1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Esoterische Strategien

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Dolphins Mind, 1. Januar 2008.

  1. Werbung:
    1. Ich werfe jemandem vor, er handle rein aus dem Ego heraus

    Ein genialer Schachzug, den immer das Ego des anderen entwirft. Gleichzeitig wird die Meinung des anderen total abgewertet, da dieser ja "aus dem Ego heraus" handelt.


    2. Es gibt keine absolute Wahrheit, alles ist relativ

    Wenn alles relativ ist, wer ist dann Gott? Eine Strategie des Egos, die eigene Wahrheit einzubringen, die nicht in direkter Verbindung mit Gott und der göttlichen Wahrheit steht.


    3. Persönliche Angriffe


    Wenn gar nichts mehr hilft, dann muss die Person des anderen diskreditiert werden, um seine Glaubwürdigkeit zu erschüttern.


    4. Die "Spiegelgesetz-Methode"

    Wenn du ein Problem mit jemand anderem hast, dann hast du in Wirklichkeit selbst ein Problem, weil der andere nur als Spiegel fungiert.

    Die Gegenfrage ist: Was ist, wenn ich als Spiegel des anderen fungiere und er sollte an mir etwas lernen und nicht umgekehrt?

    Die eigene Meinung wird wieder abgewertet, weil man ja erst lernen muss, den Spiegel des anderen zu erkennen ... damit entspricht auch das, was man gesagt hat, mit Sicherheit nicht der Wahrheit ...





    Leider beobachte ich viele dieser Strategien auch hier im Forum und die Liste lässt sich wahrscheinlich noch fortsetzen ...


    Liebe Grüße
     
  2. Delfine

    Delfine Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    517
    Ort:
    OÖ Linz
    ;-) das ist gut ja - gut zusammengefasst.

    oder was ich häufig erlebe: Man schildert einem anderen Menschen seine Gefühle, Emotionen und spricht etwas aus, was einem nicht gefallen hat oder wie man etwas "erlebt" hat - also etwas subjektiv empfundenes mit der Bitte und dem Versuch Dinge zu klären und jeder Menge Fragen und bekommt dann zur Antwort : " Eine Unterstellung nach der anderen,..." und sonst nichts.


    oder eine andere gute Methode auch: ist Ignoranz indem man sich einfach weigert mit dem Menschen zu sprechen und abbricht nachdem man klargestellt hat, dass man über so etwas nicht weiterdiskutiert (der andere also blöd ist, wenn er darüber redet..)
     
  3. 5. Erdung

    Wenn etwas fantastisch oder "zu" spirituell klingt, wird demjenigen empfohlen, sich zu erden, bevor er "Unsinn verbreitet" oder so ähnlich ...

    Die Strategie dahinter ist, dass Erdung nur ein Vorwand dafür ist, den anderen auf eine Alltagsebene der materiellen Welt hinunterzubringen, wo hohe geistige Erkenntnisse nicht wirklich möglich sind. Das ist keine Erdung, sondern ein Abstieg aus der geistigen Welt in die materielle ...

    Erdung ist tatsächlich notwendig, aber nur im positiven Sinn, um in liebender Weise mit der Erde verbunden zu sein und um mit dem Körper gut verbunden zu sein, der ebenfalls hier auf dieser schönen Erde weilt ...


    6. Ignoranz

    Der andere ist einer Antwort gar nicht würdig. Schließlich habe ich Recht und er nicht. Ich bin spirituell weiter fortgeschritten. Ich bin erleuchtet und er nicht. Eine besonders perfide Strategie des so genannten "spirituellen Egos", das sich für erleuchtet hält und glaubt, man könne den anderen herabwürdigen, indem man ihn keiner Antwort für würdig hält ...


    Liebe Grüße
     
  4. 7. Vorwurf der Missionierung


    Wenn man seine eigene Meinung vertritt, des öfteren von Gott oder Göttlichkeit spricht und dann noch eine christliche Sichtweise einbringt - das bringt einem schon sehr schnell den Vorwurf der Missionierung.

    Diese Missionierung hat in der Vergangenheit von der Kirche und anderen Gruppierungen stattgefunden und die Angst stammt wahrscheinlich daher.

    Nur, weil man seine eigene Meinung vertritt, ist das allerdings noch keine "Missionierung"! Es findet allein durch das Wort "Missionierung" eine Abwertung der Meinung des anderen statt ...
     
  5. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    8. Perverse und ordinäre Beschimpfungen.

    Wenn jemand (A) nichts versteht
    und auch nichts verstehen will
    und man (B) probiert und probiert
    klarzustellen,
    kommt man (B) plötzlich
    mit so einer Beschimpfung
    ans Licht.

    Nur wenn einer (A) ein Idiot ist
    muss man (B) noch nicht sagen
    dass er (A) ein Idiot ist.

    ;)
     
  6. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Werbung:
    Hmm, da ist vieles treffend beobachtet allerdings nutzt Du selbst diese Strategien auch. Zumindest Nr. 1, 4 und ein bißchen auch 6.
     

  7. Nein, das ist nicht wahr. Bei mir ist es z. B. nicht Ignoranz (Punkt 6), sondern ich antworte jemandem, so lange ich kann und nur wenn es mir energetisch zu viel ist, dann distanziere ich mich und bitte um Abstand. Das ist die Vorgangsweise, die für mich stimmig ist.


    Liebe Grüße
     
  8. Exorial

    Exorial Guest

    Ja und? So ists halt für dich!
    Es sollte dich wundern wie sehr dein Fokus nach aussen gerichtet ist, deine Regeln schreibst nämlich du für dich selber, und ich gebe dir das feedback dazu, aber nur jetzt, weil ich zwei Minuten für dich opfere.
    Und ob du es glaubst oder nicht, in mir steckt mehr Licht und Liebe als du dir vorstellen kannst! :lachen:
     
  9. rainbowchild

    rainbowchild Guest

    Alle, die mit meiner Meinung nicht übereinstimmen sind spirituell noch zu unreif um die Wahrheit zu verstehen. Nur ich alleine bin weit genug fortgeschritten um als Stellvertreter Gottes auf Erden zu fungieren. Jeder, der nicht an mich glaubt wird deshalb in der Hölle schmoren.

    Hmm, an welche Religion erinnert mich das nur?

    LG

    Jenny
     
  10. Werbung:
    Ja, sicher für mich. Es ist ja auch mein Beitrag.


    Das ist nett! Ich fühle mich geehrt ...


    Das glaube ich dir, ohne groß darüber nachdenken zu müssen!



    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen