Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Habt ihr Erfahrungen mit Homöopathie gegen Konjunktivitis?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von biberbaby, 9. Januar 2021.

  1. biberbaby

    biberbaby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    142
    Werbung:
    Ich fange mir seit etlichen Jahren relativ oft eine Konjunktivitis ein. Vermutlich liegt das an der Tatsache, dass ich immer Schlafmasken verwende. Und die sind zugegebenermaßen für die Augen suboptimal, aber ohne gelingt es mir einfach nicht ordentlich zu schlafen. In den letzten Monaten ist es mir etwas öfter passiert und das ist auch unangenehm, weil das meines Wissens nach als Corona-Symptom gilt. Ich selbst halte mich konsequent an die Maßnahmen, aber das wissen ja die anderen nicht... Vermutlich wären mehr Schlafmasken für ein häufigeres Waschen ein Ansatz, aber ich meide momentan die größeren Geschäfte. Jetzt wollte ich euch fragen, ob ihr von Erfahrungen mit einer homöopathischen Behandlung bei einer Konjunktivitis wisst. Vielen Dank vorab für eure Rückmeldungen!
     
  2. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.188
    Was meinst du jetzt mit wissen?
    Ein guter Heilpraktiker kann alles behandeln... In deinem Fall wird dir selbiger hoffentlich sagen, dass du das Problem selbst verursachst... Wieso nimmst du nicht einfach irgendwelche Kleidungsstücke und legst sie dir über die Augen? Die Sachen kannst du ja regelmäßig waschen.
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.018
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hallo @biberbaby , gegen Entzündungen im Auge können Euphrasia Augentropfen helfen. Die sind homöopathisch. Warst du schon beim Augenarzt? Ich hatte mal sehr lange damit zu tun und musste fast 2 Jahre regelmäßig zum Augenarzt weil die Hornhaut geschädigt war. Ich würde das nicht auf die leichte Schulter nehmen.
    Ursachen können auch zu trockene Luft sein, oder chemische Zusätze in Kosmetik, Handtücher usw.
    Ich habe die Augen lange nicht mehr mit einem Handtuch abgetrocknet sondern gesondert mit etwas Toilettenpapier oder Kosmetiktüchern.
     
    petrov gefällt das.
  4. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Venlo Holland
    Eurphrasie d6 ,indertat.
    Kann in und auswendig verwendet werden.
    Auswendg, zbs 10 tropfen auf 1 essloffel wasser , die augen spulen.
     
    Green Eireen gefällt das.
  5. rainfarn

    rainfarn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2021
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Salzburg
    Hallo,

    ich dachte ebenfalls an Euphrasia, aber bei einer Bindehautentzündung könnte es genauso gut ein Fall für Allium cepa, Natrium chloratum oder Pulsatilla als Globuli sein. Weshalb ich eher dazu raten würde, jemanden mit Erfahrung in der Homöopathie zu fragen, also einen Arzt oder Ärztin mit der entsprechenden Zusatzausbildung. Auch wegen der richtigen Potenz, manchmal reicht die Gabe von einer 200 oder 1000 Potenz, wenn es das richtige Mittel ist. Eine ausführliche Anamnese wäre wie ich finde wichtig, nachdem es eine chronische Sache zu sein scheint, wobei es da ja homöopathisch wirklich gute Erfolge gibt.

    Augenspülungen sind sicher eine gute Idee, eventuell reicht auch einfach lauwarmes Wasser @petrov ?
     
    Schnefra und Green Eireen gefällt das.
  6. biberbaby

    biberbaby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    142
    Werbung:
    Vielen Dank für die Rückmeldungen!

    @Aember es mit anderen Kleidungsstücken zu versuchen ergibt grundsätzlich Sinn, aber ich bin damit bisher nicht gut klargekommen. Das ist vermutlich eine Gewohnheitssache, aber ich werde es wieder versuchen. Und gibt es in Österreich Heilpraktiker?

    @east of the sun nein, ich war ehrlich gesagt noch nicht beim Augenarzt, und im letzten knappen Gott sei Dank generell nicht beim Arzt. Ich werde mich aber nach euren Ratschlägen dazu überwinden. Das heißt, du hast durchgehend zwei Jahre lang diese Tropfen genommen? Und Toilettenpapier und Kosmetiktüchern sind gleichermaßen für die Augen geeignet?

    @petrov und @rainfarn habt ihr selbst Erfahrungen mit diesen homöopathischen Mitteln?
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.018
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    @biberbaby , erst hatte ich antibakterielle Tropfen und dann pflegende. Ebenfalls eine Salbe mit Vitamin A. Es dauerte sehr lange bis die Hornhaut wieder in Ordnung war.
     
  8. abraksas

    abraksas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2018
    Beiträge:
    25
    das mit den wechselnden schlafmasken wäre sicherlich eine gute möglichkeit. die bakterien sind ja verantwortlich für eine entzündung. dass du große geschäfte meiden möchtest, verstehe ich und ist sicher vernünftig. da wäre es eine überlegung, dir online eine zweite schlafmaske zu bestellen. oder du versuchst in der zwischenzeit, deine maske so oft wie möglich, also alle 1-2 tage zu waschen und dann auf die heizung zum trocknen zu legen. ich habe bereits ganz gute erfahrungen mit homöopathie gemacht, aber in anderen bereichen.
     
  9. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.018
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Euphrasia hilft sehr gut bei entzündeten Augen. Aber nicht wenn Bakterien schuld sind.
    Wie gesagt, bei den Augen hören bei mir die Selbstversuche auf. Ich hatte auch schon eine Gürtelrose am Auge, auf dem Lied. Seitdem bin ich vorsichtig.
    Ich würde Euphrasia probieren und wenn es nach 2 Tagen nicht weg ist zum Arzt gehen.
     
    rainfarn gefällt das.
  10. rainfarn

    rainfarn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2021
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    @east of the sun das sehe ich genauso. Ich würde da auch zur Vorsicht raten und es stimmt, dass bei Bindehautentzündung Bakterien in die Schlafmaske dringen, was einen täglichen Wechsel oder Wegwerfeinlage benötigen würde. Ich finde Probiotikatropfen für die Augen gut.

    @biberbaby ja, ich habe recht lange Erfahrung mit Homöopathie, allerdings eher für den Hausgebrauch. Weshalb ich nach Bedarf mit ausgebildeten Homöopathen zusammenarbeite. In Österreich sind das Mediziner mit Zusatzausbildung, in Deutschland Heilpraktiker und in der Schweiz Naturheilpraktiker. Es gibt da in den Ländern unterschiedliche Ausbildungswege. Größerer Kostenpunkt ist dabei in den meisten Fällen die erste Sitzung mit Anamnese, wo ein Anamnesebogen ausgefüllt und ein ausführliches Gespräch geführt wird. Weitere Termine sind auch telefonisch möglich. Momentan bieten manche Ärzte auch Videotermine an. Allerdings können zur Zeit leider die Wartezeiten sehr lange sein. Wenn sich die Sache länger hinzieht, würde ich dir eine Konsultation empfehlen. Allerdings würde ich schon auch sagen, dass es einen Versuch wert wäre es ohne Schlafmaske zu probieren, denn Luftzufuhr ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Vielleicht stattdessen einfach Decke übern Kopf? :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden