    in diesem sinne:liebe1:
    liebe grüsse alice
     
  8. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    Hallo Tigermaus :liebe1:

    GOTT schweigt nicht - Deine innere Stimme ist ER :)
     
  9. Sitanka

    Sitanka Guest

    ich habe keine probleme mit schweigen und das sogar über tage, wenn ich auf visionssuche gehe und wenn gott ein teil von mir ist und ich ein teil von ihm, warum sollte dann er probleme haben oder es aushalten zu schweigen :confused:

    ich glaube nicht, dass er probleme hat dies auszuhalten!
     
  10. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Werbung:
    Gott, der Weltgeist, prägt sich aus in lebendger Form.
    Und dann redet er und redet und redet und redet.
    Oder findest Du, das in diesen Gemischtwarenladen hier geschwiegen wird?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen