1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Canabis

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Silvermedi, 6. Mai 2011.

  1. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:
    Es gibt Krankheiten wo man Canabis in Form von Tabletten verschrieben bekommt...die man jedoch selber bezahlen muss, also nichts auf Kasse
    Hat da jemand damit Erfahrung? Wie funktioniert das? Muss man da mit ärztlichem Attest in der Tasche rumlaufen - bei einer evtl. Polizeikontrolle. Darf man damit Auto fahren? Oder muss man den Führerschein abgeben??
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Hallo,

    woher hast du die Info?

    http://hanfverband.de/index.php/faq-uebersicht/cannabis-als-medizin


    Wenn irgendwas verschrieben wird, das ähnlich wie Cannabis wirkt, dann heißt es schon mal anders und wird z.B. bei starken Schmerzen verschrieben. Dann ist es aber auch klar, wieso der Patient das nimmt.
     
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.676
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Die bekommt man nicht so leicht aufgeschrieben, da muss schon eine
    schwerwiegende Krankheit dahinter sein.

    Bei Rheuma, MS oder Krebs, bei starken Schmerzen !

    Ein Teil des Wirkstoffes ist künstlich hergestellt und hat nicht
    die gleiche Wirkung, wie wenn man raucht.

    Das Körpergefühl wird einfach entspannter und die Laune besser.

    Nein in diesem Zustand würde ich das Auto stehen lassen, deswegen
    muss man doch keinen Führerschein abgeben.


    http://www.pflegewiki.de/wiki/Dronabinol
     
  4. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014


    aber man braucht kein Attest?
     
  5. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.676
    Ort:
    wo die Wirren irren ...

    Wie meinst du das ?
     
  6. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:
    naja so etwas wie eine Bestätigung, das das verschrieben wurde...
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.676
    Ort:
    wo die Wirren irren ...

    Wie gesagt, so leicht bekommt man Dronabinol nicht verschrieben,
    darf auch nicht jeder Arzt verschreiben.

    Doch man braucht einen Nachweis, oder Attest vom entsprechenden Arzt.
     
  8. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Danke
     
  9. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    heißes thema

    man muss vorm arzt darauf bestehen, ansonsten geht das nicht - der arzt darf THC nicht verschreiben weils unter suchtgift(bürokratisch) fällt da haben viele ärzte angst vor problemen auch wenns mitlerweile ein medikament gibt
    (auf dauer auch mit hohen behandlungskosten verbunden, weil kassen keine suchtgiftrechnungen übernehmen bzw. das nicht so ohne weiteres durchgeht - also kann sich eine behandlung durchwegs teuer erweisen - schon allein wegen der kosten würd ich den selbstanbau befürworten - aussdem hat man dabei die kontrolle der qualität - und das geht auch völlig bio ohne kunstdünger)

    grundsätzlich darf man ja nicht beeinträchtigt fahren, weder unter legalen noch unter illegalen substanzeinfluss und bei persönlichen problemen (krankheiten sind in wirklichkeit sehr schwerwiegende pers. probleme) auch nicht!

    diese problematik ist bekannt - es gibt statistiken die besagen dass jeder 4. autofahrer im winter wegen medikamente beeinträchtigt fährt!
    doch bei medikamente ist der nachweis noch viel schwieriger als bei cannabis...

    (im grunde dürfte keiner der krank geschrieben, in frühpension oder chronische krankheiten hat also fahren - dass ist aber bürokratie und wird nur willkürlich angewandt - leider - selbst wer in der arbeit unter stress leidet dürfte eigentlich nicht mit dem auto nach hause fahren - lernt jeder in der fahrschule:lachen:)

    wenn die Bezirksbehörde davon erfährt musst du auf thc verzichten (ganz egal ob du nüchtern fährst oder nicht, nachweislich einen behandlungszweck vorweisen kannst oder nicht) kannst dir die nächsten jahre schonmal ein sparschwein anschaffen für abstinezkontrollen gutachten etc.
    wenn du deinen führerschein behalten willst musst du auch auf das medikament verzichten, auch wenn es kein vergleichbares ersatzmedikament gibt

    diese thematik wird aber von region zu region bzw. bezirk zu bezirk anders gehandhabt - erst vor kurzen hab ich wieder gelesen dass man das auch weiß dass die handhabe von thc bezüglich behörden und führerschein nicht geregelt ist - somit haben sie freie hand und willkür bei der angelegenheit

    mein tipp - ich würd KEINEM arzt etwas davon sagen, weil man als thc-konsument mit med. hintergrund verfolgt wird (auch wenn schulmed nicht die gewünschte wirkung zeigt)- ich nenn das diskriminierung von menschen aufgrund krankheiten

    am besten auswandern nach holland, spanien, schweiz oder tschechien :thumbup:
    damit gärtnern einem nicht auch noch ins knast bringt weil man seine leiden erfolgreich lindert
    (wie verrückt die menschen doch geworden sind, dass viele ihre pflanzen unter künstlichen licht in versperrten kisten und geschlossenen räumen kultivieren, anstatt im garten unter der sonne:lachen:)

    ich hatte mal gedacht es wäre gut einem arzt zu sagen mit was man seine beschwerden lindert, 2 monate später bekam ich ein schreiben vom amtsarzt wegen führerscheinentzug,
    wobei ich weder beeinträchtig gefahren bin, oder damit irgendwie verantwortungslos umgegangen wäre...

    heute hab ich akzeptiert dass ich eben leiden muss in österreich...
    arbeiten würd ich nur noch im ausland wo ich mein leiden lindern könnte

    ich hab meinen führerschein aus ethisch moralischen gründen abgegeben
    weil ich mich nicht länger erpressen lies - auf das vorurteil hin ich würde bekifft autofahren und wäre zu doof dafür
    ein paar jahre spielte ich mit, mit gutachten, usw. bis mich der gutachtenerstellende psychologe verarschte(seitdem hab ich dann wieder angefangen weil ich danach nicht mehr schlafen konnte wegen der erpressung dass ich für meine eigene demütigung zahlen musste!)
    und mich als unglaubwürdig denunzierte weil ich täglich über 60 km gefahren bin (beruflich)

    ich würde keinem raten vor einem arzt irgendwas von thc oder cannabis zu sagen(besser man tut so als wüsste man nicht was das ist) - weil man nicht weis wie sie reagieren und hier praktisch willkür herrscht - und manche behörden behandeln einen als verbrecher und wirklich abartig !

    bei älteren menschen wird meist ein auge zugedrückt wenn sie irgendwelche beschwerden angeben die sie lindern, jüngeren menschen ergehts da anders!!! - weil man annimmt man würde immer vollstondend herumliegen oder was weiß ich - über die art und weise der anwendung wurde ich nie gefragt - cannabis=verbrecher
    bei mir führte das zum totalen auschluss aus dem system
    kein führerschein, keine sozialhilfe kein ams
    (ausser ich zieh mich aus und geb meine ausscheidungen ab - das find ich abartig)

    also wie gesagt ...
    maulhaltung ist die beste haltung!

    liebe grüße
    daway
     
  10. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:
    danke daway, das war sehr interessant, da ich eher den eindruck hatte dass dieses medikament schnell mal verschrieben wird.....
    und eine tablette kostet angeblich 3 euro...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen