1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufarbeitung aus der Vergangenheit

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Destomona50, 16. August 2007.

  1. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    Werbung:
    Hi an alle experten,

    habe da mal eine frage,weiss nicht ob ich in der richtigen rubrik bin.
    Ein guter freund von mir sagt immer wieder ,wir muessten unseren ganzen muell aus der vergangeheit richtig aufarbeiten und dabei schmerzen nochmals fuehlen um sie dann mit dem herzen loszulassen-jedoch das ist ziemlich schwerig und jedesmal wenn ich denke das wirklich verarbeitet zu haben z.b. mit meinem vater,kommt der hammer und er sagt "NEIN du hast es blos mit dem kopf verarbeitet,aber nicht mit deinem herzen.

    Aber irgend wie sagt mir mein inneres,das ich das gar nicht mehr brauche,sondern das die schwingungen in der wir uns jetzt befinden ,seit dem wassermannzeitalter,diese von uns allen nimmt,sprich wir sind wie in einer art amnestiy gelandet.Denn das ist auch meine theorie,wenn ich mich mit dieser alten sch... auseinandersetze ,gebe ich doch automatisch diesen dingen energie und desto mehr ich negativen dingen energie gebe,desto mehr ziehe ich ja von diesen dingen an,oder????Ist das gleiche ,wenn ich dauernd von krankheit rede,damit gebe ich ja der krankheit die nergie die sie braucht um sich weiterauszubreiten.Ich habe es bissher immer so gehandhabt,das ich sage ich bin gesund und wenn andere von krankheit reden ,dann wechsel ich das thema um diesen menschen nicht noch mehr krank zu machen.Und das funktioniert,wenigstens bei mir.:weihna1
    Wie ist eure meinung??? Liege ich da total falsch???
    Ich waere um eine ehrliche meinung sehr dankbar:liebe1:
    liebe sonnige gruesse von destomona
     
  2. La Dame

    La Dame Guest

    Liebe Destomona!

    Für Dich dürfte das Konzept richtig sein, wiewohl Du zu wissen scheinst, daß die Energie der Aufmerksamkeit folgt. Für einen anderen kann Krankheit ein Fingerzeig sein, eine (von ihm selbst-)bestimmte (aber noch nicht als solche wahrgenommene) Entwicklung einzuschlagen.

    So ist das halt für jeden anders.

    Liebe Grüße
    La Dame
     
  3. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    Thanks la dame,
    fuer deine schnelle antwort.Sah mir gerade dein profil an und sehe somit,das du schon wissen angehaeuft hast,und weisst ,wo ich ab und an noch zweifele ob ich richtig liege.Weisst du ,dieser freund ist auch sehr weit,er kann in der arkasha chronik lesen -aber irgend wie, sagt mir mein gefuehl,und das weiss ich auch ,ist nicht von schlechten eltern,das er da auf einen falschen dampfer ist,sonst wuerde ich nicht hier schreiben.

    thanks und ich warte auf weiteren imput
    liebebsonnige gruesse destomona:liebe1:
     
  4. La Dame

    La Dame Guest

    Liebe Destomona, solange dieser Freund Deinen Umgang damit nur psychologistisch betrachtet, bekommt er max. 10% Ergebnis. Ist eben so. In die Akasha hineinschnuppern zu können, heißt nicht, frei von Irrtum zu sein... noch sind wir hier inkarniert. Deshalb sei einer des andere Korrektiv! Dank Dir und

    liebe Grüße in die USA
    La Dame
     
  5. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    hm,war das schon alles????:confused:

    kann mir keiner sagen,ob es nun wichtig ist mit dem verarbeiten oder was sind eure meinungen????

    liebe sonnige gruesse destomona
     
  6. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Nun,ich kann da auch nur von mir persönlich reden und ich weiss,das es schwer ist das ALte zuzulassen,um nochmal zu erleben und dann loszulassen.

    Eine schlechte Vergangenheit lässt Du aber nie los in den Sinne,sondern sie ist immer allgegenwärtig.Bei mir ist es inmoment z.B. so,das ich weiss was zu tun ist..allerding möchte ich mich auch nicht mit den negativen Müll unbedingt beschäftigen.Angst vor dem Ungwissen nenne ich dies.aber zuviel habe ich verdrängt und abgeschoben.Ausserdem habe ich noch zuviele Verhaltensweisen in mir und trage ich auf,wenn es brenzlig wird bzw.ist das reine Kompensation.Ich darf sein,wie ich will-schwach und hilflos...um stark werden zu können....oder so in der Art.

    Das was Du meinst ist positives denken und Umsetzen,klappt aber nur beim Gegenüber.Alles was mich ablenkt wovon und warum denn eigentlich.Gefühle wollen gelebt werden und dies wohl so lange,bis in mir eine Art innerer Frieden ist...wer weiss...

    Lg Beate
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Liebe Destomona,

    für meine Heilung war es wichtig, nochmal durch den Schmerz zu gehen - allerdings nur mit einer liebevollen Begleitung, die mir danach klar gemacht hat, dass die Zeiten des Schmerzes vorbei sind. Sonst gibt es die Gefahr der Retraumatisierung.

    LG
    Ahorn
     
  8. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    Thanks fuer eure antworten,

    es ist nicht so das ich krank,depri bin oder sonst mit irgend etwas nicht fertig werde.Mein freund meinte, ich muesste um mich spirituell weiterzuentwickel,diese alten kisten aufarbeiten-sprich meinem vater,mutter und allen die mir mal weh getan haben zu verzeihen ,was ich auch tat in verschiedenen meditationen,wo ich wie ein schlosshund geheult habe und danach dachte ich wirkjlich ich habe verziehen,dann kam aber die returkutsche von meinem freund ,der mir wieder sagte ,das ich es nur mit dem kopf getan habe und nicht mit dem herzen.

    Und nach dem resonanzgesetz kamen mir buecher ueber dem weg gelaufen-wo eben diese dinge drinnen standen,das wir durch diese energieschuebe die jetzt verstaerkt auftreten und die ja auch jeder sensitieve inzwischen fuehlen kann,das dieses aufarbeiten von dem universum uebernommen wird,so das wir schneller dadurch unserer bestimmung folgen koennen-ohne diese zeitraubende aufarbeitung,das es sozusagen wie als amnesty zu sehen ist.
    Und bei mir hat sich mein gefuehl immer bewahrheitet,wenn ich irgend welche dinge nicht machen wollte ,dann hatte es einen grund.Und in diesem falle als ich das las,ueberkam mich ein krippel wie ameisen am ganzen koerper oder gaensehaut und das ist immer ein zeichen,das ich richtig liege-kennt auch jemand dieses phaenmomen???

    sonnige gruesse destomona
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Liebe Destomona,

    in diesem Fall solltest Du nicht auf Deinen Freund, sondern nur auf Dein Herz hören. So wie es klingt, kannst Du ihm nichts recht machen. Sorry für die harten Worte - aber es ist Dein Weg. Mein Freund hat in meinem spirituellen Weg kein Urteil abzugeben. Er darf ihn sich anschauen, um dann auf seinem eigenen spirituellen Weg weiterzugehen.
    Gerade die Spiritualität ist etwas sehr persönliches. Und wenn Dein Freund immer noch mosert, dann hör nicht hin! Der raubt Dir jegliches Gespür für Dich selber.

    LG
    Ahorn
     
  10. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    Werbung:
    Hi,
    @ahorn musste lachen als ich deine zeilen las.Den das ist genau mein gefuehl!!!
    Ich muss dazu sagen,er hat mich als mein mentor eine weile begleitet mir gute ratschlaege gegeben-aber jetzt empfinde ich ist es zeit loszulassen mir einen anderen meister zu suchen oder selber in mich reinzuschauen,vielleicht finde ich die anworten auch in mir selber,wenn ich mir mehr vertraue.
    Er hat schueler die machen alles blind,so wie er es sagt und ich habe schon immer ein anderes denken oder fuehlen gehabt,deswegen habe ich jetzt so das gefuehl,das es zeit ist andere wege zu gehen.Moeglich das ich mich auf einen leichteren weg dahinschleiche um spaeter doch wieder zurueckzukehren,wer weiss!!!Da unterscheiden wir uns ja auch sehr,ich bin der meinung,das wir hier auf der erde sind um unser spiel zu spielen,das was wir uns vorgenommen haben zu lernen um spass und freude zu haben und nicht um schmerzen laufend hervorzuholen,wo gar keine mehr sind.Ich denke sich zu irgend etwas zwingen ,bringt keinem was.Kinder lernen auch spielend,den ernst des lebens,warum wir nicht auch-sind wir nicht auch kinder gottes,die spielend lernen sollten um happy zu sein???
    Er setzte mich dadurch etwas unter druck,das ich wieder nicht das gemacht hatte was meiner entwicklung dienlich waere.

    Weiter so mit der diskussion,bin gepannt,was da noch so fuer meinungen kommen.

    Danke !!!!:liebe1:

    liebe sonnige gruesse destomona
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen