Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Suizid - Selbsttötung

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von zadorra125, 18. Dezember 2019.

  1. Marcellina

    Marcellina Guest

    Werbung:
    ich verstehe Deine Motivation der Posts an @Nica1 nicht; ich nehme also an, entweder antwortest Du als (staatlich angestellter) Coach oder entspricht es Deinem Bezug zum Tod an sich .
     
    Holztiger gefällt das.
  2. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    39.950
    Ort:
    Niedersachsen

    Ja, wenn die Möglichkeit besteht, würde ich das dann auch damit versuchen. Meine Patientenverfügung habe ich auch entsprechend formuliert, dass keine lebensverlängernden Maßnahmen ergriffen werden, ich hatte einen sehr guten Ratgeber für eindeutige Formulierungen während meiner Umschulung zur Pflegeberaterin!:)
     
    Nica1 gefällt das.
  3. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.143
    Und zwei Tage später ist die Person dann wieder draußen und terrorisiert wieder die gesamte Nachbarschaft.
    Haben wir hier erlebt mit etlichen Polizei- und Feuerwehreinsätzen, weil bei der gefährdeten Person die Einsicht fehlt, dass sie dringendst Hilfe braucht.
    Ich hoffe, dass sie jetzt in Behandlung ist und irgendwann gesund wird.

    Gruß

    Luca
     
    Holztiger gefällt das.
  4. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.220
    Wenn ich Mal totkrank wäre mit Krebs, und es nur noch dahinsiechen wäre, dann würde ich es selbst beenden, ich möchte das keinem Arzt aufbürden, solange es irgendwie möglich ist. Daß Menschen sogar in andere Länder fahren, um sich dort töten zu lassen, kann ich zwar verstehen, aber gut finde ich es nicht. Damit belasten sie diejenigen, die das tun. Das könnte ich für mich nicht verantworten.
     
  5. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.034
    Die Organisation bietet es ja an. Also denke ich, dass sie wissen, wie sie damit umzugehen haben. Schlimm finde ich es eher,wenn es würdelos passieren muss. So im stillen, vielleicht sogar schmerzhaft oder mit langem Leiden.
     
  6. claire-89

    claire-89 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2018
    Beiträge:
    44
    Werbung:
    Also ich finde es ziemlich würdelos, an z.B. einer unheilbaren Krankheit o.Ä. zu sterben und zu "warten", bis es soweit ist. Wenn man dann einfach kein Spaß mehr am Leben hat und nur noch kämpfen muß, um immer noch einen Tag weiter zu leben und zu leiden, ... das stelle ich mir ziemlich grausam vor.
    Ich denke dann würde ich mich eher selbst töten, oder auch töten lassen wenn die Möglichkeit bestünde.
     
    nakano gefällt das.
  7. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.143
    Bei uns gibt es das nur mündlich "wenn mal, dann nicht..."
    Trotzdem bin ich froh, dass ich da zuwidergehandelt habe, als meine Mutter ins Koma fiel und nur eine OP ihr Leben erhalten konnte.
    Ihr geht es wieder gut, sie ist, bis auf eine körperliche Behinderung, die aber mit Rollator im Griff ist, wieder gut drauf, geistig eh und genießt ihr Leben.
    Manchmal muss man einfach was riskieren und hoffen, dass es gut geht.

    Gruß

    Luca
     
    Siriuskind gefällt das.
  8. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Falls es jemanden interessiert, so nennt man das Verlangen nach Nicht-Sein/Werden Vibhava, welches im Grunde bloß die perverse Form des Verlangens nach Sein/Werden, Bhava. Wie mit Begehren (Liebe) und Haß, nur die andere Seite der Medaille.

    Um etwas dieses Thema besser zu versehen, empfielt sich eine kurze Lehrrede:

    Samen des Werdens, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2002; 3 S./21KB) Übersetzung von Laien für ZzE [​IMG] [​IMG]
    Der Autor beschreibt den Punkt, wo wir alle Angelegenheiten, die die Welt bewegen, erkennen und verstehen lernen können. Eine Lehrrede über Bhava (Werden/Bekommen) und wie man Geburt, Alter, Krankheit und Tod genau hier und jetzt durchschauen kann.​

    So im Thema angesprochen und wichtig im Bezug was man gerne verschönernd "Sterbehilfe" anstellen von Beihilfe zum Selbsmord nennt: In jedem Fall ist es das Kamma (Handlung) des Tötens eines Menschens, ein sehr schwerwiegendes mit eingehend langen Konsequenzen. Im Falle wenn gar Mutter oder Vater solches "besorgt", entspricht jenes Mutter/Vatermord, und ist eine der fünf fatal üblen Taten, abwärts führend, und weiters verhindert solche jedes spirituelle Wachstum in gegenwärtiger Existenz unumstößlich. Zum Thema, weil nahe im Bezug auf Originalthema, und um gegen Neigungen der Trübungen zu helfen, eine Lehrrede dazu, was Töten und "Helfen" dabei betrifft:

    Mitgefühl erziehen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 5 S./16KB) Übersetzung: von Laien für ZzE
    Wie können wir einem uns lieben, der krank ist oder im Sterben liegt, am besten dienen? In solch einer Situation einfach nur aus Mitgefühl und mit Achtsamkeit zu agieren, ist nicht genug. Da gibt es Geschicke, die wir zuerst erlernen müssen, bevor wir wirklich mitgefühlvoll dienen können.​
     
  9. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.220
    https://oe1.orf.at/programm/20201001/612770/Sterbehilfe-fuer-psychisch-kranke-Menschen

     
  10. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.220
    Werbung:
    https://www.faz.net/aktuell/politik...e-sterbehilfe-von-demenzkranken-16735260.html

    Hier hat die Frau noch nicht sterben wollen, man hat sie festgehalten und getötet, die Ärztin, die die Sterbehilfe durchgeführt hat, ist freigesprochen worden.

    So kann Sterbehilfe aussehen, jeder, der sie befürwortet, sollte das wissen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden