1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

chronischer Schnupfen was hilt!!!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von engelaura, 2. Januar 2006.

  1. engelaura

    engelaura Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    165
    Werbung:
    :escape:
    Hi Leute,
    :debatte: ich habe da mal eine Frage, wer kennt sich mir einem ständigen Schnupfen aus? So bald das Wetter kalt, windig und nass wird bekomme ich sofort eine Nasennebenhöhlenentzündung. Habe schon vieles ausprobiert, doch leider hat nichts wirklich lange geholfen. Die Ärzte kennen ja auch nicht alle Mittel, aber vielleicht ist unter Euch jemand den es auch so geht, oder mir einen Tipp geben kann.
    Wäre Euch sehr dankbar.
    liebe grüsse engelaura
     
  2. Iadara

    Iadara Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    93
    Ort:
    zur Zeit London/GB
    Versuchs mal mit Lindenblütentee. Der wärmt und du schwitzt alles raus.

    Mir hilft der jedenfalls immer.

    LG Iadara
     
  3. iriebuddha

    iriebuddha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    696
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo Engelaura,
    Ist im Zusammenhang mit deinem Schnupfen irgend etwas passiert. So nach dem Motto "Ich habe die Nase Voll".Das kann passieren wenn man nicht bereit ist sich Herausforderungen bewußt einzugestehen, es kommt zur Somatisierung.Mit der Aussage "Komm mir nur nicht zu nahe,ich bin erkältet", hällt man sich erfolgreich alle vom Leib. Wenn du jetzt aber sagst das das nicht auf dich zu trifft dann inhalier mit Kamille. Gute Besserung
    LIeben Gruß
     
  4. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    ich geh rein auf den physischen Aspekt ein: bei einer Nebenhöhlenentzündung hilft sehr gut eine Infrarotlampe zum Bestrahlen, gibts so um die 10 Euro in den Elektrofachmärkten.

    Ein Tipp, der sehr gut gegen die Nebenhöhlenentzündung hilft: Bei einer "rinnenden Nase" nicht normal schneuzen, denn durch den "Überdruck" wird der Schleim in die Nebenhöhlen gedrückt und führt dort zu einer Entzündung. Wenn man aber den Rotz "aufschnieft" (wie man das auch nennen mag), dann erzeugt man einen "Unterdruck" und die Nebenhöhlen bleiben frei. Obwohl das in der Öffentlichkeit teilweise etwas *naja* ist - es funktioniert.

    Lg Shanna
     
  5. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hätte auch einen kleinen Tipp :)

    Ich hab im Herbst angefangen, bestimmte Enzyme zu nehmen, extra für die Nase und die Nebenhöhlen.

    Ich hatte dieses Jahr noch keine Probleme, sonst bin ich den ganzen Herbst/Winter mit Nebenhöhlenentzündung rumgelaufen, Antibiotika und all so was.

    Frag mal in der Apo, ich weiss leider nicht, wie die in Deutschland heißen, ich kaufe sie nämlich in Frankreich, dort heissen sie Extranase und kosten 3,50 €.

    Keine Nebenwirkungen etc. - bin sehr zufrieden damit. :)


    LG
     
  6. M.Love

    M.Love Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    45
    Werbung:
    Hallo engelaura,

    zur psychischen Seite wurde ja schon was gesagt...
    Mir hilft, sobald es im Hals kribbelt und ich plötzlich anfange, häufiger zu niesen, Ingwertee mit Honig und Zitrone! Einfach Ingwer (ca. Daumenlang für eine ganze Kanne) in ganz dünne Scheibchen schneiden o. raspeln und mit kochend Wasser übergießen. 5-10 Min. ziehen lassen. Wärmt schön, und durch das Schwitzen können Viren ausgeschieden werden.
    Außerdem nehme ich dann noch Umckaloabo. Seitdem ich das so mache, war ich nie mehr länger als einen Tag erkältet.
     
  7. engelaura

    engelaura Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    165
    :baden:
    Hallo meine lieben, ich danke euch für eure anteilnahme und tipps, werde mal sehen was hilf, es fing alles vor jahren mit einem dauerschnupfen an, dann halfen nur noch chemische keulen, aber auf dauer ist das ja nicht das wahre. Dank meiner engel habe ich es etwas im griff, aber es geht immer mal wieder 2-3 tage und dann gehts wieder los. vielleicht kennt ja jemand noch was auf Kräuterbasis so Naturheilmittel zur stärkung der nasenschleimhaut.

    tolles Thema, zum Feierabend! Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Danke Euch erst mal.

    Ich sage immer: Man löst keine Probleme, indem man sie auf Eis legt.

    Also reden wir drüber.
    liebe Grüsse und Besten Dank
    engelaura:liebe1:
     
  8. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Hi

    Ich kämpfe auch schon jahrelang mit chronischer Nasennebenhöhlenentzündung herum.
    Anfangs wars bei mir auch blos im Winter, aber mittlerweile hab ich das ständig, manchmal akut, meisst nicht so schlimm, aber trotzdem immer da...

    Oft ist bei sowas eine Allergie der Auslöser, hast du schon mal Allergietests gemacht?
    Oder was auch oft vergessen wird, sind die Zähne. Es kommt nicht selten vor, dass eine kaputte Wurzel daran schuld ist dass man da jahrelang solche Probleme hat...
    Hast du die Zähne in letzter Zeit kontrollieren lassen?

    Bei mir ist es so, dass, egal was ich ausprobiere, es nur kurzfristig wirkt, danach ist die ganze Wirkung weg.
    War bei Antibiotika so, und bei homäophatischen Sachen auch...
    Ich habe Allergien, die ersten 2-3 Wochen mit Allergietabletten war ich die Nebenhöhlenprobleme los, dann kamen sie wieder.
    Habe pflanzliche Tabletten ausprobiert die die Nase freimachen, die ersten Wochen sind die Symptome zurückgegangen, danach wirkten die auch nicht mehr.
    Alles sehr eigenartig, aber deswegen kann ich wohl davon ausgehen, dass die Allergien usw zwar da sind, aber nicht der Hauptauslöser für die Nebenhöhlenprobleme sind...

    Was bei akuten Nebenhöhlenentzündungen mir sehr hilft, ist die Infrarotlampe, Gesichtssauna, und Inhalieren mit Salzwasser...


    lG
     
  9. Lipolyse

    Lipolyse Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    127
    Beim chronischen Schnupfen ist die Immunregulation entgleist und kann im schlimmsten Fall sich zu einer schwerwiegenden Autoimmunerkrankung auswachsen.
    Deswegen ist hier dringend anzuraten, dies in einer TCM-Klinik oder bei einem kompetenten TCM-Arzt, der sich mit chinesischen Kräutern auskennt, behandeln zu lassen.
     
  10. soul to soul

    soul to soul Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    dort, wo der Wind weht
    Werbung:
    also um da mal in deiner psyche herumzuwühlen *lol*

    bezüglich gesundheit empfehle ich dir mal im internet nach der (germanischen) neuen medizin zu suchen, auch wenn so manche/r meint, dass das scharlatanerie oder was auch immer sein soll...

    an all jene, die dieser meinung sind:
    die neue (germanische) medizin ist eine empirische wissenschaft, die bis dato nicht falsifiziert werden konnte.

    die grundannahme ist: psyche, gehirn, organ.

    da dein schnupfen chronisch zu sein scheint, suchen wir mal nach der ursache. wann hat denn der spaß angefangen?
    was war der auslöser? - und ich meine den beginn des beginnes... das erstmalige auftreten...

    wir haben entweder den fall, dass es dich anstinkt, wenns kalt und windig ist, es schifft und du nicht ungestört rauskannst ohne zu frieren oder dich irgendwie in deiner bewegungsfreiheit eingeschränkt zu fühlen
    (ist bei mir beispielsweise oft so, drum geh ich auch ins solarium ;-) )

    oder, der andere fall: du hattest ein einschneidendes erlebnis, das zu dem zeitpunkt stattfand, als es draußen so grauslich war: siehe körperintelligenz und die möglichkeit des körpers sich an die winzigsten nebensächlichkeiten zu erinnern...

    ich wünsche dir mal viel erfolg beim nachforschen und ganz weiche taschentücher, die sich an deine nase schmeicheln :)
    p.s.: ich stehs mir auf eukalyptusöl und angenehme luftfeuchtigkeit im mehr oder weniger wohl temperierten zimmer :)

    Silvia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen