Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Liebeszauber und Partnerrückführung

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Hexer Maran, 3. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jessie

    Jessie Guest

    Werbung:
    Lieber Maran,

    danke für deine Antwort. Wieviel kostet deine Vorabinformation?
    Was, wenn einem schon von verschiedenen Kartenlegern gesagt wurde, dass wir ohnedies wieder zusammenkommen? Du schreibst, dass du für die Rückführung nur etwas verlangst, wenn man mit dem Partner wieder zusammen ist. Könntest du dies näher definieren? "Enstehen denn bereits Kosten", wenn es lediglich zu einem Treffen kommt? Wieviel kostet eine "erfolgreich durchgeführte Zusammenführung"? Wie liegt deine "Trefferquote"? Bleiben denn die Paare denn auch zusammen oder ist dies oft nur von kurzer Dauer? Hast du eine Homepage? Entschuldige bitte die vielen Fragen, aber dein "Bericht" hat in mir Interesse geweckt.

    Jessie
     
  2. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen

    Liebe Jessie,

    für ein spirituelles Beratungsgespräch (telefonisch oder persönlich) berechne ich 65 Euro. Das Gespräch dauert normalerweise mindestens eine Stunde, in der wirklich alle Aspekte "beleuchtet werden". Aber es wird nicht selten länger. Ich denke, dass man sich in jedem Fall die Zeit für die Beratung nehmen muss, denn oft wenden sich Menschen (Geld, Liebe, Familie allgemein, Gesundheit usw.) an mich mit drängenden Anliegen. Übrigens bleibt es oft nicht bei diesem einen Gespräch, denn es ergeben sich Fragen usw. Fr diese Nachgespräche berechne ich natürlich nichts weiter. Ebenso, wenn eine Rückführung nicht funktioniert. Du zahlst auch keine Pizza in einem teuren Lokal, die du nie bekommen hast! Übrigens ist meine Trefferquote bei über 85 Prozent (speziell Partnerrückführungen), da ich natürlich auch von Rückführungen abrate, wenn ich sie für nicht sinnvoll halte. Ein ständig entteuschtes Wunschdenken ist schmerzhafter, als die Erkenntnis. Na ja, und wenn´s mal nciht klappt, dann stehe ich natürlich auch (kostenfrei und beratend) zur Seite. Es ist auch möglich, den Liebeskummer auf ein allermindestes Mindestmass zu reduzieren! Wenn wahre Liebe im Spiel ist, bleiben die Paare oft "lebenslang" zusammen. Die Anführungszeichen deshalb, weil ich den Eindruck habe, dass es so ist... nur die Zeitspanne kannich natürlich real nicht kontrollieren. Da müsste ich ebenso lange leben, wie die Beziehung hält usw. ;-) Es trennt sich nur wieder, wenn zwei Menschen zwanghaft (z.B. durch Magie) aneinander gebunden sind, obwohl auf einer seite keine Liebe (mehr ) besteht. Da ich sehr viel von der Selbstbestimmung der Menschen halte, rate ich natürlich dringend von diesen Praktiken ab. Es wäre nun wirklich zu "billig" bereits nach ein paar Treffen von einer erfolgreichen Partnerrückführung zu sprechen. Ich begrenze die Zeit auf max. 2 Monate (sonst könnte man sich ja irgendwann einmal...). Die "Messlatte" für den Erfolg oder Misserfolg der Rückführung gebe ich meinem Klienten selbst in die Hand. Angst davor, dass man mir (um Geld zu "sparen") den Erfolg "verheimlicht", habe ich wirklich so gar nicht! Für eine erfolgreiche Rückführung (und wirklich nur dann!) erhalte ich 300 Euro einmalig. Ich weiss, dass es da sehr unterschiedliche Spannen gibt, aber vieles halte ich einfach für masslos überteuert.
    Das mit deinen "vielen" Fragen finde ich ganz okay. Ich kann nicht einfach etwas auf eine Seite "werfen" und das war´s. Ich beantworte auch gern deine weiteren Fragen. Du fragst nach meiner Homepage. Besuche mich doch einfach mal unter www.hexer-maran.com. Ich bin wirklich bemüht, viele Hintergrundinformationen aus den Bereichen der (Hexen)Magie zu bringen, auch persönliche Gedanken von mir und sogar recht persönliches aus meiner Familie usw. Über einen Eintrag in mein Gästebuch würde ich mich natürlich sehr freuen. Übrigens heisst meine Tocher (15) auch Jessica (Jessie).

    Liebe Grüsse, Maran
     
  3. Danny

    Danny Guest

    Hallo !!!
    Ich selber würde gerne ein Liebeszauber bzw. Partnerrückführung gerne machen weil meine Partnerin mich verlassen hat und das nur durch Mißverständnisse und ich denke das sie mich auch noch libet und ich habe auch schon Kartenlegen lassen die meinten auch das sie mich liebt nur sie möchte dies nicht zeigen.
    Würde gerne einfach fragern ob jemand schön Erfahrungen gemacht hat und bei wem ich habe gelesen im WEB das mit AISHA die in den USA lebt vielleicht könnte mir jemand darüber etwas sagen.
    vielen Dank
    mfg
    Danny
     
  4. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Lieber Danny,

    ich bin nicht schlecht (!) auf dem Gebiet der Partnerrückführung und beim Liebeszauber. Dazu müsste ich erst einmal schauen, ob es in deinem Fall überhaupt einen Sinn macht. Aus deiner Sicht bestimmt! Klar! Wenn es nun wirklich nur Missverständnisse zwischen euch sind, dürfte das kein Problem sein, euch in Liebe dauerhaft zu vereinen. Das es "nur Missverständnisse" sind kann natürlich dein subjektiver (Wunsch)Gedanke sein. Wenn sich deine Partnerin innerlich abgewandt hat, so dass keine Liebe in ihr für DICH ist, dann kann auch die beste und stärkste Magie der Welt das nicht ändern. Gar nicht. Auch keine Hexe aus USA oder sonst wo. Sei bitte vorsichtig, wenn man mit "Erfolgsgarantie" wirbt oder sogar das Geld für die Rückführung VORHER haben will, BEVOR es überhaupt geklappt hat. Oft ist da Betrug im Spiel... und nichts als "heisse Luft"!!! Bei mir läuft soetwas anders ab. Du zahlst ja auch für keine Pizza, die du nie bekommen hast. Auch bei der Magie gibt es Dinge, die gegen ein Ritual laufen. Jemand der/die behauptet, es sei nicht so, halte ich für unseriös!!! Du kannst auch nicht wollen, dass deine Ex-Freundin zu dir zurück käme, obwohl SIE das gar nicht mehr will -wenn es so ist. Dann wäre sie eine Marionette. Und dann bleibt die Magie auch nur kurze Zeit, weil es etwas ist, was nicht so sein soll. Das Gesetz! Du möchtest auch tun und lassen, was DU für richtig hältst. Aber das müsste man vielleicht bei einem persönlichen Kontakt herausfinden.

    In jedem Fall wünsche ich dir, lieber Danny, alles Beste in allen Lebenslagen! Maran :winken5:
     
  5. Mory diAbro

    Mory diAbro Guest

    Mir fällt dazu nur eins ein, kosmisches Gesetz: Der freie Wille eines Menschen ist heiliger Boden. Aus dieser Sicht erübrigen sich alle Überlegungen nach Zusammenführung, Rückführung etc.
     
  6. Jessie

    Jessie Guest

    Werbung:
    Maran,

    eine Frage hätte ich noch -
    du sprichst davon, dass man jemanden, der einem 100%igen Erfolg bei Partnerzusammenführungen verspricht, nicht trauen sollte. - Nun deine Trefferquote liegt auch immerhin bei 85%.
    Du erwähnst eine Zeitspanne von 2 Monaten. Verlangst du denn das Honorar von € 300,-- nur ab dem Zeitpunkt, ab dem man mit dem Partner wieder fix zusammen ist, also eine richtige Partnerschaft führt? Ich bin etwas unschlüssig, da ich nicht erkennen kann, was deine Partnerzusammenführung von jenen anderer unterscheidet. Dies wäre doch auch Manipulation, wenngleich er ja nicht aus freien Stücken zurückkommt. Möchte das Wort eigentlich nicht erwähnen, aber ich denke, dass auch dein Ritual mit schwarzer Magie verbunden ist.
    Was, wenn es wirklich gelingen sollte, dass man innerhalb der 2 Monate wieder eine Beziehung führt, man den Betrag bezahlt, und die Partnerschaft - weil ja manipuliert - danach wieder in Brüche geht.
    Maran, entschuldige bitte mein Mißtrauen, aber o. a. Fragen hätte ich doch noch gerne beantwortet.

    Wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes neues Jahr!

    Jessie
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    55.267
    Ort:
    Wien
    Mich tät viel mehr interessieren - gibt es denn auch eine Partnerwegführung???????????????


    Liebe Grüße
    Mandy
     
  8. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Liebe Jessie,

    ich finde deine Fragen absolut legitim. Also, die zwei Monate halte ich für wichtig, um die Angelegenheit zeitlich zu begrenzen. SOnst könnte man schon nach einer "intensiven" Woche (???) von einer Rückführung sprechen. Andererseits kann man nach einer Zeit von zwei Monaten doch schon von einer Beziehung reden. Bei einer erfolgten Rückführung sollte die Liebe natürlich auch dauerhaft danach halten. Der Unterschied zu vielen Kolleginnen und Kollegen ist, dass ich mein Hornorar NACH der erfolgten Zusammenführung erhalte. Und, wie erwähnt, etwa zwei Monate halte ich schon für eine Beziehung. Das "Barometer" ist dann die Klientin / der Klient selber. Ich habe absolut keine Angst, dass man mir mein Hornorar "vorenthält", wobei eine Rückführung erfolgreich war. ;-) Die meisten meiner Kollegen/innen nehmen das Geld VOR einer Rückführung (habe da schon von durchschnittlich 600 Euro bis 2000 Euro gehört), auch WENN es nicht klappt. Ich denke, das unterscheidet mich da schon etwas.
    Wenn die wahre Liebe des Herzens bei deinem Wunschpartner da ist, halte ich es nicht für "schwarze Magie", ihm "die Augen zu öffnen" und ihm positive Gedanken an deine Person zu senden. Wenn eine "Restliebe" vorhanden ist, wird er den Gedanken gern aufnehmen. Es wäre allerdings ganz düstere Magie im Spiel, wenn ich ihn - einer Marionette gleich - zwingen würde, zu dir zu kommen. Das lehne ich auch ab. Wenn sich der Wunschpartner anderweitig orientiert hat und eigentlich gar keine Beziehung mehr will, so sage ich das auch ganz offen. Eine Partnerrückführung wäre dann nicht sinnvoll.
    Na ja, und 100 Prozent sind wohl kaum zu erreichen, denke ich. Magisch begabte Menschen und magisch arbeitende Menschen sind eben Menschen, auch mit Unpässlichkeiten, Kopfschmerzen und andere Dinge, die stören -oder zumindest den Erfolg schmälern - können. Ich habe auch schon (sehr selten allerdings, weil es mir meist gut geht) Beratungstermine abgesagt, weil ich starke Kopfschmerzen o.ä. hatte. Das wurde akzeptiert und wir haben dann einen anderen Termin abgesprochen. Also sollte man mit diesen Dingen nicht werben, die man so selbst gar nicht garantieren kann. Das war mein Gedanke dabei.
    Stell dir vor, du würdest in deinem Freundeskreis damit "werben" (fest versprechen), die absolute Stimmungskanone zu sein. Ständig wortgewandt, charmant, witzig und ideenreich. Das könntest du niemandem wirklich versprechen, denn auch du hast mal einen schlechten Tag, an dem dir nicht so zum Spassen ist oder wo du dich nicht "so ganz" wohl fühlst.

    Ich wünsche dir, liebe Jessie, einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Gesundheit, Glück und Erfolg in allen Dingen. Und... 2004 steht im Zeichen der Venus, der Liebe. Wenn dein Wunschpartner im Augenblick keinen rechten Sinn für dich hat, mache dich nicht zu. Sei auch offen für ein anderes strahlendes Lächeln.

    Liebe Grüsse, Maran



    ;) ;)
     
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    55.267
    Ort:
    Wien
    Hallo nochmal,

    ich hab meine Frage mit der Partnerwegführung durchaus ernst gemeint. Geht das auch???

    Liebe Grüße
    Mandy
     
  10. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Liebe Mandy,

    natürlich ist es möglich, eine Partenrtrennung zu machen. Dazu gebe ich ein Beispiel, was ich in den vergangenen Monaten getan habe. Eine junge Frau kam zur mir in die Beratung. Sie hatte bereits einige Partnerrückführungen (allerdings nicht bei mir) machen lassen, die ihr zwar viel Geld gekostet haben, aber ihrer Liebe tatsächlich nichts gebracht haben. Ihr Wunsch war es nun, getrennt zu werden. Ihr Wunschpartner hatte sich ja bereits vor einiger Zeit von ihr getrennt. Aber er war (fast ständig) in ihren Gedanken. Sie wünschte sich ein selbstbestimmtes (!) freies Leben. Mit der Chance, irgendwann wieder einem aufrichtigen Partner zu begegnen und für diesen frei zu sein. Ich habe also mit ihr eine Partnertrennung (!) gemacht. Innerhalb relativ kurzer Zeit ging es ihr spürbar besser. Soviel besser, wie in vielen Monaten zuvor nicht. Sie hat ihren damaligen Wunschpartner in Liebe loslassen können (nicht alle Situationen mit ihm waren schliesslich schlimm). Aber er wurde ihr schliesslich egal. Wirklich vollkommen egal. Für mich war die Sache, magisch gesehen, abgeschlossen. Die junge Frau hat sich bei mir ab und an gemeldet, einfach so um HALLO zu sagen. Das ist bei mir nichts Ungewöhnliches. Einige meiner ehemalgen Klienten kommen auch "einfach so" auf einen Kaffee oder Tee zu mir, ohne dass wir geschäftsmässig werden. Und ich freue mich über wirklich jeden netten Anruf und Besuch. Das hat mit Finanzen so gar nichts zu tun. Nun, die junge Dame war getrennt. Fühlte sich einfach wohl in ihrem neuen Leben. Dann kam (also NACH der Trennungsmagie) später der Anruf: Hallo maran, WIR sind wieder zusammen. Wir haben also den Fluss des Lebens einfach laufen lassen. Ohne weiteren Einsatz der Magie, die der jungen Dame trotzdem sehr geholfen hatte. Ich habe ja keine "Stahlmauer" geschaffen, dass die beiden sich nie mehr begegnen sollen (wie sie erst dachte). Nur etwas war seltsam bei ihr (was ich schon in der Form kenne). Der Frau war es auf einmal egal. Sie sagte mir, sie wären nun schon wieder eine Zeit lang in Liebe zusammen, aber es wäre ihr vollkommen egal, ob es zu einer erneuten Trennung käme, oder nicht. Sie liebe ihren ehemaligen (und wieder aktuellen) Partner zwar, aber - ganz seltsam für sie - es wäre ihr egal, ob es zu einer erneuten Trennung käme oder nicht. Sie war an dieser Stelle einfach nicht mehr angreifbar. Das für mich Gute daran: sie zeigte dies auch in vielen kleinen Dingen ihrem Partner. Nun war ER es, der "ständig kämpfen" musste, um "seine" Liebe zu halten. Pasha adé!!! Das hat mir gefallen!
    Was ich dir, liebe Mandy (hoffe, du entschuldigst, wenn ich zu ausführlich war), damit mitteilen wollte: Bei einer Partnertrennung geht es ausschliesslich um DICH. DU lernst mit der Empfindung umzugehen, dass DU der wichtigste Mesnch in DEINEM Leben bist, und niemand anderer. Es macht dir dann auch nichts aus, wenn dein ehemaliger "Traumprinz" vor dir steht. Denn DU hast dann die Möglichkeit zu sagen "Och, nö, lieber nicht" oder "Gern auf einen Kaffee oder eine Cola"!
    Also, Partnertrennung ist genau so gut möglich, wie ein Zusammenführung! Mit dem Unterschied, dass du (selbst wenn es zu einer erneuten Trennung käme) keinen langen Liebeskummer mehr mit machst. Es wäre dir wirklich ziemlich egal. Und das in vollem Bewusstsein, denn es würde dir, zeigen, wo DU im Leben stehst. Auch ohne übersteigerten Egoismus.

    Liebe Grüsse und alles Besten für das neue Jahr, dein Maran



    :winken5: :winken5: :winken5::winken5:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden