1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Atheismus als bestes Mittel gegen den Terrorismus

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von pan1234, 9. August 2015.

  1. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich denke, dass der Atheismus das beste Mittel gegen den Terrorismus ist (welche Religion auch immer).

    1. Im Atheismus wird rational gedacht
    2. Es gibt keine übergeordnete Macht, die sagt, wie man Leben soll.
    3. Atheismus steht im Zusammenhang mit Naturalismus und Humanismus
    4. Es gibt sehr viele Beweise dafür, dass es keinen Gott gibt
    5. Atheisten sind die friedlichsten Menschen.
    6. Mit dem Atheismus gibt es kein Patriachat
    7. Es gibt kein Leben nach dem Tod

    Und es gibt noch viel mehr Vorteile vom Atheismus!
    Werdet alle Atheisten! ;)

    Was hält ihr davon?
    Welche weiteren Vorteile hat der Atheismus noch?
     
  2. Palo

    Palo Guest

    Dafür, das im Atheismus angeblich so rational gedacht wird, ist beim Zusammenstellen der 7 Punkte wenig zu merken.
    Bist du sicher, dass du Atheist bist?
    Außer, das Atheisten nicht an Gott glauben, sind sie auch nur Menschen, wie du und ich.
     
    Kallisto und escrow gefällt das.
  3. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    Ich bin und war keiner Religion zugehörig , denke aber es könnte etwas Übergeordnetes geben .
    Dann bin ich aber auch kein Atheist sondern Agnostiker , oder was ?
    Jemand der überzeugt reiligiös ist und Halt darin findet wird damit nicht einfach aufhören und das sich zumindestens hier immer mehr von der Kirche abwenden heisst ja nicht automatisch auch die Religion abzulegen .
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Die Parteien des real existierenden Sozialismus haben sich den Atheismus auf die Fahnen geschrieben und haben alles andere als rational gedacht. Es gibt Atheisten die rational denken, es gibt aber auch welche, die dann halt anderen irrationalen Ideen anhängen


    Stimmt.

    Dafür fällt man dann halt im Zweifelsfall auf die Konsumreligion, die Markentempel der Nation und der Spaßgesellschaft rein

    Naturalismus steht aber der Spiritualität schon wieder verdächtig nahe...


    Es gibt keinen einzigen. Es gibt nur Beweise, dass die Schöpfungsgeschichte wie in den diversen religiösen Mythen beschrieben nicht den Tatsachen entspricht, sondern hier die Naturwissenschaft sehr schlüssige Erklärungsansätze bietet.

    Dafür bzw dagegen, dass es irgendwelche übernatürliche Wesenheiten gibt, haben wir keine Beweise.


    Nö, sind auch nicht friedlicher als andere Mensschen.


    Das ist ein kulturelles Phänomen, das nur jeweils religiös verbrämt wird.


    Darüber kann niemand eine absolute Aussage machen, da wir alle das erst wissen werden wenn es so weit ist. Davor ist alles nur pure Annahme.
     
    Loop und Hagall gefällt das.
  5. petrov

    petrov Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Venlo Holland
    Keine waffenlobby ist wichtiger!
     
    skadya gefällt das.
  6. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Man kann auch religiös ohne Gott und Götter sein: Pantheismus und Naturalismus.
    Theoretisch könnte es sogar ein weiterleben nach dem Tod geben, aber weder in einem Himmel, noch Hölle. Das haben sich die Menschen ausgedacht.

    Pantheismus = Natur ist etwas Göttliches, aber nicht erschaffen, sondern auf irgendeine Art und Weise immer schon existent.

    Naturalismus = Die Natur ist das Höchste in allem sein. Sie ist geheimnisvoll, allmächtig und unberechenbar, weil noch nicht alles davon berechnet wurde.

    Ich bin Pantheist bzw. Naturalist. Für mich ist dies die sinnvollste religiöse Überzeugung, weil sie nicht der Wissenschaft widerspricht.
     
  7. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Das wird auch nicht helfen, sondern es wird nur helfen, die Religionen abzuschaffen und die Religionsfreiheit einzudämmen und zwar in Richtung der monotheistischen Religionen und alle hiearchischen und patriachischen Religionen. Ab in den Kampf gegen die Religionen. Die monotheistischen Religionen schaden uns am meisten!
     
  8. Palo

    Palo Guest

    Gab es in der Geschichte schon öfter. Unterdrückung, Inhaftierung, Folter, Mord. Menschen sind sehr erfindungsreich, im Versuch etwas auszurotten.
     
    Grey gefällt das.
  9. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Kampf ist nie gut.

    1. Und? Börsianer & Co. haben auch einen Gott, genannt Gier.
    2. Doch, die Regierung.
    3. Nicht unbedingt
    4. Welche denn?
    5. Wirklich? Bist Du bei den Monty Python`s?
    6. Aber Matriarchat
    7. Doch, gibt es, hat aber mit Religionsformen nichts zu tun
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen