Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wenn der Wahrnehmer keinen Körper hat, womit er fühlen kann…

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von goldengel111, 14. Februar 2011.

  1. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Condemn, genau so ist es. da kann man sich erstens nicht mal so eben einlesen und zweitens sind viele auf dem Weg und auf der Suche nach dem,w as sie wirklich sind. Und das Alter spielt überhaupt keine Rolle. Ob 12( der Kreis ist meistens sehr wach), 21 oder 60.
    Viele wissen, da ist mehr als das, was man tut.
    Ich habe jedenfalls jemanden kennengelernt, der mit einer Ausdauer und Ruhe und in verschiedenen fasetten alles so klar erklärt, das der verstand sich beruhigt. Das geht nicht mal so eben. Da braucht man schon zwei intensive Tage. Aber wenn es dann klick macht , dann....
    und wenn das pure Bewusstsein dann ins Alltagsleben integriert wird mit zusätzlicher Unterstützung(bei Bedarf) und es immer klarer wird und eine Tür nach der anderen aufgeht, ja, dann schaffst du es nicht mehr, nicht mehr wahr hin zuschauen. Zu akzeptieren, was da jetzt ist.
    goldengel111
     
  2. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
    bei dem Wahrnehmer geht es darum, dass er nur wahrnimmt, ohne zu urteilen ohne zu bewerten ohen richtig oder falsch. Nur wahrnehmen, was da jetzt ist. Nicht mehr und nicht weniger.
     
  3. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
    es ist ja so, dass wir unser tiefes Wissen in uns haben, es aber nicht mehr wahrnehmen. Und das tiefe Wissen, was in uns ist, will gelebt werden.
     
  4. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
    Hellsehen ist ein tiedes Wissen in dir, dass es in dir steckt. Wenn du denkst, du kannst hellsehen oder willst es unbedingt, und ganz tief in dir kommt eine Stimme, die das gegenteil sagt, dann ist es nicht das tiefe Wissen.

    Ich spüre ganz tief in mir ein totales Urvertrauen und eine Sicherheit. das lebt ganz tief in mir. Das ist Urwissen.
    Aus dieser Sicherheit kann viel entstehen
     
  5. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
    Siehst du sepi, wenn das ego abgeschaltet ist. das geht nur, wenn es keine Gefahr darin sieht, sich abschalten zu lassen
    goldengel111
     
  6. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Intuitiv zu handeln heisst wahrzunehmen, was in dir lebt. ganz tief in dir lebt.ein tiefes Gefühl, das oder das muss ich jetzt tun. meistens sind es Dinge, die dich weiterbringen, deinen Lebensweg finden, also reinhorchen in dich. Da aber das Ego gerne dazwischenfunkt nach dem Motto, so wie du jetzt lebst ist doch einfach und ok. Aber wenn du intuitiv handelst, dann lebst du dein Leben sehr bewusst. Nur viele haben es vergessen. Ja und das kann man wiedererfahren. das geht
    goldengel111
     
  7. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
    ja genau so ist es. Wir leben in einer Dualität- Körper Geist-, aber wir sind eine dreieinheit. Nur haben wir es vergessen. Es gibt Menschen, die es wieder beibringen können, dass du es wieder erfährst oder besser, dass du dich wieder erinnerst.Ich habe es wiedererlern- mich wieder erinnert.Das war in einem Wochenende. das geht nicht mal eben so. Aber das, was dann rauskommt und wenn du das in dein Leben wieder integrierst-- das bringt mich wieder dahin, mein Leben in die Hand zu nehmen, meiner Intuition zu folgen und nicht den Dingen wie-- das tut man und das tut mAN NICHT: dAS HEISST; DU WIRST VOM lEBEN GELEBT: dAS IST ECHT DIE hERAUSFORDERUNG: iCH GLAUBE; DASS VIELE AUF DEM wEG SIND; DIES WIEDER ZU ERFAHREN: uND ICH GLAUBE AUCH; DASS ES GANZ STARK WASmit 2012/2013 zu tun hat. das ist mein ganz tiefes Wissen. Und deswegen stosse ich auch hier an. Es lebt in mir.
    goldengel
     
  8. Coldmirror

    Coldmirror Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    499
    Egal was du dir fährst. Ich will genau das!
     
  9. goldengel111

    goldengel111 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Ort:
    NRW
    nein intuitiv handeln heisst z.B.

    du fährst jeden Tag die gleiche Strecke. Eines Tages hast du auf einmal das tiefe Gefühl, mh, fahr mal eine andere Strecke. Wenn du immer mehr dieser Wahrnehmung folgst, dann kommt dies immer öfters. Und es hat immer einen Grund, warum es kommt. Nur das Ego sagt dann(als Schutz- ach quatsch, komm fahr die gleiche Strecke) und da kann es sein, dass du auf dein gefühl nicht hörst.
    Wir haben es echt verlernt, darauf zu hören.Aber man kann sich wieder erinnern und auch dies wieder erlernen.
    Ich durfte es wieder erfahren, worüber ich so dankbar bin, dass ich es immer wieder schreibe, dass es viele erreicht. Mein Leben ist so leicht und so bewusst geworden.Es ist so viel Raum. Meine Eingebungen und Wahrnehmungen nehme ich immer klarer wahr.Es wird alles so klar und du kannst nicht mehr nicht hinschauen.Das geht nicht . Echt der Hammer
    goldengel
     
  10. toter

    toter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Ich habe selten so einen Stuss gelesen ! Du hast ja überheupt keine Ahnung - mit Verlaub. Unser Ich - unser Ego ist bereits eine Geschichte. Wir verfügen über ein persönliches Ich, das jetzige mit unserem Körper gewachsene und über das permanente (eigentliche ICH) das individuelle immer schon vorhandene und weiterhin vorhanden Bleibenede. Alle Erfahrungen hier im Leben werden hier vorab durch das persönliche ICh gesteuert. Es sagt unentwegt. Ich bin....Ich bin....Ich Chef.... Dieses Ich gilt es zu Zerschlagen. Es bringt uns nicht weiter - es bläst sich nur auf - das Ei will klüger als die Henne sein !
    Noch was. Ein Körperloser hat nur mehr Gefühl und Erinnerung. Er ist sozusagen im Totenreich (psychische Welt) dort bleibt die permanente Persönlichkeit erhalten - nichts geht verloren. Er weis immer wer er ist - er bleibt er. Das ICH bleibt immer erhalten, das ist das permanente Ich.
    Bis zur nächsten Inkarnation - und so dreht sich das Karussel weiter - bis ! Ja bis ! wir aufhören - zu wollen, zu wünschen - solange wir Wünsche haben binden wir uns selbst an diese Welt - die offensichtlich so verlockend ist, daß man sich immer was ersehnt. Daher werden wir hierher angezogen.
    toter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden