1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gegenwart, Zeit und Raum

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Inti, 16. Dezember 2017.

  1. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    7.190
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Werbung:
    Ja sicher, hat aber nichts damit zu tun ob was man als Real" oder "nichtreal" bezeichnet auch wirklich real ist. Und deshalb schrieb ich ja auch das zumindest die Illusion als solche real ist.

    Das ist eine künstlich vom Menschen geschaffene Masseinheit. Die Zeitinie selbst kennt keine Masseinheit und somit auch keinen Teil in ihr.

    Der Augenblick ist eine Redewendung für den Moment.

    Das einzige was im Raum-Zeit-Kontinuum real ist, ist die Relativität der Zeit. Und diese Relativität ist auch keine Illusion.

    Nicht ich bestimme was Illusion ist, im Bezug zu dieser Aussage von mir, sondern es bestimmt die Logik.

    Ja, dein Denkapparat hängt, weil ich garnicht gesagt habe dass das HierundJetzt ein Prozess wäre.
    Ich schrieb: Der illusionäre Begriff HierundJetzt bzw. Gegenwart ist in der beschränkten Wahrnehmungsfähigkeit der illusionären Zeitabläufe innerhalb der illusionären Zeitlinie das eigentliche Hilfskonstrukt um Veränderungen zu verarbeiten.
    Denn Veränderungen sind Prozesse, im Plural wie in der Singularität.

    Nochmal, ich habe nicht gesagt habe dass das HierundJetzt ein Prozess wäre.
    Du bist zwar bei der Erfahrung ein Teil dessen was du erfährst, nämlich die Erfahrung als Prozess selbst, kannst es aber erst danach gedanklich realisieren. Und das liegt nunmal an der beschränkten Wahrnehmungsfähigkeit des Zeitablaufs in der Zeitlinie. Hätte nämlich ein Mensch keine beschränkte Wahrnehmungsfähigkeit des Zeitablaufs in der Zeitlinie, würde dieser Mensch nämlich erkennen können das es kein HierundJetzt gibt.

    Deswegen hatte ich ja auch ein ? dahinter gesetzt und kein !

    Deine Vorstellung von HierundJetzt ist mir ja nicht fremd. Ich habe ja früher genauso gedacht über die vermeintliche Gegenwart.
    Aber irgendwann bin ich dieser Illusion auf die Schliche gekommen.

    Alles andere ist Illusion.

    Wenn wir über Zeit reden, reden wir zwangsläufig vom physischen Leben in der materiellen Welt.
    Das nicht-physische/biologische Leben ausserhalb der materiellen Welt ist was man SEIN nennt. Dieses "Leben" , das SEIN, findet in der Ewigkeit statt.
    Und in der Ewigkeit finden auch keine Prozesse statt.

    Du wirst diese Instanz wahrscheinlich Gott nennen, vielleicht sogar als eine Art Geistwesen ansehen, welches wie durch den "heiligen Geist" in dir Wirkungen zu erzielen vermag.
    Ich nenne diese Instanz einfach nur das Selbst. Und ja, natürlich wirkt das Selbst unbewusst in das Leben hinein.
     
  2. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    7.190
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Ich würde sagen Galaxien, aber von mir aus auch die Sonne
    Dazu hab ich mich geäußert man kann ziemlich gut drüber philosophieren oder spekulieren. Es ist ja nix reales, sondern ein Symbol das für etwas stehen soll. Dieses wurde von Menschen kre-iert und kann von uns neu kreiert werden, wie es ja Hilter auch gemacht hat.
    Da kann man viel hineingeheimnissen - zum Beispiel, dass das eine für das helle das andere für das dunkel steht und gemeinsam genutzt kann es in seiner Bedeutung dem Symbol Yin/Yang nahe kommen. Sollte man sich nur einigen ob links hell ist oder rechts. Man kann sagen die eine Richtung ist Böse, diese muss man vernichten und man darf nur die andere Richtung nutzen. Man kann auch sagen das wie es Hitler genutzt hat war böse, also nutzen die Guten nur die andere Richtiung...............
    Klar kann man - ob dies dann wahrer ist ist die Frage.

    LGInti
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Nicht die Natur ist in dieser Frage unkontrolliert sondern der Mensch
    Keine Frgae Kinder können grausam sein, Empathie zu erlernen oder sie in sich zu finden ist ein längerer Prozess und die Eltern und Erzieher haben damit eine sehr wichtige Aufgabe. Der Mensch hat das Potential zu einem selbst bewussten Menschen und muss zu einem Selbstverantwortlichen Menschen erzogen werden. Ich kenn das von meinen Enkeln, die treten einem einfach ans Schienenbein, da ist wichtig sofort zu reagieren und klarzumachen, das geht nicht.
    Noch mal - nicht die Natur ist gefallen sondern der Mensch, und der Mensch hat inzwischen die Macht übernommen
    Weil es zu seiner Kultur gehört.
    Wir westlich-christlichen Menschen hantieren mit dem Kreuz und die Ägypter hatten das Henkelkreuz. Und warum jetzt genau der Dalai Lama an bestimmten Stellen ein Sx´wastika nutz, da muss man ihn einfach mal fragen.

    LGInti
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2019
    Suraja13 und LalDed gefällt das.
  5. Suraja13

    Suraja13 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    1.857
    Nun Swastika ist ein religiöses Glückssymbol, selbst Ganesha wird damit abgebildet, er trägt das Zeichen in der Handfläche.
    Hitler wollte es für sich anwenden damit er Glück in seinen Unternehmungen hat aber es wurde leicht schräg benutzt und somit hatte er kein Glück.
    Und wenn der Dalai Lama es benutzt dann kann sich ja wohl jeder denken warum.
    Ich denke er wünscht sich - unter anderem - nichts mehr als Freiheit für Tibet und dass er zurückkehren kann.
    Jedenfalls arbeitet er daran.
     
    LalDed gefällt das.
  6. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    6.955
    Werbung:
    Wie arbeitet er daran?
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Ob etwas" wirklich real" ist, ist irrelevant. Für die jeweilige Ebene zählt, das was ist und die Physische Ebene wirkt auf unsere Physis nun mal physisch real.
    Völlig klar stimme dir zu
    Die Zeitlinie kann überhaupt nix kennen, da die Zeitlinie eine Masseinheit ist. Wenn jemand etwas kennt ist es der Mensch und der Mensch kann natürlich die Teile dessen was er misst erkennen.
    Ist mir ehrlichgesagt egal
    Wer was wann und warum als real erlebt, dazu hab ich geschrieben
    Ja deine Logik - anderen erscheint anderes logisch. Logik ist ein Handwerkszeug, das jeder nutzen kann und auch anderes damit erzeugen kann.
    Na wunderbar, dann kommst du mir näher
    Das ist klar, erst die Erfahrung dann die Interpretation/Erkenntnis
    Nö, das ist in der physischen Realität klar definiert - es sind die Physischen Sinne (plus Erkenntnis) welche Bewegung im Raum erkennt und bestimmte Dinge als Masseinheit benennt.
    Das sehe ich total anders (siehe andere posts)
    Na dann ist das ja geklärt
    Genau - darüber denken reicht halt nicht
    Das muss ich wohl immer wieder betonen es geht beim Hierundjetzt nicht um das, was man (oder du) unter Gegenwart versteht
    Ich würde sagen, damit hast du dich getäuscht - hoffentlich wirst du nicht enttäuscht, wenn du die Erfahrung machst
    noch mal - real oder illusion ist nicht pauschal zu bestimmen
    Ja klar und es bringt nix, das einfach mit anderen Ebenen zu vermischen
    Das nichtphysische Leben ist nicht biologisch - Biologie hat mit Zellen, Zellverbänden, komplexen Funktionen etc zu tun
    Mein Sein umfasst alles was mit mir als Wesen zu tun hat, dazu gehört die Physis, aber auch alles Nichtphysische
    Da bin ich mir nicht sicher, ob alles Nichtphysische die Ewigkeit ist. Ich könnte sagen, der Ursprung und heimat des Seins ist die Ewigkeit, das würde für mich passen.
    Ja die meisten nenne das das Selbst, mir gefällt der Begriff nicht.
    Da sind wir einer Meinung
    LGInti
     
    SchattenElf gefällt das.
  8. Suraja13

    Suraja13 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    1.857
    Tibet wurde ja von China eingenommen.
    Er selbst ist damals geflüchtet und lebt nun im Exil.
    Er berichtet von den Vergewaltigungen an den Frauen und Mädchen in Tibet und den Misshandlungen an Frauen und Männer allgemein.
    Er kümmert sich um Aufklärung was dort passiert aber China verbittet sich jede Einmischung.
    Er bittet darum Gebetsfahnen für alle Menschen aufzuhängen weil es uns erlaubt ist, ihnen aber nicht.
    Er hofft auf Hilfe für sein Volk.
    https://www.tibetische-gebetsfahnen.de/aufhaengen
     
    LalDed gefällt das.
  9. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    6.955
    Ah, ok, das meinst Du.
    Danke :)
     
    Suraja13 gefällt das.
  10. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    6.955
    Werbung:


    Musst an @Inti dabei denken. Er redet ständig über Deine Signatur :sneaky:
     
    Inti und Suraja13 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden