1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eigene Verletzungen/Krankheiten von den Erfahrungen berichten

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Ritter Omlett, 22. Oktober 2005.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich möchte sehr gerne hier über meine Verletzungen/Krankheiten berichten, weil ich denke dass Erfahrungen und das eigene Erleben anderen kundzutun sehr wichtig und umfangreicher sein kann, als wenn es der Arzt beschreibt. Ich denke jeder hat eine Krankengeschichte die er selbst erlebt hat und von seinen Erfahrungen berichten kann. Nach Erfahrungen von Verletzungen/Krankheiten ist jeder in der Lage z.B. Tipps zu geben, wie es da und dort Erleichterungen geben kann. Deshalb will ich 1x pro Woche berichten und vielleicht beteiligen sich auch andere. Ich denke dass diese Berichte recht wertvoll wären.
    Der Vorteil wäre, wenn jemandem eine Krankheit passiert, die ähnlich oder die gleiche ist wie hier im Tread so kann er viel Wissenswertes erfahren und sich auch mittels PN in Verbindung setzten. So beginne ich mit meinem erstem Erlebnis:


    Unterschenkelfraktur, glatter Durchbruch

    Ein glatter Durchbruch des Unterschenkels ist, wenn sowohl Wadenbein als auch Schienbein gebrochen sind. In diesem Fall ist ein glatter Durchbruch noch ein Glück, weil keine Verletzungen wie ein rausragende Knochen vorhanden sind. Es geschah beim Fussball, es war ein lauter Krach, ich hatte schlechtes Schuhwerk an und es drehte mich aus (Oktober 1987) beim Fallen sah ich wie der Unterschenkel rechtwinkelig wegstand. Die Schmerzen sind unerträglich.

    Im Unfallkrankenhaus wird der Unterschenkelbruch in der Regel operiert und mittels Marknagelung behandelt. Da wird einfach ein Riesennagel zur Verbindung reingesteckt. Ich wachte auf von der Operation starke Schmerzen, jedoch musst du schon einen Tag später aus dem Bett. Bei dieser Methode belastet man sofort.
    Am nächsten Tag kam eine Heiltherapheutin mit 2 Krücken. Sie stellte eine Kilowaage hin, 20 Kilo darfst du belasten. So humpelst du dann herum mit 2 Krücken 2 Tage nach der Operation. Ich fühlte mich immer noch relativ gesund, anbetracht der anderen anwesenden im Spital und die schwere deren Verletzungen.

    Du darfst aus dem Spital sobald du das verletzte Bein rechtwinkelig abbiegen kannst, das dauert so 1 Woche.
    Zu Hause musst du das verletzte Bein täglich selber faschen, beim Liegen am besten hochlegen. Vergiss es du hast tagsüber chronische leichte Schmerzen die dann Nachts pochend werden können, deshalb schläfst du die erste Zeit nicht so gut und bist Nachts öfters auf.

    Die ersten Erfolge, nach 2 Wochen lassen die Schmerzen langsam nach, nach ca. 3 Wochen beginnst du experimentieren, ob du mit einer Krücke gehen kannst, denn nach 4 Wochen ab Unfall darfst du eine Krücke weglassen. Das ist ein besonderer Anlass. Ja nach 2 Wochen ab Unfall darfst du mit 40 Kilo pro Tritt das Bein belasten. Das ist natürlich alles ein ungefährer Richtwert. Vergesse nicht du bekommst Pulver mit für die Blutgerinnung, die solltest du nicht vergessen einzunehmen.

    Nach 4 Wochen darfst du mit einer Krücke gehen. Zu Hause bastelte ich mir 2 Hanteln mit denen ich zumindest die Armmuskulatur trainierte. Ich kam bald darauf, dass das verletzte Bein beim Hüftheben zur Seite nicht weh tat, so benützte ich dies als Gymnastik.

    Die Situaiton ist sehr komisch, du erlebst, wie dir in der Strassenbahn Leute die Sitzplätze anboten *lach*
    Entgegen der Empfehlung der Ärzte konnte ich die ersten Schritte ganz ganz langsam ohne Krücken nach 2 Monaten gehen. Es heisst ab Unfall 3 Monate, dann kannst du ohne Krücken gehen.
    Ab Unfall tut dir das verletzte Bein die nächsten 2-3 Monate besonders in der Früh beim Aufstehen weh und mit Gymnastik aber hört es dann auf. Keine Angst die verletzten Stellen sind dunkelblau und schauen grauslich aus.
    Nach 3 Monaten kannst du dann gehen und du kannst auch wieder arbeiten gehen. Ich ging nach 2 1/2 Monaten wieder arbeiten und hatte die ersten 2 Wochen noch eine Krücke dabei für die Öffis, weil beim Gedränge musst du aufpassen, weil du ja noch nicht so schnell gehen kannst. Nach 3 Monaten ca. kannst du wieder einigermassen normal gehen und nach und nach kommt das Selbsvertrauen in deinem verletztem Bein zurück.

    Danach ist wieder für 5-6 Monate alles normal, dann holen dich wieder die Gedanken, dass du noch mal operieren musst, denn der Nagel kommt ja wieder raus. Ein unangenehmes Gefühl, dass dir so ungefähr 2 Monate vorher manchen Tag die Lebensqualität beeinträchtigen können.

    Die OP Marknargelung entfernen sind von den Symptomen die ersten 2 Wochen fast genauso wie bei der 1. Verletzung. Die OP-Naht schmerzt doch nach ca. 2 Wochen kommt sehr schnell wieder das gesunde Gefühl. Du darfst die ersten 2 Wochen nicht übertreiben nach der Nagelentfernung, das tut der Wunde nicht gut, wie in meinem Fall. Lieber Herr bitte noch etwas zurückhalten, sodass die OP-Wunde richtig verheilen kann, so sagte mir der behandelte Unfallchirurg bei der Kontrolluntersuchung.

    Du spürst das Bein manchesmal auch noch nach 1 oder 2 Jahren bei der Stelle wo der Nagel drinnen war hast du eine Beule, diese Beule bildet sind nach 10 Jahren fast komplett zurück, ist aber bei mir heute noch ganz ganz leicht zu sehen.

    Liebe Grüsse
    Ritter Omlett
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen