Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gibt es ein Jenseits

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Teigabid, 24. Januar 2021.

  1. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.670
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    Gibt es ein Jenseits?

    Wenn ja, wo ist es, oder wo könnte es sein?





    ... und ein :weihnacht

    -
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2021
    Green Eireen und Alfa-Alfa gefällt das.
  2. parsival

    parsival Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2019
    Beiträge:
    3.054

    genau da wo das "diesseits" auch ist! direkt vor unserer nase.
     
    Glitzerfee und Teigabid gefällt das.
  3. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.670
    Ort:
    burgenland.at
    Glaubst Du das, weil es jemand erzählte und Dir die Geschichte gefallen hat, oder warst Du mit dem Ergebnis zufrieden?

    Ich kenne einen Mann - jetzt ist er schon gestorben - und der hat zu diesem Thema oder ähnlichen Themen stets gesagt:

    "In die Tasche stecken und mitnehmen kann man nichts,
    und zurückgekommen von "dort" ist auch noch niemand."

    ... und ein ;)

    -
     
    Green Eireen gefällt das.
  4. parsival

    parsival Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2019
    Beiträge:
    3.054
    mit welchem ergebnis?

    oder besser: was genau willst du von mir wissen?
     
    Glitzerfee gefällt das.
  5. parsival

    parsival Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2019
    Beiträge:
    3.054
    willst du überhaupt ewas von mir wissen,
    oder nur dumm daherschwätzen?
     
  6. parsival

    parsival Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2019
    Beiträge:
    3.054
    Werbung:
    ach ja, habe ich es doch geahnt, dass es mal wieder eine 0-nummer wird,
    die man sich besser gleich sparen kann:rolleyes:
     
    Glitzerfee gefällt das.
  7. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.444
    Ort:
    Wien
    Soweit ich weiß, nehmen teils die Beauftragten höherer Dimensionen in unserem Universum am Leben teil. Unsichtbar.

    Wer geistig oder psychisch krank genug ist, diese wahrzunehmen, ist schon einen Schritt weit daran, in eine höhere Dimension aufzusteigen, wenn der Rest passt.
     
    Teigabid und Filomena gefällt das.
  8. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.225
    Ja.
     
    Teigabid gefällt das.
  9. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.444
    Ort:
    Wien
    Ich ärgere mich immer wieder, wenn Menschen nicht den Horizont haben können, dass es eine höhere Dimension geben mag.
    Lest doch Platon....

    Ich habe es erlebt. Niedere Engeln durchlöchert, sodass ich das Licht sehen konnte.
     
  10. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.670
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:

    Servus Xonolil!


    Ich möchte den Löffel nicht abgeben,
    soll heißen das Zepter nicht ablegen,
    und darum will ich keinen Vergleich der Weltbilder oder Götterbilder vorantreiben,
    sondern es soll der Versuch sein auf dem aktuellen wissenschaftlichen Weg ans Ziel zu gelangen.
    Kann sein es gelingt, vielleicht verzetteln wir uns jedoch wieder bei einer weiteren belanglosen Plauderei.


    Dabei gestatte ich nobel diese oder ähnliche Zitate aus dem „Neuen Testament“ als die ersten wissenschaftliche Gehversuche zu bezeichnen, denn damals war die Aufteilung der einzelnen Disziplinen noch nicht üblich, das geschah erst konkret bei Emmanuel Kant (*22. April 1724), und darum finden wir unter dem Mantel „Religion“ alle möglichen Fantasien, aber auch echte Erfahrungswerte.

    Heute ist jeder Psychologe mit sich und der Welt zufrieden, wenn das Werkel wie gewohnt verläuft.
    Was kommt dazu nach dem Leben wie wir es kennen im eigenen Körper?
    Aber noch wesentlich wichtiger empfinge ich die Abgrenzung, was wird alles wegfallen?

    Sehen, Hören, Reden, Riechen;
    Essen und Trinken, Laufen, das in die Hände Klatschen;

    Die Aufforderungen in der Bibel zur Reduzierung seiner Wünsche und die Richtlinie sich vorbeugend auf den Verlust von wohlwollenden Gepflogenheiten zu trennen sind unübersehbar. Zum Beispiel das Reden aus dem Jenseits, die Kommunikation.
    Aus bezeugenden Erzählungen und eigenen Erfahrungen habe ich erfahren oder weiß es eben, sehr oft sind die fast in Monologform abgefassten Informationen mit tatsächlichen Gegebenheiten in der Vergangenheit oder in der Zukunft abgestimmt. Aber nicht immer, nur fallweise wird aus der Kommunikation ein Dialog.


    Das lässt mich zu dem Schluss kommen: das Jenseits will gelernt sein …



    … und ein ... :reden: ...

    -
     
    Green Eireen und Hatari gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden