Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kundalini - Erfahrung eines Anfängers

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Luke94, 17. Januar 2017.

  1. Luke94

    Luke94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo Leute!
    Nun bin ich auch im Österreichischen Esoterikforum aktiv.

    Direkt mit Esoterik hab ich mich eigentlich nie beschäftigt. Ich wusste nur grob, dass an die Dinge, an die ich glaube, andere definitiv sagen würden, dass es auch zur Esoterik gehört.

    Also nun zu meinen Erfahrungen.
    Ich hatte eine ganz normale Kindheit. Bis zur Hauptschule war eigentlich alles ok.
    Mein Umfeld war immer nett zu mir, ich hatte keine Probleme mit liebe oder sonstigem. Das einzige was mir schwer gefallen ist, war das lernen.
    Als ich nun in der Hauptschule war, lernte ich natürlich die Großstadt Kinder kennen. Vorher kannte ich nur die Leute aus der eher ländlich gelegenen Volksschule, die alle eine ziemlich nette Familie hatten.

    In meiner Hauptschulzeit wurde ich sehr oft psychisch gedemütigt, geschlagen, verletzt usw. Hauptgrund war vermutlich, weil ich fast als einziger in eine andere Klasse gesteckt wurde. Alle meine Freunde waren in der Nachbarklasse.
    Mit der Zeit verschloss ich mich immer mehr. Ich verdrängte die schlechten Gefühle, vertraute fast niemanden mehr, und lebte eigentlich in einer art negativen Trübsal-blase.
    Nach der Schule begann ich eine Lehre. Da war meine Denkweise leider schon zu 100% negativ.

    Mit 16 begonn ich reichlich Alkohol zu trinken, um meine Erfahrungen, mit den scheinbar falschen Menschen, zu verdrängen.
    Mit 18 Jahre bestand ich meine Lehrabschlussprüfung und nun endlich sah ich Licht am Ende des Tunnels. Nun konnte ich endlich das machen, was ich wollte.
    Ich hab nie wirklich verstanden, warum ich in die Schule gehen musste, nur um mir unnützes Wissen anzueignen, obwohl es doch viel Interessantere Dinge gibt.
    Die Dinge, die man im Leben braucht, lernt man in der Schule nicht. Das sollte einem schon zu denken geben. Meiner Meinung nach, sind wir alle ausgebeutet und versklavt!

    Mit 18 rauchte ich auch meinen ersten Joint. Ab dem Zeitpunkt stellte ich fest, dass ich eigentlich alles in Frage stellen sollte. Egal in welcher Hinsicht.

    Mit 20 begann dann die Zeit in der ich eigentlich bis jetzt gekifft und diverse Psychedelika konsumiert habe. Ich achtete immer auf die Safer-Use Regeln und ausreichend Pausen.

    Mit 21 begann ich mit Selbsthypnosen und Meditation. Die Meditation konnte ich sicher 6 Monate durchziehen. Aber als ich dann endlich in meine eigene Wohnung gezogen bin, war leider das Problem mit meiner Freundin. Sie ist da eher konservativ eingestellt, und denkt womöglich immer noch, dass ich irgendwo hängengeblieben bin. Zeitmäßig wäre es nur schwer gegangen, da alles drunter und drüber gelaufen ist. Wohnung einrichten, Überstunden und leben soll man ja auch noch.

    Nach etwa 10 Hypnosen merkte ich eine Veränderung, wenn ich mitten drinnen steckte. Ich spürte so ein seltsames Gefühl am Rücken, das im ganzen Körper herumgewandert ist. Ich dachte mir da nicht viel dabei. Da ich zu dem Zeitpunkt ein Buch über das Unterbewusstsein gelesen habe, dachte ich mir, dass ich ja vielleicht mit meinem Unterbewusstsein bewusst kommunizieren kann. Es kam aber ganz anders.
    Ich fand nicht wirklich eine Erklärung für die Phänomene, die mein Körper veranstaltete. Ich ließ es einfach geschehen, und dachte nicht wirklich länger darüber nach.

    Durch diverse unbewusste Erlebnisse passierten mit mir Dinge, die ich nicht erklären kann.

    Vor ca einer Woche fand ich dann durch "Zufall" den Begriff Kundalini. Ich begann mich einzulesen, und stellte fest, dass ziemlich viele Symptome auf mich zutreffen.

    Ich habe viele Beiträge gelesen, wo Menschen von schweren Problemen mit der Kundalini Entwicklung schreiben. Folge dessen waren oft Depressionen und Jahrelange Pillentherapien.
    Ja, ich habe definitiv auch gemerkt, dass ich in letzter Zeit ziemlich oft schlecht aufgelegt war. Aber ich würde das auf Grund des Kundalini-Prozess bezeichnen. Ich habe einige Beiträge über die "Dunkle Nacht" gelesen, und das machte ich, als ich wiedermal ziemlich schlechte Laune hatte, und eigentlich gar nicht wusste, warum.
    Folge war, dass sich meine schlechte Laune aufgelöst hat, und plötzlich war ich fröhlich. In dem Bericht stand drinnen, dass man in der Dunklen Nacht einfach nur das Karma abbaut. Und das nicht nur von diesem Leben, sondern das gesamte Karma, das sich in den vielen Leben angesammelt hat.

    Da war dann bei mir der Punkt, wo ich wieder ins Nachdenken begonnen hatte. Meiner Meinung nach kenne ich den Begriff seit einer Woche. Jedoch vermute ich, dass die Kundalini bei meinem ersten LSD Trip vor fast 1.5 Jahren aktiv wurde.
    Seit diesem Tag bin ich ein komplett anders denkender Mensch. Vorher machte es mir Spaß, andere Leute leiden zu sehen. Ich entwickelte auch einen ziemlich lustigen Sarkasmus, den früher fast alle meine Freunde lustig fanden. Aber nach dem ersten Trip entfernte ich mich von diesem Sarkasmus, da es ja zu 99% um negative Dinge geht.
    Nun könnte ich selbst zu weinen anfangen, wenn ich sehe, wenn jemand leidet.
    Ich spüre die Energie mehrmals täglich, bei verschiedensten Beschäftigungen. Meist steigt sie irgendwo vom Steißbein auf Richtung Hals oder eher Kopf. Ich hatte das Gefühl auch oft schon im ganzen Körper. Noch dazu kommen "Unterhaltungen mit mir selbst". Das fühlte sich an, als ob es ein Spiritueller Reiseführer gewesen wäre, der mir seine Welt gezeigt hat. Diese Unterhaltungen hatte ich aber erst 2-3x.

    Wie denkt ihr darüber? Kann man das hier herauslesen, wo ich in diesem Prozess stehe? Irgendwie will ich wieder zu meditieren beginnen, hab aber angst, dass ich was falsches mache. Gibt es vielleicht hier in Österreich erfahrene, die mir eventuell auf meiner Reise helfen können?

    Mein leben hab ich in den letzten 1-2 Jahren gelebt, als würde ich morgen sterben. Und ich bereue es nicht! Ich lernte so viele nette Menschen kennen, und mal ganz abgesehen von den Erfahrungen.
    Wir sind hier, um uns auszuprobieren. Ziel ist für mich ein richtiges leben zu führen, ohne einem anderen zu schaden.


    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße
    Lukas
     
    **Mina** gefällt das.
  2. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.676
    Ort:
    Sommerzeit
    Danke für den Lebenslauf.
     

    Anhänge:

    Amant gefällt das.
  3. Benjamin

    Benjamin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    626
    Das klingt nach zunehmender Kundalini. Kundalini ist die Lebenskraft. Sie fließt immer. Was du bescfhreibst, klingt nach einem Zunehmen dieses Energieflusses. Die von dir beschriebenen Empfindungen in der Wirbelsäule treten normalerweise nur auf, wenn die Energie dort nicht frei fließen kann.
     
    LalDed gefällt das.
  4. Luke94

    Luke94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Also das klingt mal ziemlich interessant.
    Mit dem Begriff Gnosis fang ich bis jetzt nichts an. Aber dafür kenne ich einige Begriffe, um die es in dem Text geht.
    Ich frage mich jetzt gerade, was das für ein Text ist? Ist das ein Auszug aus einem Buch? Oder selbst geschrieben?

    Speziell würden mich das "Programm" von Seite 8 interessieren. Seit längerer Zeit laufe ich schon in meinem Leben herum, und suche solche Themen, einfach nur weil es interessant klingt.

    Wie finde ich heraus, ob bei mir etwas Blockiert ist? Psychisch hab ich eigentlich keine Probleme. Und Krank war ich auch schon lange nicht mehr.

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2017
  5. Benjamin

    Benjamin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    626
    Blockaden hat so ziemlich jeder Mensch. Auch die vermeintlich Gesunden.

    Wie ist dein Tagesablauf? Wie lebst du? Was fühlst du den Tag lang? Woran denkst du? Was sind deine Ziele, deine Wünsche?
     
    LalDed gefällt das.
  6. Luke94

    Luke94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Tagesablauf
    Montag- Freitag
    Tagesablauf:
    5:15 aufstehen, zähneputzen, frühstücken
    6:00 Arbeitsbeginn
    9:30-10:00 Pause
    14:00 Feierabend XD

    Wenn ich zu Hause bin, koche ich Mittagessen, danach ist es dann eh meist 15:00

    Um 22:00 geh ich meistens schlafen.
    In der Zeit dazwischen vertreibe ich mir die Zeit mit Lesen, triff mich mit freunden, bastle gerne an eigenen diversen technischen Projekten.
    Normales Fernsehen gibt es bei mir nicht. Ich nutze den Amazon Fire Tv Stick, und schaue gern Dokus, bzw Dinge die mich interessieren.
    Sportlich bin ich nicht recht begeistert. Im Sommer bin ich sehr oft draußen, am See baden, oder im Wald spazieren. Auch im Winter genieße ich gerne die verschneite Landschaft, bei einem Spaziergang.

    Vergeben bin ich auch schon seit 6 Jahren, meine Freundin wohnt auch seit letztem Jahr bei mir.

    Wie lebe ich?
    Ich muss jetzt ehrlich zugeben, dass ich mir um mein leben nicht viele Sorgen gemacht habe. Ein nüchterner Lebensstil ist auch ziemlich weit entfernt.
    Es gab momentan eine Phase, in der ich ziemlich viel gekifft habe. Das Problem wurde gelöst, indem ich mir vorgenommen habe, unter der Woche nichts mehr zu rauchen. Und das funktioniert auch.
    Andere Substanzen konsumiere ich nicht regelmäßig. Hatte aber auch schon einiges durchprobiert. 7x LSD, 3x DMT, ca 15x Pilze, ca. 5xTrüffel, eher selten Speed und etwa 5x XTC Pillen.

    Tabak rauche ich nur in Verbindung mit Canabis, oder zu ziemlich viel Alkohol. Kaffee trinke ich keinen.
    Ernährungsmäßig schau ich auch in letzter Zeit, dass ich mehr Gemüse esse. Fleisch steht momentan noch auf der täglichen Speisekarte.

    Die Kultur der Teknoszene hat mich fasziniert. Hier konnte ich endlich der sein, der ich bin. Ich brauchte mich nicht verstellen, denn dort ist ja fast alles egal. xD


    Was Fühle ich?
    Wie gesagt fühle ich verschieden oft pro Tag eine Energie im Rücken. Schwer zu beschreiben. Hatte das auch schon, wenn gewisse Menschen in meiner nähe sind. Da wurde es verstärkt.
    Zeitweise hab ich auch das Gefühl, als ob heiße Luft aus meinem Brustkorb strömt, bei Belastung.
    Mein Knie schmerzt auch etwas, aber das liegt am gerissenen Kreuzband.


    Woran denkst du?

    An den jetzigen Moment. Und falls etwas Zeit übrig ist, mir über Gott und die Welt den Kopf zu zerbrechen, dann versuche ich immer positiv zu denken.

    Ich habe jetzt auch eine schwere Phase hinter mir, in der ich ziemlich schlecht drauf war. Teilweise gereizt (vermutlich wegen dem reduziertem Kiffen).
    Vermutlich habe ich auch ziemlich viel gesehen, was in der Welt falsch läuft. Ich hab mir da Wochenlang den Kopf darüber zerbrochen, was ich nun ändern kann. Ab irgend einem Punkt zieht es dich einfach nur mehr nach unten, wenn man seiner Denkweise /bzw den Verhaltensmustern nicht mal einen Riegel vorschiebt.
    Jetzt sehe ich aber eher wieder positiv, ich hab akzeptiert dass es sich hier nicht so schnell ändern lässt. Aber das gute daran ist, dass immer mehr Menschen aufwachen!


    Meine Ziele:
    Mein Ziel war es immer, einen guten Beruf zu erlernen, und ein Haus zu besitzen. Das mit dem Beruf hab ich schon erreicht, und sehe auch nicht wirklich das Interesse bzw den Willen um mich da noch weiter hochzuarbeiten. Ich genieße jetzt mal mein Leben.
    Statt dem Haus habe ich jetzt eine Wohnung, und wie es momentan aussieht, werde ich mir den Wunsch vom Eigenheim abschreiben, da ich nicht wirklich zur Bank gehen will, und mir dann 200.000€ ausleihe, um dann eventuell das Doppelte zurück zu zahlen!
    Ein großes Ziel in meinem Leben wäre der Ausstieg aus dem normalen Leben, um eigenständig mein "Ding" zu machen. Ein richtiges Aussteigerleben halt^^.


    Wünsche:
    Bei dem Punkt bin ich etwas vorsichtig. Habe schon einiges erlebt, wo wünsche in Erfüllung gegangen sind, obwohl ich es mir nie für möglich gehalten hätte.
    Materiell fällt mir jetzt nichts ein, was ich mir wirklich wünschen würde. Jedoch Spirituelles braucht die Welt unbedingt!

    Dass die Menschen wieder anfangen selbst zu denken
    Weltfrieden
    Das sollten einige von uns auch noch lernen: Das Heilmittel gegen die Gewalt kann nur Liebe sein!
    Und das was ich noch bemerkt habe ist:
    Wir wollen immer mehr haben, egal um was es geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2017
    **Mina** und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  7. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    5.055
    Das von Dir gepostete Doku stammt von Samael Aun Weor, der eine umstrittene Auslegung der Gnosis vertrat. Seine zahlreiche Ableger auf der ganzen Welt sind sehr aktiv und bieten Wissen in allen Formen an. Was mich betrifft, lasse ich die Finger davon.
     
    Amant gefällt das.
  8. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    25.325
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Das stimmt überhaupt nicht was du da schreibst. Die Kundalini steigt von untern nach oben und dies ist auch zu spüren und zwar entlang der Wirbelsäule.
     
    heugelischeEnte gefällt das.
  9. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    25.325
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Wenn du meditierst dürften keine Blockaden da sein.
     
  10. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Werbung:
    Falsch! Finde den Fehler.
     
    Hatari gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden