Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Suizid - Selbsttötung

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von zadorra125, 18. Dezember 2019.

  1. Holztiger

    Holztiger Guest

    Werbung:
    Ein Schas im Wald...deine Meinung, ihre Meinung, meine Meinung...und dann gibts den Gesetzgeber :)
    Das ist noch ein Überrest der römischen Kultur...glauben darfst du, was du willst...xD
     
  2. Holztiger

    Holztiger Guest

    Tob dich aus, schreib einen A4 Aufsatz und erkläre ganz genau wie DEIN eigener Umgang ist...wenns dir gut tut...warum nicht...mein Augenmerk galt heute genau dem Typ, der gerade jeden Tag an Suizid denkt und der bei mir aufgeschlagen ist; alles andere mag nicht weniger dramatisch sein, interessiert mich jetzt aber genau garnicht.
    Ich mach jetzt Feierabend...byebye...:winken5:
     
  3. Marcellina

    Marcellina Guest

    so windest Du dich heraus...

    Gesetzgeber hin und her...Schweiz und Niederlande lassen grüssen...
    und Eigenlösung dazu.
     
  4. Marcellina

    Marcellina Guest


    ARG!
     
  5. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    37.497
    Sterbehilfe ist ok. Niemand soll qualvoll enden müssen.
     
    nakano und Siriuskind gefällt das.
  6. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    1.958
    Werbung:
    "Die Würde des Menschen ist unantastbar." ... und so soll jeder Mensch für sich selbst entscheiden dürfen, wenn er sterben will, wie und wann er dies will, sowie durch was und wen! Somit geht er würdevoll mit sich selbst um... der andere kann ihm aus seiner Würde heraus diese erweisen.

    Wie ein anderer - auch involvierter Mensch - damit umgeht, ist dessen Menschen eigenes Thema, niemals das des Sterbenwollenden.

    Kommt stets drauf an, aus welcher Sicht dieses Thema betrachtet wird und dies ich meine Sichtweise dazu...

    Eine kleine Buchempfehlung am Rande: Gerald Hüther: "Würde"

    Meine Schwiegermutter begann 6 Tage vor ihrem Geburtstag 1998 Suizid... zudem 6 Wochen vor dem Geburtstermin meines älteren Sohnes.
    Mein Mann macht sich heute noch Vorwürfe, dass er an diesem Morgen vor der Arbeit nicht noch mal bei ihr reingeschaut hat. Doch da wäre es bereits geschehen gewesen... und heute weiß er, dass nichts dies hätte verhindern können.

    @Marcellina und auch @Red Eireen können sich vielleicht nun astrologisch einen Reim drauf machen, wie das Geburtsbild meines großen Sohnes zu deuten ist. Somit wurde auch ihm eine Möglichkeit dieses Vermächtnisses in die Wiege gelegt, sowie es auch astrologisch bei meinem Mann konstelliert ist.
     
  7. Holztiger

    Holztiger Guest

    Einen Scheiss tu ich und da kapiert wer mal was garnicht... :)

    Wenn ich nicht mehr leben will, interessiert es mich einen Dreck, was der Gesetzgeber vorschreibt...ob der Freitod legal war oder nicht...was sollen se denn machen...mich einsperren? :D

    Der Rest umfasst eher die Probleme der Angehörigen, aber nicht die des Betroffenen...

    Führen wir gleich wieder den Gnadenhammer ein, nebst Hexenhammer eh ein geiles Ding...damit konnten die Kranken, die Schwachen und die Alten straffrei erschlagen werden, wenn man sie nicht mehr durchfüttern konnte oder wollte...:ROFLMAO: Amen
     
  8. Nica1

    Nica1 Guest

    ... und bitte was genau hab ich geschrieben??:confused: ... lies halt einfach...

    Deshalb hab ich Dich ja gebeten, nochmals nachzulesen, was ich geschrieben hab... aber es interessiert Dich ja nicht...
     
  9. Holztiger

    Holztiger Guest

    Jo, weil hier; was ich angesprochen hab der Gesetzgeber auch ganz klar etwas vorschreibt: bei akuter Selbst- oder Fremdgefährdung...Polizei und oder Amtsarzt hinzuziehen.
    So, abgehakt...ich nehm solche themen nicht mit nachhause.
     
  10. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    39.988
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:

    Naja, bei diesem Freund weiß ich aber, dass er schon seit Jahren mit gleichzeitig mehreren Krebsarten beschäftigt war und es hätte letztes Jahr nicht so qualvoll werden müssen, wenn die Ärzte ihn nicht zu der Operation, die er letzten Sommer über sich ergehen ließ, überredet hätten. Er hätte ohne diese bescheuerte OP noch ein paar Wochen oder Monate sein Leben mit Erfreulichem füllen können, so war er dann nur noch schwach, ein Pflegefall und das dauerte bis kurz vor Weihnachten an. Da hat ihn mit Sicherheit zur Sterbehilfe keiner überredet, im Gegensatz zu der OP. Und ich weiß jetzt leider nicht, ob der Arzt nur den Zugang legt und die Infusion befestigt, so dass man dann selber die Infusion zum Laufen bringen kann. Er war ja geistig völlig klar, so dass da kein Missbrauch entstehen kann. Er war ja sowieso am Sterben, er wollte es nur nicht noch länger hinauszögern!
     
    Sadira gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden