Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Liebeszauber und Partnerrückführung

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Hexer Maran, 3. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Liebe Jessie,

    vielen Dank für deine netten Worte. Meine Devise ist und war immer: wer nicht fragt, bekommt auch keine Antworten. Und das ist doch gerade sehr wichtig in einem nun wirklich sehr persönlichen Bereich. Wenn damit dann auch noch "Schindluder" getrieben wird, kann das die Seele ganz schön verletzten. Ebenso wie das Vertrauen in Menschen. Auch wenn du Fragen oder Gedanken zu anderen Themen hast, kannst du mich natürlich kontaktieren - oder hier weiter einschreiben. Ich freue mich darüber. Bis bald.

    Liebe Grüsse, Maran :winken5:


    :winken5:
     
  2. ganjamel

    ganjamel Guest

    Also mir macht er echt `n Horror... und er selber wahrscheinlich viel Schwarzgeld ;)
     
  3. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Mory!

    Ich habe bis jetzt immerhin überlegt, ob ich auf deinen Beitrag antworten sollte. Nun ka, ich habe heute viel Beratungen gehabt, bin noch einmal kurz ins Internt und habemich kurzfristig entschieden, Stellung zu deiner Anmerkung zu nehmen. Zunächst ist mir jede Meinung heilig. Auch deine. Ich bin deiner Meinung, dass der FREIE WILLE eines Menschen heiliger Boden ist. Ich habe schon viele Mitmenschen in meinen Beratungen erlebt, deren Willen ich nicht mit Hilfe der Magie "brechen" musste - und würde. Sie mussten nur klarer für sich selbst sehen. Auf einmal war der Partner/Partnerin wieder auf eine Weise im "Blickfeld" wie seit Jahren nicht mehr. Das finde ich gut. Nicht menschen zu zwanghaften Dingen zu bringen, sondern verschüttete Gefühle wieder frei zu legen. Dein Beitrag erinnert mich etwas ein eine Grundregel einer "christlichen" Vereinigung, die dafür bekannt ist, die Bibel nach ihren eigenen Vorstellungen zu kürzen und zu beugen. Diese "heiligen" Menschen lehnen selbst bei Unfällen eine Bluttransfusion ab, weil "Gott es nicht wünscht". Doll! Und wenn dem Kind (als Beispiel) eine lebensrettende Blutzufuhr verabreicht wird und es dadurch ÜBERLEBT ... ist es doch auch Gottes Wille. Oder was? PS. in meiner eigenen Bekanntschaft habe ich soetwas mitbekommen müssen. Das Kind hat in diesem Falle überlebt, weil ein kluger Arzt so entschieden hatte - gegen den Willen de eigenen (!) Eltern. Das Kind war gerettet- aber von der Glaubensgemeinschaft ausgestossen. Sehr christlich!!! Ob du mir nun glaubst oder nicht, ich bin ein Mensch, der gern anderen Menschen in ihren Lebenssituationen hilft. Und der gern möchte, dass Frieden herrscht (Skorpion, Aszendent Waage!). Aber in diesem speziellen Fall habe ich wirklich final reagiert und für GERECHTIGKEIT gesorgt. Die ist auch eingetreten, wenn auch nicht positiv für alle Beteiligten. Mir ging es dabei um das Kind, weil es sichErwachsenen (den EIGENEN ELTERN!!!) gegenüber nicht durchsetzten konnte. Und ich bin leidenschaftlich gern auf der Seite Schwächerer !!!!!
    Wenn du nun sagst, es sei kosmisches Gesetz, der freie Wille eines Menschen (wo war der Wille des Kindes, damals 1 Jahre alt?) sei heiliger Boden: WER sagt, dass eine Zusammenführung oder Partnerrückführung GEGEN den freien Willen eines Menschen geht? Manchmal ist es doch so, dass Menschen selbst nicht wissen, was sie eigentlich wollen und vom Leben erwarten. Und Probleme (oft auch Ängste) haben, wieder auf den Ex-Partner zu zugehen und sagen zu müssen: Da habe ich gewaltigen Mist gebaut! Übrigens theoretisiere ich da nicht, sondern rede von einigen tausend (!) erfolgreichen Rück- und Zusammenführungen durch mich innerhalb der letzten (im Juli 2004 ) 15 Jahre. Na denn...

    Grüsse, Maran


     
  4. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
     
  5. sari

    sari Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Im Süden
    Hallo Maran,
    es gehört zwar nicht zu diesem Thema, aber ich ich finde es so ulkig, daß ich hier kurz schreibe.
    Ich bin auch Skorpion Aszd. Waage, mit sämtlichen Planten in Wasser und Feuer. Diese Komination empfinde ich als sehr tiefsinnig, wissbegierig, mitfühlend, spirituell, hungrig nach Leben usw., aber auch zerrissen und konform mit vielem und extrem steinigen Wegen. Liege ich da richtig, hat es mit der Konstellation zu tun?
    Deine Beiträge finde ich sehr interessant und informativ. Du und Magier Fred, ihr stecht ja wirklich total positiv und kompetent hervor in diesem Metier.
    Gruß Sari
     
  6. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Hallo Sari,

    vielen Dank für deine Zeilen. Mir ist selbst aufgefallen, das ich mit zunehmendem Alter (aktuell 46) immer mehr meinen Aszd. Waage lebe. Manchmal nervt es mich selbst. Z.B. wenn ich mich mit Entscheidungen schwer tue (in persönlichem Bereich). Mitfühlend, ausgeleichend und nach der Balance suchend und Unterstützungen gebend sind dann wieder ganz positiv. Menschen die mit mir zu tun haben finden meist, dass ich eine besondere Ruhe und Besonnenheit ausstrahle, die ich in mir nicht immer so richtig finde. Meine Spiritualität schreibe ich dann wieder meinem Skorpion-Anteil zu. Aber man muss mich wirkich shcon serh reizen, bsi ich endlich mal den Stachel des Skorpions ausfahre. Aber dann wird´s recht final und ohne jegliches Pardon. Aber es ist sehr schwer, mich bis dahin zubringen. Tiefsinnig bin ich sicherlich, manchmal auch mich selbst i Frage stellen, weil mich das erdet. Mit Abgehobensein kommt man für sich selbst nicht weiter, wie ich finde. Ich finde das wirklich sehr nett, dass du von deiner gelichen Sternzeichen-Knstallation schreibt. Ich wünsche dir alles Gute in jeder Beziehung!

    Liebe Grüsse aus Mülheim an der Ruhr, Maran :winken5:


    :winken5:
     
  7. sari

    sari Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Im Süden
    Hallo Maran,
    ich kann mich mit Deinen Ausführungen ziemlich identifizieren. Das Entscheidungsproblem kenne ich zu gut; vor allem keinem weh tun, nach Möglichkeit jedem recht machen. Nach einigen Tiefschlägen beginne ich immer mehr mich zu leben und zeige meinen Stachel öfters. Ja, wenns knallt, dann richtig. Wir hätten bestimmt noch viel zu erzählen, aber es passt nicht hierher.
    Alles Liebe auch für Dich
    Sari
     
  8. Harry

    Harry Guest

    Man hat uns Menschen die Kraft gegeben sein Schicksall selbst in die Hand zu nehmen. Eine Partnerrückführung ist in meinen Augen erst dann sinnvoll, wenn die geliebte Person durch eine Intriege oder sonst einer Weiße von dir weggenommen worden ist.

    Was ich damit sagen will ist, das sich eine Partnerrückfürhung nich für Leude geeignet ist die selbst Mist gebaut haben in der früheren Beziehung.

    Jemanden gegen seinen Willen zurück zuhollen ist nicht gut. Doch wenn jemand Gefühle für einen anderen hat doch diese Gefühle (wie Hexer Maran sagte, "gut verpackt oder einfach ganz tief im Unbewussten versteckt sind"), dann empfehle ich so etwas. Beide Personen müssen sich gegenseitig öffnen damit das Wunder "liebe" wieder als große Flamme brennt.

    Durch Liebe kann man das Schicksall ändern.
    Ich bin nicht so erfahren wie vieleicht viele von euch, aber ich hoffe ich habe damit recht. Ich sehe zumindestens denn Sinn des Lebens so! (schaut euch meine Signatur an, dann wisst ihr was ich meine!)

    Liebe grüße,

    euer Harry
     
  9. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Lieber Harry,

    ich muss sagen, dass du enige Dinge mit knappen Worten auf den Punkt gebracht hast. Eine Partnerrückfühung (oder Zusammenführung) sollte nicht stattfinden, wenn eine der beiden Personen es offensichtlich gar nicht will - z.B. wenn diese Person sich weiterentwickelt hat. Bevor es wieder missverstanden wird, ich bin NICHT gegen iene Partnerrückführung, WENN sie sinnvill ist. Und genau das sollte VORHER abgeklärt sein, ehe man sich in finanzielle oder sonstige Abenteuer stürzt ... bei Menschen die mitd er Magie umgehen können! Ich habe erst vor kurzer Zeit eine Klientin gehabt, die bereits Unsummen in Liebesrituale invesstiert hat (allerdings nicht bei mir) - und einfach nicht akzeptieren wollte, dass dies allews im Grunde sinnlos sein wird. Weil von Seite des Wunschpartners keine Liebe mehr da ist. Was mich wieder mal nervt: Ich gehe davon aus, dass die Magier und Hexen das wissen mussten (wenn sie authentisch waren!) und trotzdem mit Vorkasse (!) ohne Garantein viel Geld genommen haben. Eine Dame hat für eine Rückführung schon allein über 1500 Euro erhalten. Es hat dennoch nicht funktioniert.
    Absolut niemand ist seinem Schicksal ausgeliefert! Das Schicksal wird sich so erfüllen, WENN man es nicht ändert. Im Idealfall sollte man alles so weiterlaufen lassen, wie´s so momentan ist, damit sich alles in Wohlgefallen auflöst. Manchmal muss man eben mit Hilfe der Magie etwas nachhelfen.
    Aber vorsicht. Wie du schon so richtig gesagt hast, Harry, wer Mist gebaut hat... Ich meine damit, die Partnerrückführung sollte ersten nicht unter Zwang (!) gemacht werden. Man kann zwei Menschen wieder füreinander faszinieren. Das kann auch so richtig romantisch werden. Es ist wie eine zweite Chance. Nur... es ändert KEINEN Charakter. Man kommt nur wieder zsammenund kann einen Neuanfang starten. Ein notorischer "Fremdgänger" wird auch weiterhin seine erotischen Abenteuer ausser Haus suchen und ein ewig nörgelnder Partner wird auch weiterhin seine unliebsamen Kommentare abgeben. Partnerrückführung? Eine Chance für die Liebe. Wenn sich BEIDE Partner bemühen. Letzens hatte ich einen Herrn in meiner Beratung, der nur deshalb mit seiner "Herzdame" zusammen geführt werden wollte, damit diesmal ER sich trennen konnte, das bracuhteer für sein Ego. Leider nicht so selten. Aber diese Dinge sollen andere Leute tun, die - moralisch gesehen - für Geld zu vielem bereit sind. Bei mir ist man da allerdings ander falschen Adresse.

    Dir, lieber Harry, wünsche ich alles Gute ... im Venusjahr 2004.Und das in jeder (!) Beziehung.

    Viele Grpüsseaus Mülheim, Maran

     
  10. Jessie

    Jessie Guest

    Werbung:
    Lieber Maran,

    zuletzt hätte ich doch noch eine Frage, die vielleicht auch andere in diesem Forum interessieren dürfte. -
    Wieviel verlangst du für eine erfolgreiche Partnertrennung, die wirklich den Erfolg zeigt, wie du Sie bereits in einem früheren Fall geschildert hast, bei der die Klientin von dem Betreffenden "loslassen" konnte und letztendlich doch wieder mit ihm zusammen kam? Sind es in diesem Fall auch EUR 300,--?

    LG

    Jessie
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden