1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eingebung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ananda, 16. April 2004.

  1. Ananda

    Ananda Guest

    Werbung:
    Ich bekam heute folgende Eingebung:


    Spirituelle Praktiken und gute Handlungen sind nicht nur nicht erforderlich, sondern absolut hinderlich beim Weg der Erlösung. Das Einzige, das eine Seele aus den Materiellen Welten und Dimensionen erlösen und in Gottes ewiges Reich führen kann, ist die ständige Ausrichtung und Konzentration auf Gott.

    Gott ist transzendent und immanent. Er gibt allen Dingen Leben und ist doch außerhalb der materiellen Welten. Sein wahres Wesen ist nicht in der Materie beheimatet.



    Die Schriften Gottes, die Veden, verkünden dies bereits.
    Es ist sehr wichtig, dass man sich als Esoteriker nicht
    in den stofflichen Dimensionen verirrt und sich auf sie fixiert!
     
  2. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hi ananda!

    erster impuls zu deiner eingebung: ist denn die ständige ausrichtung und konzentration auf gott keine spirituelle praxis???

    alles liebe, jake
     
  3. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    das kommt immer drauf an wie der jeweilige gott eines jeden veranlagt ist.

    ich bin mein eigener gott. daher kein problem , ich finde erlösung auch im materiellen. um so voller meine geldbörse, um so losgelöster bin ich.
     
  4. Ananda

    Ananda Guest

    Hi jake!

    Höchstes Ziel ist, was im indischen Bhakti genannt wird.

    Es ist die volle Ausrichtung auf Gott, egal ob Liebe, Hass, Dienerdasein usw.

    Es weniger praktisch (physisch) als sich mit vollem Wesen auf Gott zu jeder Sekunde des Tages auszurichten.

    Um das überhaupt alles verstehen zu können, ist es erforderlich, dass man erkennt, dass das gesamte stoffliche Universum eine Illusion (MAYA) ist. Also die perfekte Täuschung, die nicht existent ist, obwohl sie einem als sehr existent vorkommt.

    Denkt mal über die Illusion nach, es ist äußerst wichtig, euer wahres Sein zu erkennen. Denn nur so werdet ihr euch aus der dualen Scheinwelt begeben können. So unglaublich das auch klingen mag, es ist die höchste Wahrheit.
     
  5. Ananda

    Ananda Guest

    @Wirbelwind

    Nimm's nicht persönlich, aber für mich bist du ein gutes Beispiel dafür, wie verfangen man in der Illusion sein kann.

    Aber das ist auch in Ordnung. Jeder wird zu seiner Zeit fündig.
     
  6. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    Werbung:
    ananda ich versteh nicht ganz was du meinst.

    du wohl nicht wie ich es meine???

    na dann heir noch mal näher erklärt.

    gott ist eine denkweise, jeder gibt mit seinder denkweise seinem got die eigenschaften.

    ich bin echt mein gott für mich. klarer???
     
  7. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Ananda,

    Mich wuerde interessieren, wie Du "Gott" fuer Dich definierst und lade Dich hiermit zu dem von mir ereoffneten Thread mit meinen Gedanken zu Gott ein:

    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=3645


    Es kommt mir immer wieder seltsam vor, wenn jemand in seinen Postings "ich" und "ihr" anwendet. Desweiteren ist das Fernoestliche auch nicht so mein Thema. Wahrscheinlich wirst Du jetzt auch von mir sagen, dass auch ich der Illusion anheimgefallen bin und wahrscheinlich nur Du nicht, aber ich sehe es ein wenig anders.



    lg
    Chris
     
  8. Ananda

    Ananda Guest

    @Seelenfluegel

    So arrogantes Denken liegt mir fern. :)

    Es ist auch nicht wichtig, wie man es nennt. Im indischen ist es nur recht treffend beschrieben.

    Es ist nur empfehlenswert, sich im klaren zu sein, das Gott nicht nur als Energie immanent ist, sondern auch als Wesen transzendent von den stofflichen Welten existent ist.

    Jeder hat eine persönliche Beziehung zu Gott. Keine Beziehung ist auch eine Beziehung zu Gott.


    @Wirbelwind

    Ja, jetzt ist es klarer. Du hast eine Beziehung zu Gott, auch wenn sie nicht meiner entspricht. Deine Beziehung zu Gott ist, dass du Gott bist. Das ist ja auch in gewisser Weise richtig.

    Aber leider werden viele Menschen durch diese Sicht überheblich und selbstverherrlichend. Eine Tatsache, die die Verhältnisse auf diesem Planeten geschaffen haben.
     
  9. spiraltribe

    spiraltribe Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    334
    Ananda,was möchtest du eigentlich damit bewirken, wenn du diese Eingebung hier ins Forum stellst?
    Welchen Zweck verfolgst du damit?
     
  10. sr. sophia

    sr. sophia Guest

    Werbung:
    Liebe Ananda,
    du hast eine Botschaft aus der spirituellen Welt bekommen, die dich offenbar sehr berührt hat. Ich habe den Eindruck, dass du sehr gut verstanden hast, um was es geht. Vertaue auf dieses Verständnis und lasse dich davon leiten.
    Vielleicht merkst du, dass dir die urspüngliche Botschaft viel klarer ist, als einige der Beiträge im Forum, auch wenn sie noch so lieb und gut gemeint sind.

    Mein spiritueller Weg ist die christliche Mystik, das heißt auch ich erfahre im Gebet und im Kontakt zur spirituellen Welt die Antworten auf Fragen meines Lebens. Diese diskutiere ich dann auch nur mit meinem spirituellen Lehrer.

    Freue dich,dass du die Gabe hast, Botschaften zu empfangen! sei offen und frage weiter!

    Liebe Grüße
    Schwester Soophia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen