1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gegenwart, Zeit und Raum

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Inti, 16. Dezember 2017.

  1. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Ja vertikal übereinander oder horizontal nebeneinander, aber da gibt es im www einiges an Infos

    LGInti
     
    LalDed gefällt das.
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Diese Kräfte sprach ich ja auch gar nicht an

    LGInti
     
  3. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Was ich damit meinte, war lediglich, dass uns die Bezugspunkte aufgrund fehlender Kenntnisse fehlen, anders als beim Wetter. Das sind ja auch ganz andere Größendimensionen unter vollkommen anderen Bedingungen.
     
  4. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    7.192
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse

    In der Tat, denn es ging ja nie um Zwang. Es ging immer nur um den freien Willen.
    Und dieser freie Wille ist ja SO frei, sich nicht dogmatischen Überlieferungen zu unterwerfen, wie dass es einen Baum der Erkenntnis real gegeben haben muss oder eine göttlichen Instanz ausserhalb des Selbst.
    Es geht in einem Forum wie diesem hier, welches ja neutral ist, auch nie darum anderen Menschen, wenn auch nur subtil, das Seelenheil und somit das "Paradies" näher zu bringen oder in die Richtung dieses Seelenheil/"Paradies".
    Du @Inti erinnerst mich an die Menschen welche an meiner Haustüre klingeln und ganz subtil versuchen mir mir über Gott zu sprechen. Weil sie glauben die Irrtümer eines vermeintlichen Teufels/Satans subtil widerlegen zu können.
    Letzteres geht aber wahrlich nicht. Denn es gibt nichts zu widerlegen was es real nicht gibt!
    Ah, jetzt kommt es: Des Teufels/Satans grösster Clou ist ja, den Menschen zu suggerieren, dass es den Teufel/Satan garnicht gibt.


    Oh Gott, oh `mein` Gott, warum hast du mich verlassen?


    :autsch:

     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Ja so verstehe ich das

    LGINti
     
    LalDed gefällt das.
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Na das ist ja selten, dass ich hier ein substantielles Feedback bekomme. Aber ich kann dir versichern ich bin hier nicht auf der Suche nach Schülern. Ich hab auch kein Interesse andere von etwas zu überzeugen. Mein Credo ist eh, jeder findet seinen Weg nur in sich. Und das was du als subtile Manipulation wahrnimmst ist wahrscheinlich, dass ich immer wieder betone, dass jeder seinen Weg gehen sollte und ich keinerlei Anspruch auf eine absolute Wahheit habe.

    Ich vertrete das was ich als wahr erkannt habe, was aber nicht heißt dass sich das nicht auch ändern könnte. Früher dachte ich auch, es gibt eine absolute Wahrheit, die es zu erlangen gilt. Und viele Gruppen und Einzelpersonen versuchen ihre Wahrheit als absolut zu verkaufen. Aber mir ist inzwischen klar, es gibt die persönlichen Erfahrungen und die Erkenntnisse daraus und die sind für mich wahr, haben aber wahrscheinlich keinen Bezug zu einer womöglich vorhandenen absoluten Wahrheit.
    Wie gesagt meine Vorstellungen von Realität sind etwas differenzierter
    Aber es gibt dann doch immer wieder Menschen, die ganz genau wissen und jedem sagen wer teuflisch ist, oder wo der Teufel lauert. Aber ich denke, jeder Mensch weiß seit der "Vertreibung" für sich wo das Böse und das Gute zu finden sind.
    Weil die Menscheit sich weiterentwickeln wollte, ohne am Gängelband zu laufen?

    LGInti
     
  7. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    1.854
    Zitat von Inti:
    Hauptpunkt in der Diskussion war ja die Frage ist das Hierundjetzt identisch mit einem "Moment"

    Dazu Meister Eckehart; Das Nun, in dem Gott die Welt erschuf, und das Nun, in dem ich jetzt zu euch spreche, IST ALLES DAS GLEICHE NUN.
     
    Montauk, Inti und LalDed gefällt das.
  8. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Das gleiche, nicht dasselbe. :D
     
    LalDed gefällt das.
  9. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    1.854
    Werbung:
    In
    Inwieweit es im mittelalterlichen Kontext ein Unterschied war, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Letztendlich besagt diese Aussage, dass sich die Schöpfung immer im Augenblick vollzieht, da der materiellen Welt
    kein vom Betrachter unabhängiges objektives Sein zukommt.
     
    Montauk und Inti gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden