Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wo hat sich Gott versteckt?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von antibalancetistischem, 11. September 2015.

  1. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    7.277
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Gott und seine ursprünglich geschaffene geistige Schöpfung im Himmel war in harmonischer Schwingung - in EINHEITLICHEM Sinnen und Trachten. Im Reich Gottes hat die Trennung - UNSERE Trennung - stattgefunden und wir, die wir Go0ttes Gesetze missachteten, haben die Trennung erfahren.

    Hier auf Erden geht es nur noch darum, die in der Zwischenzeit angehäuften Untugenden wieder abzulegen um dann wieder in Gottes Harmonie aufgenommen werden zu können.

    lg
    Syrius
     
  2. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Solange nicht das Gegenteil bewiesen werden kann … :LOL:
     
  3. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Ich sehe immer noch harmonische Schwingungen. Ich könnte nicht sagen, dass man die Menschheit, was die Trennung angeht, in einen Topf stecken kann.

    Und so weit mancher Weg auch vom andern abweichen mag, eines Tages werden sie sich wieder treffen. Was wir tun müssen, ist, die Harmonie sehen zu lernen, um sie annehmen zu können.
    ;)
     
  4. Elias-Magier

    Elias-Magier Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    522
    Ort:
    das Ländle
    Guten Abend

    Die Harmonie trägt jederMensch in sich, man muss sie nur annehmen wollen.
    Dem eigenen Ego an Macht nehmen über seine Gedanken, dann kehrt Harmonie in einem selbst ein.
    Ein Mensch vermag nur das umzusetzen was er selbst fühlt.


    LG Elias
     
  5. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    7.277
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Klar gibt es Menschen, die haben schon viel Disharmonisches abgelegt, andern steht dies noch bevor - jeder so schnell, wie es ihm beliebt. Die einen benötigen 10 Menschenleben, die andern 1000 - alle werden sie zurückkehren.

    lg
    Syrius
     
  6. Spirituss

    Spirituss Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    ist Gott nicht im allen das ist und in allem das nicht ist. ist Gott nicht der Zeitpunkt von ein mm und alles in allem ist eine Projektion. von ihm und ist er nicht in allem ein Ausdruck. von ihm
     
  7. reinwiel

    reinwiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    2.929
    Ort:
    In Pörtschach am Wörthersee
    Die zeitlich gesehen absolute Ewigkeit und ebenso die räumliche Unendlichkeit, das zusammen ist die eine Seite Gottes, die mit ihren Schwingungen völlig unfassbar ist.

    Dann, innerhalb dieser Ewigkeit und Unendlichkeit, gibt es Zonen oder Bereiche, für die Gott Grenzen oder Umzäunungen in seinem Wesen schafft. In diese Gebiete entsendet er für uns unendlich viele Ideenfunken mit besonderen Lebensstrahlen, aus denen Engel und andere Wesen entstehen können.

    Ein solches schier unüberschaubares Gebiet ist unsere spezielle Schöpfung, innerhalb der unser Sonnensaystem und insbesondere unsere Erde nicht größer als ein Atom mit langsamen Schwingungen sind.

    Ja, unsere Erde und wir haben unseren Ursprung in Gottes Unfassbarkeit, zuerst als rein göttliches Gebiet. Gott erlaubte - oder er sah es vielleicht von vornherein vor - dass es in diesem Gebiet ganz eigenständige Entwicklungen gab, die insbesondere auch mit der Verlangsamung von Schwingungen einher gingen.

    Die Träger dieser verlangsamten Schwingungen sind ganz eigenständige Wesen. Sie sind nicht mehr Gott, wenn man Gott als jenen Urgrund sieht, der ganz andere, feinste Schwingungen hat.

    Es ist wohl so: Weil diese feinsten Schwingungen außerhalb der Frequenzbreite der langsamen Schwingungen liegen, deshalb ist Gott unmittelbar nicht wahrnehmbar. Er ist versteckt.
     
    Wellenspiel gefällt das.
  8. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Endlich jemand, der es in gut verständliche Worte fassen kann. Danke!
     
  9. nur gast

    nur gast Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2016
    Beiträge:
    4
    Gott hat sich versteckt, das schreibt schon Jesaja 700 Jahre vor Christus (Jesaja 45, 15): "Fürwahr, du bist ein verborgener Gott, du Gott Israels, der Heiland."
    Aber im Vers 22 heißt es auch: "Wendet euch zu mir, so werdet ihr gerettet, aller Welt Enden; denn ich bin Gott und sonst keiner mehr."
    Durch Jesus haben wir nun Zugang zu Gott, der uns sonst verwehrt wird. Jesus selbst sagt (Johannes 14,6): "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich."
    Werbung: http://www.der-blick-in-die-zukunft.jimdo.com
     
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    "ICHBIN=der Weg die Wahrheit und das Leben"

    und damit ist nicht sein physischer Körper gemeint (denn dieser wurde willkürlich ausgewählt und hat kulturhistorische Bewandtnis), sondern sein geistiger Gehalt, der Christos - denn wie sagte er: betet mich nicht an im Fleische, sondern in Geist und Wahrheit.

    LGInti
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden