1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Wahrheit ist die größte Lüge

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Faydit, 18. August 2010.

  1. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    "Die Wahrheit ist die größte Lüge."
    Hörte ich mal jemanden sagen. Seither lässt mich dieser Satz nicht mehr los.

    In diesem Forum wird viel über Wahrheit(en), Liebe, Glauben, Weltbilder, Konzepte geschrieben, gestritten, diskutiert.

    Meist geht man dabei von sich selbst aus, und versucht, andere von der Richtigkeit der eigenen Wahrheit zu überzeugen.

    Übersehen wir dabei nicht ein wenig, dass jeder Einzelne auf seinem individuellen Weg an einem ganz anderen Punkt stehen kann, und es zumeist auch tut, als ein anderer, als all die anderen?
    Und dass Rezepte, die dem einen gut tun, ihn weiterbringen, eben wegen genau dieser Unterschiedlichkeit, auch dieser individuellen Vielfalt genausogut für einen anderen auf seinem - eben nicht mit unserem eigenen vergleichbaren - Weg sogar mitunter hinderlich sein können?

    Menschen neigen zur Verallgemeinerung, Generalisierung, Pauschalisierung. Um sich in der Welt überhaupt zurechtzufinden. Zugleich ist aber auch jeder ein "Anderer" unter "Anderen", ein "Fremder" unter "Fremden".

    Rosa Luxemburg schrieb: "Die Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden."
    Wäre dann nicht auch die Wahrheit immer die Wahrheit derjenigen, die einer anderen Wahrheit anhängen, an eine andere Wahrheit glauben?

    Wie wahr ist, kann eine Wahrheit wirklich sein, die dazu führt, dass darüber eher gestritten wird, als dass sie einer Art individueller und/oder kollektiver Entwicklung dient?

    Ist Wahrheit demokratisch-mehrheitsrelevant, von der Anzahl ihrer "Wähler" abhängig? Wird uns in dieser vernetzten Welt durchaus suggeriert. Wird doch alles bewertet, gerated, mathematisch ausgewertet und statistisiert.

    Gibt es somit überhaupt so etwas wie eine allgemeine, objektivierbare Wahrheit? Die nicht vom eigenen Bezug, von eigenen Glaubensystem, Glaubenskorsett, eigenen Glaubenssätzen, oder Obrigkeiten, wie Kirchen oder "Lehrern" dieser Wahrheiten abhängig ist?

    Ist mehr als die eigene innere Wahrheit überhaupt aus menschlicher Perspektive erfassbar, erkennbar, wahrnehmbar? Oder bleiben wir doch zeitlebens Gefangene unserer eigenen Programme und Filter?

    Letzlich paradoxerweise Gefangene unseres Glaubens(!) an die Richtigkeit einer bestimmten Wahrheit.
     
  2. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    im ersten Satz sehe ich die Antwort, alles andere ist Nudeln zu Reis machen wollen...den eine allgemeine Antwort setzt das aufgeben des einzelnen vorraus, was im geschulten System endet...dort wird gelehrt was richtig oder falsch ist, eben aber falsch ist.

    Somit ist die einzelne Wahrheit nicht die Lüge, sondern die grosse.
     
  3. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Könnte man sagen, die Wahrheit eines Anderen kann nicht die Eigene sein, oder diese ersetzen. Und umgekehrt?

    Nur, was ist, was wäre dann Wahrheit überhaupt außer einer subjektiven Festlegung? Womit sie wieder keine Wahrheit wäre, das sie ja individuell, und nicht verallgemeinbar wäre.
     
  4. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    genau, was Wahrheit ist bestimmt deine Ansicht darüber...es ist nur das ja oder nein dazu...wie du sagst, individuell nicht verallgemeinbar...jedem seine Illusion:D
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    es gibt wohl sicher die wahrheit ...auf die man sich geeinigt hat ...:)
    die wird durch medien und wissenschaft und wählertum propagiert
    eine weitere wahrheit durch erfahrung mit unseren sinnen ...und deren benennung der dinge ...ich will das mal die sprache nenen
    wo bleibt jetzt der einzelne ...okay ...dann gibt es wohl auch die individuelle wahrheit...ergebnis perönlicher deutungen von erfahrungswerten...
     
  6. Wilderer

    Wilderer Guest

    Werbung:
    "Die Wahrheit ist die größte Lüge"
    ich liebe diese Aussage. Und, ich denke sie ist absolut war.
    Jeder, jeder Mensch, jedes Tier, jedes Individuum hat seine eigene "Landkarte" seinen eigenen Plan von der Welt. Ohne dies würde man vielleicht, völlig "entufert" untergehen. Andere Wahrheiten zu entdecken, kann sehr spannend sein.Lebens/liebenswert.
    "Du wirst keine anderen Meere entdecken, wenn Du nicht den Mut hast, den Strand aus den Augen zu verlieren".

    Ich habe mal folgendes gehört: " Du gibst nicht auf.Niemals.Nichtmal jetzt. Das habe ich von Anfang an in Dir gesehen. Darum bin ich Dir gefolgt. Und würde es immer wieder tun. Dein Motto:Jump in the water and learn to swim.
    Aber, wollte ich nicht Monster mit einem Schmetterlingsnetz fangen?"

    Das eintauchen in andere "Wahrheiten". Unglaublich schön und intensiv.

    Danke für dieses gute Thema.
    ...und, je mehr ich über dieses Wort nachdenke, desto lächerlicher erscheint es mir:Wahrheit.
    Wer kann schon, ohne Ignoranz, behaupten, die zu kennen.
    Gruß
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    diese summierung von wahrheitskriterien lässt sich subsummieren durch das ,was man den persönlichen glauben nennen könnte ...er kann übergehen in eine philosophische betrachtungsweise, poltisch zu verwerten sein oder eben auch mysthisch transzendiert werden durch yogatechniken ...medtitation etc..
     
  8. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Ich finde es amüsant, wenn Leute meinen als einzige die absolute Wahrheit zu kennen und ihre Meinung stur vertreten.
    Mein Benutzerbild zeigt, wie ich darauf reagiere. :D
     
  9. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Ich denke mal, es gibt "aus höherer Sicht" EINE Wahrheit - und die ist natürlich wahr. :D Die Auslegung (Wahrnehmung) dieser einen Wahrheit ist jeweils individuell verschieden, je nachdem, wo *Mensch* in seiner Entwicklung steht.

    :)

    lichtbrücke
     
  10. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Werbung:
    Ich stimme dir zu. Nur halte ich zusätzlich auch mehrere Wahrheiten aus höherer Sicht für möglich. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen