1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Wahrheit finden

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Die Existenz, 23. Januar 2019.

  1. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.183
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    und ich finde alle reden bloß solange von der wahrheit, bis sie sie hören, dann ist schluss mit lustig

    ^^
    mir ging es zumindest so....je wahrer es wurde desto empörter wurde ich^^

    nein , mal im ernst, was genau soll die wahrheit sein
    ich mache ein paar erfahrungen und abstrahiere daraus für die allgemeinheit? so kann wahrheit nicht funktionieren

    dann würde ich versuchen das prinzip von unten nach oben zu übersetzen

    Wahrheit bzw allgemein gültiges wird von oben nach unten übersetzt

    erst wenn das oberste prinziop erkannt ist, und man es dementsprechend übersetzt sehen kann, kann man auch aussagen über jemand anderes treffen, aussagen die nicht individuell sind, trotzdem stirbt das individuum nicht,
    weil auch die verschiedenheit ein Teil von erfahrungen sind und auch gewollt, man siehe bloß die blumenvielfalt ect, aber trotzdem ist deine seele so aufgebaut wie meine seele...auf ein und die gleiche weise
     
    Leopold o7 gefällt das.
  2. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    30.484
    Die Wahrheit finden hat nichts mit Suchen zu tun.
     
    sikrit68, Leopold o7 und downsize gefällt das.
  3. downsize

    downsize Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    645
    vor allem, weil es keine gibt. :rolleyes:;)
     
    Leopold o7 gefällt das.
  4. Desperado

    Desperado Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2019
    Beiträge:
    870
    Wird die persönliche Wahrheit gesucht oder die überpersönliche?
     
  5. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    30.484
    Wahrheit ist dort wo es keine Zeit gibt.
     
    Leopold o7 gefällt das.
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    52.062
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Und das ist ganz bestimmt nicht die Wahrheit ....

    :D
     
    Leopold o7 gefällt das.
  7. sadariel

    sadariel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2018
    Beiträge:
    5.303
    Der von dir zitierte Beitrag ist zwar schon etwas älter.
    Aber ich erinnere mich gut daran, als ich ihn geschrieben habe.
    Damals war ich empört über gewisse Leute, die hier gleich mehrere Nutzerprofile parallel am Laufen haben.

    Am schlimmsten fand ich damals allerdings, dass ich überhaupt jemandem vertraut hatte.
    Seither mag ich niemandem mehr vertrauen, den ich nicht direkt vor mir sehe.

    Ich finde, Wahrheit kann man nicht übersetzen.
     
  8. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    7.912
    Ort:
    burgenland.at
    Servus hnoss!

    Zugegeben, Deine Sichtweise mit Tagen und Nächten, die hat etwas.

    Mein Zugang zu 12 und 13 in der Bibel, speziell im NT,
    der hat sich bisher immer auf die Ausrichtung der paarweisen Zuordnung orientiert.
    Die bekannteste Kombination von weltlich (+) und geistig (-) kennen wir alle in Johannes/Petrus (Wassermann/Stier), mehr oder weniger.
    Dabei bleibt einer, Jesus, übrig ohne Partner; zumindest ist der nicht körperlich vorhanden.
    Auf der Suche nach diesem Partner kommt man dann zu angegebenen oder verschwiegenen Figuren
    aus den schriftlichen Aufzeichnungen des NTs.
    Etwa auf Josef den Nährvater (Stief-Vater), nach dessen körperlichen Tod,
    oder auf einen eventuellen „Emanuel“, der bereits bei der Geburt verstorben sein soll.

    (Thomas schrieb:
    (4) Jesus sagte: "Der in seinen Tagen alte Mann wird nicht zögern,
    ein kleines Kind (im Alter) von sieben Tagen nach dem Ort des Lebens zu fragen,
    und er wird leben, denn viele Erste werden Letzte sein und sie werden ein Einziger werden.")

    Anderseits.

    Wir verschlafen fast den halben Tag.
    In der Entwicklung des Lebens war das die beste Lösung.
    Gewinnen, verlieren oder flüchten, eventuell anpassen.
    Geworden ist so etwas wie eine Anpassung an das Tageslicht.
    Fast überall, nur das Okapi kommt so gut wie ohne Schlaf aus …

    Tagaktiv, nachtaktiv. Gewiss, das gibt es auch.
    Aber im Umfeld der Bibel, da haben die zurückgedrängten Essener eine eigene Sichtweise entwickelt.
    Neben Abschriften des AT haben sie ein persönliches Schriftwerk auf 2 Beine gestellt,
    das nannten sie „Kriegsordnung“ und es handelt von der Konfrontation
    Söhne des Lichts gegen die „Anderen“.

    Verglichen mit Strategiespielen, die helle und dunkle, oder weiße und schwarze Spielsteine verwenden,
    und abwechselnd jeweils ein Spieler zum Zug kommt,
    gelangen wir zum favorisierten Manöver der Essener:

    Angriff ist die beste Verteidigung!“

    Benimmt sich jedoch der Mensch allgemein nicht wie ein Okapi,
    dann kommen wir gelegentlich zu solchen Ansichten, wie die Essener.
    Wir Menschen riechen nicht gut, laufen schlechter, schwimmen langsamer,
    sehen weniger gut, und von der Nachtsicht einmal ganz abgesehen.
    Vertauschte Farben beim Spiel wäre darum eine gute Idee.
    Wobei ich zwar der Entwicklung im Laufe der Zeit eine hohe Qualität zuspreche,
    aber an Göttlichkeit kommt sie doch nicht heran,
    viel eher entspricht das einer übergeordneten elterlichen Verpflichtung …

    „Unsere Kinder sollen es einmal besser haben.“

    Hier hat KIND bestimmt eine gedehnte Bedeutung.
    Hat zu zahlreichen Untersuchungen geführt.
    So stellt man ein Kind in den Mittelpunkt,
    und wünscht seinem Widersacher die Pest an den Hals – oder so.
    Setzt dann fort im Jenseits gibt es keine Population,
    um in der weiteren Folge sofort darauf hinzuweisen man müsse von oben geboren werden,
    nicht (nur) von unten geboren sein (Johannesevangelium).
    Aber unten ist genetisch. Oben ist im Kopf.
    (Einmal verdrahtet und verkabelt. Dann aber abgespeichert wie ein Fenster zu einer anderen Welt.)
    Mehr oder weniger.

    Nach dem Ereignis im Golf von Mexiko vor 4 Mill. Jahren haben nur Lebewesen überlebt,
    die nicht schwerer waren als 25 kg!
    Wie wird das nach dem Einschlag im Golf von Guinea sein; in Europa; im 3. Jahrtausend unserer Zeitrechnung?


    … und ein :weihnacht

    -
     
    hnoss gefällt das.
  9. Desperado

    Desperado Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2019
    Beiträge:
    870
    Wird die sinnliche Wahrheit gesucht oder die übersinnliche?
     
    hnoss gefällt das.
  10. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.183
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    erstmal muss man auch den bezugspunkt klar stellen

    wahrheit auf was genau bezogen überhaupt<

    denn geschmäcker sind verschieden, aber das hat ja nichts mit wahrheit zu tun.

    wahrheit bezogen erstmal auf unser wirkliches wesen, und dieses besteht nicht nur aus dieser welt allein...nur rein irdisch weltliche sinneserlebnisse werden immer bloß die halbe wahrheit sein

    ja wir sprechen hier aber auch von irdischen sinnen wie das hören und sehen

    aber wir sehen beide verschiedene dinge...wenn Du die Sonne anblickst, was siehst Du dann?

    wenn Du die sonne, für einen stern hälst...einen stern ohne wesen...., dann beschreibt die eigene erkenntnis über sich selbst, das eigene wesen...was ist das? woraus besteht das?

    werden die irdischen erlebnisse als die höchste wahrheit anerkannt?...oder wird auch das wesen der Dinge gesehen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden