Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Habt ihr Erfahrungen mit Homöopathie gegen Konjunktivitis?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von biberbaby, 9. Januar 2021.

  1. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Bamberg
    Werbung:
    danke für die Verbesserung -
     
    rainfarn gefällt das.
  2. rainfarn

    rainfarn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2021
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Salzburg

    Hallo wieder einmal :)

    @biberbaby schön, dass du dich so gut orientierst. Wie geht es dir mittlerweile mit den Augen?
    Ich habe das Beispiel mit der Ayurveda nur als Orientierung eingebracht, um damit zu sagen, dass jede Methode eigene Kategorisierungs-Parameter hat. Das Erscheinungsbild des Menschen spielt dabei eine Rolle, es ist also eine Art Typisierung um für die Anamnese eine konkrete Abbildung zu bekommen. Ayurveda bedeutet "Wissen vom Leben" und der Patient wird dabei in seiner Ganzheit betrachtet. Über die Prinzipien der Doshas kannst du gut nachlesen, falls es dich interessiert.

    Ähnlich habe ich es auch in der Homöopathie wahrgenommen. Für mich ernstzunehmende Praxen und Ärzte haben eine ganzheitliche Herangehensweise. Der Unterschied liegt wohl in der Methode, die zur Diagnose führt. Soweit ich weiß, gibt es in der Ausbildung zum Homöopathen für den Fähigkeitsnachweis eigene Vorgaben, die es vom Arzt zu berücksichtigen gilt.

    @Schnefra ja, das kinesiologische Austesten kenne ich. Praktiziere ich auch selber, aber leider wird das nicht als seriös anerkannt. Ich denke aber ebenfalls, dass das Unterbewusstsein mehr Wissen in sich birgt, als angenommen. Was für mich selbstverständlich ist, ist für viele Hokuspokus. Jedenfalls so toll, wie du das bei deinen Töchtern erkannt und umgesetzt hast!

    @Schafgarbe ja, da magst du recht haben, was die Kamille betrifft. Meine Mutter hat das aber genauso bei uns gemacht mit Kamille Teesäckchen sogar, die sie auf die Augen gelegt hat. Viel später habe ich das genauso gehört, wie du sagst. Seither verwende ich auch Euphrasiatropfen oder eine Meersalzlösung, die allerdings beim Auswaschen der Augen ein wenig brennt. Mich stört das nicht, aber darüber gibt es sicher auch geteilte Meinungen. Die Schafgarbe ist jedenfalls eines meiner absoluten Lieblings Heilpflanzen :)
     
    biberbaby und Schnefra gefällt das.
  3. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    885
    3x darfst du raten weshalb ich den Nicknamen habe :D
    Alle trinken immer bei Magenbeschwerden Kamillentee; dabei ist die Schafgarbe bei Schleimhautreizungen auch nicht zu verachten - eine gute KOmbi; würde ich sagen.
    Frauenmantel ist auch super. Cystus ebenfalls (auch, wenn die inzwischen eine Non-food-Einteilung hat :rolleyes:).
    Es gibt viele gute / schöne Kräuter.

    Warum eine Meersalzlösung? Das erschließt sich mir nicht. Die Nacl-Lösung hat deutlich weniger Salzgehalt und brennt nicht.
     
    biberbaby und rainfarn gefällt das.
  4. biberbaby

    biberbaby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    142
    Trotz der aktuellen Umstände Frohe Ostern in die Runde und vielen Dank für die weiteren Rückmeldungen!

    Meinen Augen geht es in diesen Tagen etwas besser. Wahrscheinlich liegt das an der Tatsache, dass ich sie momentan weitgehend schone und dass vor einer Woche endlich neue Schlafmasken eingetrudelt sind. Jetzt kann ich sie eindeutig öfter waschen. Nichtsdestotrotz werde ich in den kommenden Tagen einen Termin vereinbaren. Mal schauen, ob es dann vor Ort oder per Zoom und dergleichen funktioniert.

    Hinsichtlich der Kamille muss ich sagen, dass ich in den vergangenen einen Artikel, wo dazu geraten wurde, gelesen habe. Ich hatte ihn mittels Googelns gefunden und bin froh, dass ich das nicht ausprobiert habe. Jetzt habe ich wieder etwas dazu gelernt. Und das sogar in doppelter Hinsicht, denn ich kannte die Schafgarbe ausschließlich als Blume und wusste nichts zu ihrem Nutzen. Hilft sie ausschließlich bei Schleimhautreizungen oder auch bei anderen Beschwerden?
     
    Schnefra gefällt das.
  5. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    885
    Einsatzgebiete der Schafgarbe:
    • schleimlösend
    • verdauungsfördernd
    • wundheilend
    • krampflösend
    • antibakteriell
    • teilweise antimykotisch
    • appetitanregend
    • schmerzlindernd
    Eben schnell mal gesucht, andere Namen: Frauenkraut, Allheilkraut, Bauchwehkraut und Blutstillkraut

    Als Gegenüberstellung die Einsatzgebiete der Kamille:
    • entzündungshemmend
    • krampflösend
    • wundheilungsfördernd
    • antibakteriell
    • hautregenerierend

    Früher oder später würde ich das Geld eher in ein Verdunklungs-Plisee investieren, die übrig gebliebene Helligkeit trainieren (man kann ja auch im Sommer auf der Terasse ein Nickerchen machen; bei absoluter Helligkeit) und die Schlafmasken komplett weg lassen.
    Schon so ne Art "Sucht" geworden?
     
    biberbaby, rainfarn und Schnefra gefällt das.
  6. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Bamberg
    Werbung:

    Schön, daß es den Augen besser geht! Weiterhin alles Gute <3

    die Kamille hatte ich auch nicht empfohlen, hab nur auf die Frage geantwortet und habe dann erzählt, wie es war... nicht sehr geschickt. Ich hatte nur Wattestäbchen benutzt und nichts ausgewaschen...die Haut war ja durch die eitrigen Verkrustungen wund.

    Dass Kamillentee diese Partikel enthalten kann, daran dachte ich in dem Augenblick des Erzählens gar nicht, sonst hätte ich das nebenbei erwähnt und darauf hingewiesen, daß ich das nicht (jedem) empfehle. Deshalb nochmal vielen Dank für den Einwurf und vielen Dank für die Gegenüberstellung von @Schafgarbe , find ich super.

    ich habe gute Erfahrungen mit meiner Art des Behandelns gemacht und vergesse vielleicht die eigene Intuition zu erwähnen, die hier eine sehr große Rolle spielt - es ist oft verblüffend, was letzten Endes hilft;

    Ich möchte mich für die Unbedachtheit mit der Kamille in meinem Beitrag entschuldigen, jedoch glaube ich, der "Fehler" war nicht wirklich einer, es hat bestimmt seinen Grund, und wenn es die schöne Gegenüberstellung von den Kräutern war.

    einen schönen Ostermontag noch!
     
    biberbaby und rainfarn gefällt das.
  7. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    885
    Als Fehler würde ich es jetzt nicht bezeichnen :)
    Bei allen anderen Wunden ist Kamille ja super; nur nicht am Auge.

    Mach dir keinen Kopf @Schnefra
     
    biberbaby, rainfarn und Schnefra gefällt das.
  8. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Bamberg
    jaa :)
     
    biberbaby und rainfarn gefällt das.
  9. rainfarn

    rainfarn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2021
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Salzburg
    Ich hoffe, Ihr hattet ein feines Osterwochenende!

    Schön, was es hier für eine tolle Gesprächskultur gibt, das finde ich so richtig erholsam :) Danke euch!
    Wunderbar, diese Gegenüberstellung @Schafgarbe; ich ziehe derartige Vergleiche viel zu selten.

    In der Homöopathie hat Chamomilla allerdings noch andere Attribute:

    Kindermittel beim Zahnen
    bei Zornigkeit
    Ohrenschmerzen
    Bauchschmerzen
    generell leichten Schmerzen
    Durchfall
    Atemwegserkrankungen

    (nur in aller Kürze aus der Beschreibung von meiner Hausapotheke)

    @Schnefra das finde ich auch unbedingt wichtig, immer auf die eigene Intuition hören und nicht auf die der Anderen > Mich hat das schon oft in die Irre geführt und ich habe es meist bereut.

    Freut mich, dass es dir besser geht @biberbaby ! Ich freue mich zu lesen, wie es bei dir weitergeht!
     
    biberbaby und Schnefra gefällt das.
  10. biberbaby

    biberbaby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    142
    Werbung:
    Vielen Dank für die weiteren netten Rückmeldungen!

    An @Schafgarbe für die tolle und klare Erklärung zur Schafgarbe! Ich werde einen Screenshot davon erstellen und dass auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Ich habe jetzt ergänzend rasch in Wikipedia nachgeschaut (nein, ich benütze es üblicherweise nicht für gesundheitliche Themen, mir ging es jetzt um die Blume) und da habe ich gelesen, dass der lateinische bzw. auch der italienische Name mit den Behandlungen von Achilles mit dessen Hilfe zusammenhängt. Und dass die Erzählungen des Plinius als Quelle herangezogen wurden. Eine richtig spannende Geschichte.

    Auch die Erklärungen von @rainfarn und @Schnefra zu Chamomilla sind interessant. Hängt die Potenz dann eigentlich von der Beschwerde ab oder weiß das die jeweilige Person nach dem ersten Anlauf? Und wie sieht es diesbezüglich bei der Intuition aus?
     
    rainfarn und Schnefra gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden