1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aus dem Leben gerissen....

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von SomeonesShadow, 1. Februar 2014.

  1. SomeonesShadow

    SomeonesShadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi
    Ich hätte eine Frage ,ich möchte dazu lernen ,ihr kennt euch da sicher besser aus ,danke.
    Als ich 17 war hatte meine Freundin,die ich heiraten wollte einen schweren Unfall mit dem Motorrad und verstarb in meinen Händen am Unfallsort.
    So nun wurde sie gewaltsam aus dem Leben gerissen ,wie ist das dann ,bleibt ihre Seele dann noch auf Erden und was ist mit dem Baby das sie bekommen hätte ,unserer Tochter,meine Freundin war da im 7ten Monat schwanger,als sie ums Leben kam.
    Danke sehr
    Lg an alle
     
  2. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Hallo,

    aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es nicht zwingend so sein muss, dass eine Seele, die durch einen Unfall verstirbt, hier verbleibt, zumal Du bei Ihr warst, als es geschehen ist.
    Es gibt immer klare Gründe, warum eine Seele sich entscheidet, überzutreten oder nicht, selbst in Momenten, in denen der Tod sehr plötzlich kommt. Das Baby denke ich, wird bei seiner Mutter sein, egal ob hier oder drüben....
    Darf ich fragen, warum Du danach fragst?

    LG
    Hekate
     
  3. Tatzelwurm

    Tatzelwurm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Brannenburg

    Warum kontaktierst Du kein (bitte langjährig ausgebildetes) Jenseitsmedium, um mit ihr zu sprechen? Verstorbene sind heilfroh drum, wenn sie diese Möglichkeit bekommen.

    Auch bei einem gewaltsamen Tod sind sofort Begleiter da, die einem helfen ins Licht zu gehen. Voraussetzung: Man will sie wahrnehmen und geht mit. Auch unsere vorher gegangenen Ahnen sind anwesend und bieten sofort ihre Hilfe an.
    Probleme haben nur jene, die nach dem Tod ein Nichts erwarten, also keinerlei Ahnung vom Jenseits haben und dieses negieren. Denn sie kommen nicht auf die Idee sich auf das Licht zuzubewegen.

    Kinder - auch ungeborene - werden extra betreut. Sie gelangen über einen blauen Tunnel ins Jenseits, der von noch mehr helfenden Wesen betreut wird als der bekannte weiße Tunnel, damit ja nichts schief geht.

    Wenn es Dich interessiert: Empfehlen kann ich Dir sämtliche Bücher vom Paul Meek. (aber fang am Freitag Abend an zu lesen, denn vielleicht kannst Du so wie ich nicht mehr aufhören und brauchst dann eine Möglichkeit lange auszuschlafen *g*) und das Buch "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?" von Jan van Helsing.
     
  4. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Warum sollte denn ein Jenseitsmedium kontaktiert werden??

    Das ist doch gar nicht nötig. Readings sind nur bedingt, die Lösung des Problems hinter der Frage des Hinterbliebenen.

    LG
    Hekate
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Da bin ich aber jetzt echt neugierig. Welche "Erfahrung" hast du diesbezüglich gemacht?

    @SomeonesShadow

    Es tut mir leid, dass du deine Freundin und dein Kind verloren hast, aber ich glaube kaum, dass dir da jemand eine absolut zuverlässige Antwort geben kann.

    R.
     
  6. Tatzelwurm

    Tatzelwurm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Brannenburg
    Werbung:

    Auch aufgrund einer zweiten Anfrage, man merkt, dass das Thema Jenseits gerade im Vordergrund des Lebens des Fragestellers ist.
     
  7. SomeonesShadow

    SomeonesShadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wien
    Hallo

    Nun ich frage darum ,weil ich erstens wissen wollte ,das es ihnen gut geht ,beiden und ich sie naja nach so langer Zeit immer noch vermisse ,auch wenn das Kind ungeboren war ,dennoch war es ein Teil von mir ,wenn man das so sagen darf/kann.
    Weil du sagst ,Scheinbar dreht sich Jenseits bei mir um so vieles oder so ,das is darum so--->

    Meine Lieblingstante starb 2002 an Gehirnblutung ----hat mich getroffen wie ne Faust ,momentan unvorbereitet.
    Mein Vater verstorben Juli 2012 zu schwaches Herz 89 Jahre ,ich stand an seinem Totenbett ,als man ihn aufbahrte und lies ihm eine letzte Ölung durch einen Priester zu kommen ,ich wollte ihn nicht ohne dies gehen lassen.
    das traf mich sehr stark und ich muss gestehen ,ich weine heute Nachts noch um ihn ,ich habe meinen vater sehr geliebt und vermisse ihn.
    Ja eben und damals 1989 hatte Anita diesen Unfall,der Lkw Fahrer war betrunken und völlig übermüdet ,sah sie nicht mehr rechtzeitig und rammte somit ihr Motorrad.
    Ja ich weiss ,auch andere haben Schicksalsschläge ,aber so oft,ich weiss,Sterben und Geburt sind wie ein Kreis ,ein ewiger Natürlicher Ablauf ,oh was ich Gott alles schon hin sagte,Sachen wie ,wieso musst du mir alles weg nehmen oder Wozu brauchst du diese Menschen und auch Anfangs ich hasse dich Gott ,du hast mir das wichtigste genommen ,das mit etwas bedeutete.
    Aber ich kann damit nicht umgehen ,man fragt ,wieso gerade JETZT ,wieso so schnell aber man bleibt mit diesen Fragen alleine und keine Türe öffnet sich um einen zu zeigen ,keine Sorge ,deinem alten Herrn geht es gut.
    Mag sein ich klinge für euch etwas kitschig ,aber wenn ich an ihn denke ist es ,als würde ihn mir Leere entstehen ,Schwärze,Wut auf was immer auch.
    Lg Danke euch
     
  8. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    möchtest Du meine Reading-Ergebnisse sehen oder was genau? die bestätigten? oder lieber Sitter-Stimmen?

    lol

    LG
    Hekate
     
  9. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Siehste, das meinte ich, es geht nicht wirklich nur um den Wunsch zu wissen, ob es allen gut geht,
    sondern auch darum, ob Du eventuell etwas damit zu tun haben könntest..... (hab ich was falsch gemacht, ist das meine Strafe....usw9:

    Du solltest schauen, ob Du mit jemandem (der VIELLEICHT auch Jenseits-Kontakt-Erfahrung hat) in eine Tauer-Begleitung gehen möchtest....

    LG
    Hekate
     
  10. SomeonesShadow

    SomeonesShadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo

    Nun es geht auch darum ,ich war im Leben ,als wir zusammen waren ,zu Anita nicht immer ,naja,nett ,ich habe sie oft Egoistisch behandelt,nur ICH ,und sie oft behandelt wie Luft ,dasmals war ich Jung und Dumm ,naja und das ging fast bis zum Schluss,wo sie starb ,ich hoffe eben ,das mir das verziehen wird von ihr oder aus dem Jenseits ,das man mir das nicht nachträgt ,denn ich weiss ,Jeder Mensch hat es verdient ,gut behandelt zu werden und wie es sich gehört ,Ordentlich ,Freundlich und nett!
    Ich habe eigentlich nie richtig jemanden an mich heran gelassen ,ich weiss nicht wieso ,mir waren oder sind andere egal ,ich habe immer nur auf mich gesehen ,Hauptsache ich hatte alles im reinen und was ich wollte ,andere mussten meinetwegen hinten anstehen :( tut mir heute auch irgendwo leid...iich verstehe es heute besser....
    Lg Danke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen