1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Getreide Allergie

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Sternenfee, 29. März 2007.

  1. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Hallo zusammen
    leider habe ich heute die Bestätigung bekommen das ich Allergisch auf Getreide bin. Was kann ich machen? Welche Rezepte gibt es ohne Getreide?
    Hat jemand Erfahrung damit?
    Liebe Grüße
    Sternenfee
     
  2. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Auf welche Sorten von Getreide - und auf welche Bestandteile davon bist du allergisch? Wenn es eine Gluten-Unverträglichkeit ist, ist es ein bißchen einfacher.

    Im allgemeinen ist Maismehl schon einmal eine gute Alternative, grundsätzlich, weil Mais strenggenommen kein Getreide ist, und Reis geht im allgemeinen auch...
     
  3. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Wie schon Kinnarih anmerkte, kommt es daruaf an, auf was du allergisch reagierst?

    Ich habe dir mal ein paar Alternativen rausgesucht.


    Buchweizen
    Buchweizen ist ebenfalls eine Alternative für Getreideallergiker, da er nicht zu den Gräsern gehört, sondern ein Knöterichgewächs ist, also verwandt mit Rhabarber und Sauerampfer. Er kann aber wie Weizen verarbeitet werden.

    Reismehl
    Reis scheint das verträglichste Getreide in unseren Breiten zu sein, daher kann man versuchen, Vollkornreis gemahlen aber auch als Reismehl einzusetzen.

    glutenfreie Bindemittel
    Als getreidefreie bzw. glutenfreie Bindemittel bieten sich Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl oder Kartoffel- bzw. Maisstärke an.

    Nährstoffbetrachtung
    Kohlenhydrate
    Getreide ist mit Abstand der wichtigste Kohlenhydratlieferant. Nur die Kartoffel kann als ähnlich gute Kohlenhydratquelle eingestuft werden.

    Getreidesorten austauschen
    Jeder Allergiker sollte versuchen, die für ihn verträglichen Getreidesorten zu finden, und sie in den Speiseplan zu integrieren. Die einzelnen Sorten sind untereinander gut austauschbar, auch bei der küchentechnischen Verarbeitung gibt es kaum Probleme. Getreideballaststoffe sind für die Darmfunktion äußerst wichtig, außerdem liefert das Getreide auch essentielle Fettsäuren und hochwertige Eiweißbestandteile (im Keimling) sowie Vitamine und Mineralstoffe in den Randschichten.

    Für jene Allergiker, die den Getreidekonsum stark einschränken müssen, bieten sich als alternative Quellen für die Zufuhr von Ballaststoffen, Magnesium, Zink und Vitamin B6 Hülsenfrüchte, Kartoffeln sowie Fleisch und Fisch an.

    Getreide als verstecktes Allergen
    Gluten
    Gluten (Klebereiweiß von Weizen, Dinkel, Grünkern, Roggen, Hafer, Gerste, Triticale, Kamut) wird in der Lebensmittelindustrie oft als Trägerstoff von Zusatzstoffen eingesetzt, muss aber nicht deklariert werden. Eine Glutenfreiheit garantiert nur das Zeichen der durchgestrichenen Getreideähre.

    Malz
    Malz wird vermehrt in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, vor allem dort, wo die Lebensmittel eine kräftige, braune Farbe haben sollen (z.B. Cornflakes, Brote und Bier).



    LG Arielle37
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach Gesunde Ernährung verschoben***

    LG Ninja
     
  5. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Es wurde mir nur gesagt das ich auf 3 Getreide, Weizen, Roggen und Hafer Allergisch bin. Weiter nichts, nun schau ich einfach mal wie es weiter geht und gehe mal zu einem anderen Arzt. Ich habe nur Medikamente bekommen um die schniefnase und die tropfenden Augen wieder weg zubekommen.
    Das Kratzen im Hals und den Husten muß ich auch noch weg bekommen.
    Ich merke schon wenn ich Brot esse, das mich alles juckt. Es ist so schnell gekommen und ich hoffe es wird auch schnell wieder gehen. :escape:
    Ich soll auf jeden Fall versuchen diese Sachen zu meiden.
    Liebe Grüße
    Sternenfee
     
  6. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    Werbung:
    hallo sternenfee
    du schreibst es ist schnell gekommen.
    wann hat es begonnen, was war kurz davor (streß,probleme mit partner, mit eltern ...); schau dir ds mal an und werde dir bewußt was dich gestreßt hat, an dem du jetzt noch nagst.
    lg clemens
     
  7. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    @ Arielle
    vielen dank für deine Mühe die du dir machst und ich werde bestimmt daraus was machen können.
    @snemelc
    ja du hast recht , leider habe ich eine Kollegin die die ganze arbeit vergiftet, Lügen erzählt und das glauben leider auch die Chefs.Nicht nur ich muß darunter leiden sondern auch die anderen die total lieb sind.
    Vielleicht möchte mein Körper jetzt Ruhe haben. Wenn ich so nachdenke dann kann ich mir das gut vorstellen.
    Danke
    Liebe Grüße
    Sternefee
     
  8. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Wenn ich meine Erfahrung mit Allergikern so auskrame (mein großer Sohn hatte einige Dinge, die er nicht vertragen hat...), so ist es durchaus möglich, eine Allergie wieder wegzubekommen - aber eben nicht schnell. Zunächst einmal ist wirklich ein Vermeiden der Reizstoffe dringend erforderlich, da die Reaktionen bei wiederholtem Kontakt schlimmer werden.

    Wenn es "nur" diese drei Sorten sind, kannst du schon ganz gut ausweichen im Moment. In Reformabteilungen und bei guten Bäckern bekommst du Brot aus anderen Getreidesorten (wie siehts mit Dinkel aus, ist dem Weizen zwar verwandt, aber eben doch was anderes, da gibts auch viele Bäckereien draus).

    Wenn die Reizung abgeklungen ist und dein System zur Ruhe gekommen ist, dann würd ich mich an deiner Stelle bei einem ganzheitlichen Mediziner um alle Möglichkeiten umschauen, die es da gibt. Von Bachblüten über Homöopathie bis zu Bioresonanz, aber eben wirklich ganzheitlich, nicht nur schnell mal ein paar Allergien löschen, sonst kommen die hartnäckig wieder.

    Alles Gute jedenfalls
    Kinnarih
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen