1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

0° Grad Stellung der Sonne

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Viktoria, 29. Januar 2007.

  1. Viktoria

    Viktoria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    14.857
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo, konnte bisher nichts darüber finden bzw nachlesen. was heißt das? mi
    es geht um den Radix meiner Tochter.:clown:
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    hallo viktoria,

    es mag dir "komisch" klingen -- eine 0° stellung gibt es im ganzen tierkreis nicht... denn erstens null kein zahl ist, zweitens "0°" eiens zeichens ist 30° grad des vorhergehenden... kann es sein, dass du etwas missverstehst?


    shalom,

    shimon1938
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Viktoria,

    wie meinst du das?

    -meinst du die grenze beim übergang von fische zu widder?
    -oder allgemein an der zeichengrenze?

    es gibt spezielle überlegungen zum 29° eines zeichens..
     
  4. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Doch, ich meine, jedes Zeichen fängt bei 00°00' an und geht dann weiter von 00°01' usw. bis 29°59'. Von 30° hab ich bisher noch nie was gehört.

    Wenn ein Kind geboren wird, ist es ja auch nicht sofort ein Jahr alt, sondern erst mal Tage, Wochen, Monate...

    Inwiefern eine Sonne auf Position 00°00' eines Zeichens jedoch Eigenschaften des Vorgängerzeichens mitbringt, vermag ich nicht zu sagen. Generell denke ich aber, daß die verbreitete Meinung, daß jemand, der an den Anfangstagen eines Zeichens geboren ist, teilweise Eigenschaften des vorhergehenden Zeichens aufweist (und entsprechend jemand, der an den letzten Tagen eines Zeichens geboren ist, Eigenschaften des nachfolgenden Zeichens hat), für nicht richtig. Welche Eigenschaften welcher Zeichen in einer Persönlichkeit zusammenkommen, entscheiden die Positionen der Himmelskörper in den Zeichen.

    Wenn also jemand seine Sonne in 1° Löwe hat, muß er nicht zwangsläufig etwas vom Krebs mitbekommen haben - dies hat er nur dann, wenn er andere Himmelskörper oder den AC im Krebs hat.

    Inwieweit der 0-Grad eine Sonderstellung einnimmt, weiß ich leider nicht.
     
  5. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.285
    Ort:
    Achtern Diek
    Hallo Viktoria,

    mal aus dem Nähkästchen geplaudert: Mein Mann hat seine Sonne 0.52 Grad in der Waage stehen und er tendiert eindeutig zu den "Waagequalitäten". (Von einer Jungfrau keine Spur*gg.. Weder ordentlich, noch kritisch oder penibel.)


    LG
    Urajup
     
  6. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Also ich weiss ganz genau,dass je näher ein Himmelskörper,Aszendent einem anderen Zeichen ist desto mehr hat er auch von diesem.
    Beispiel:Ich habe meinen AC im Steinbock 27° und spüre deutlich sehr große Wassermanneinflüsse.Bei den Grenzgraden wie 29° und 0° ist die Wirkung auf jeden Fall noch stärker.

    Zu deiner Tochter:0° Sonne ist meist sehr schwierig,da man wie es 0 schon sagt im Nichts schwebt und zwar mehr das Zeichen ist,dass auf 0° steht,aber eigentlich ist man bei so einer Konstellation eine Art "Mittelding".
    Menschen mit der Sonne auf 0° (Ich kenne mehrere)
    haben meist eine sehr verwirrende Gefühlswelt.Vor allem wenn sie an der Grenze von einem Wasserzeichen geboren sind.Da die Grenze so eine Art neues Zeichen schafft tauchen verstärkt neue Probleme aber auch neue Talente auf.
    So haben die meisten Esoteriker einen oder mehrere Himmelskörper oder AC usw. auf oder in der Nähe von 0° oder 29°.

    Um mehr zu erfahren würde ich dir das Thema "Die Planete oder AC und Mc auf 29.Grad in dem Zeichen, gar nicht schlecht!" in diesem Forum empfehlen.
     
  7. Viktoria

    Viktoria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    14.857
    Ort:
    Wien
    es ist so, meine tochter ist am 23.8. geboren, im jahr 02, in diesem jahr wanderte an diesem tag die sonne um 9.18 von löwe in die jungfrau, meine tochter kam um 9.30 auf die welt. daher ist sie schon jungfrau. ;)

    eine astrologin teilte mir damals knapp mit das eine 0 grad stellung was besonderes sei. sie ist glaub ich 0,03 bei ihr.

    hm vielleicht ist es doch so gemeint, daß sie beide zeichen lebt??
     
  8. Viktoria

    Viktoria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    14.857
    Ort:
    Wien
    werd ich lesen, danke für den hinweis!
     
  9. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hallo Viktoria :)

    Deine Tochter ist Sonnenzeichen Jungfrau 0°02'55'', daran ist ganz und gar nix besonderes, das ist ne stinknormale Jungfrau-Sonne. Deine Tochter hat also ganz normale Jungfrau Eigenschaften, genau wie jeder andere Mensch mit Jungfrau-Sonne auch. Allerdings steht diese Jungfrau-Sonne in enger Opposition zu ihrem Fische-Mond, da ist sie eine besonders naturverbundene und wehleidige Jungfrau.

    Löwe Eigenschaften hat sie trotzdem- aber nicht, weil ihre Sonne grenzig steht, sondern weil sie Mars und Jupiter in Löwe hat. Nicht verwechseln, gell.

    lg :)
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo

    ich selbst glaube, dass sowas wie man das nächste Zeichen klar erlebt, obwohl der Planet oder die Achse auf einem Grad des anderen Zeichens steht...:
    wahrscheinlich aufgrund irgendwelcher Faktoren hervorgerufen werden könnte, aber nicht dass es bei jedem Horoskop mit Planeten auf 27°-29° immer so ist

    und es also sowohl das eine wie das andere geben könnte.

    Weiterhin könnte man vermuthen, dass die Geburtszeit evtl. falsch ist, und bei einem Steinbock AC ist immerhin in europäischen Breiten 8 Minuten schon der nächste AC erreicht.
    Doch vielleicht ist es auch ein Planet im Wassermann, selbst wenn er nicht mehr im ersten Haus steht. Oder ein sonstiger Faktor, bzw. sonstige Faktoren...


    Immerhin kenne ich einige Fälle, bei mir und bei Verwandten von mir, da erlebe ich das Zeichen so, wie es angegeben ist - und zwar so ähnlich beschreibbar wie als würde das nächste Zeichen nicht direkt erfahren werden, sondern nur indirekt, die Energie ist eher am real angegebenen Ort des Zeichens - aber als würde dieses Zeichen durch das nächste Zeichen quasi wie durch eine "Brandung" beeinflusst, die hervorgerufen wird durch die einfache Nähe eines Endgrades zum nächstfolgenden Zeichen, - ... das ist ein Phänomen, das mir jedoch allgemein noch schwer beobachtbar scheint, - vielleicht könnte man es auch einfach "Aufwallung der Qualität des Zeichens" nennen, eine Art Zerstreuung (was seine eigenen Stilattribute bzw. Eigenschaften hat und so also auch durch eine ganz besondere Eigenscahft der Kraft an sich, so dann vielleicht auch Potential)...
    irgendetwas jedenfalls, was dort am Ende eines Zeichens als Effekt entsteht...


    ,,,,bei Planeten auf 0° halte ich mich an der Vorstellung , dass der Tierkreis sprichwörtlich nach vorwärts abläuft, und tendenziell 0 Grad das ganze "alte Zeichen" hinter sich weiss; und vielleicht aber dieses Zeichen in seinen Anfängen so rein und/ bzw. unentfaltet ist, dass es einen Unterschied von zB 1° Jungfrau und 29° macht; und am Ende des Zeichens ist die Energie des Zeichens verdichteter, komplexer, oder mehr einfach mehr entfaltet wie am Anfang was auch wieder stilistische Färbungen mit sich bringt etc..

    vielleicht ist es fast so
    nämlich wie beim Mondzyklus, der ja ebenso wie die Dichte eines Zeichens verschiedene Stadien kennt, etwa die Unterteilung in vier Stufen: zunehmendes Viertel, Neumond und Vollmond, abnehmendes Viertel,
    [- so jedenfalls, dass jeder Zyklus eines Zeichens in sich auch wieder einen Zyklus hat, der genauso verschiedene Phasen und Entwicklungsstufen hat, so wie alle Zeichen untereinander (die 12 Zeichen an sich) in einem notwendig so angeordneten grossen Zyklus angeordnet sind, weil alles genau so ist, wie es das Ganze und seine Einzelteile in ihrer Existenzberechtigung oder Funktion fügt ...]
    Also, als sei das Zeichen am Anfang frisch und am Ende "verdichteter", und was auf dem 29. ° oder auch etwas früher schon, da steht es wie in der Brandung, komplexer auch und damit ein Plus sowohl als Potential und Dynamik, wie auch an Wankelmut oder so irgendetwas, denn eigentlich ist es mir fast so, als wären alle Gaben - und ich glaube auch, dass man die Endgrade grundsätzlich als Gabe betrachten könnte -, als wären jedenfalls diese oder andere Gaben nicht unbedingt immer schon richtig "angeordnet", - und manchmal muss man den Umgang erst lernen...

    Lg
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen