Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Astrologie der Zahl 7

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 19. Januar 2019.

  1. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Das Quintil mit seinen 72° wird ja auffallend gemieden in der Astrologie. Vielleicht auch weil es schwierig zu rechnen ist: 360 : 5 = 72.

    Mit der 7 und dem Septil wird es nun komplett schwierig, denn das ergibt die erste Kommazahl bei den Aspekten!

    360 : 7 = 51,428571429

    Nun wird es so schwierig, dass das geschlossene Heptagon nur selten in Horoskopen vorkommt, so wie bei @ELi7 :

    https://www.esoterikforum.at/threads/wo-kommen-die-aspekte-her.209120/

    Ebenfalls schwierig ist es Deutungen für das Septil zu finden. Da haben sich bis heute nur ganz wenige daran gewagt. :)
     
    Blissy und N8blu_ gefällt das.
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    N8blu_ gefällt das.
  3. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Nebenbei scheint Ixion etwas mit Homosexualität zu tun zu haben und daran ist Wilde ja gescheitert.
     
  4. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    6.885
    Ort:
    Zürich
    Sorry, ein Freudscher Verschreiber.
    Es sind natürlich die Schellläufer.
    Tut mir leid
    ELi
     
    flimm und N8blu_ gefällt das.
  5. Amalya

    Amalya Guest

    :)

    Das wahre Drama in einer göttlichen Komödie ist die Dualität, in der Herangehensweise "Astrologie" wird dies ausgedrückt durch die Opposition.

    Um an den Seelenkern heranzukommen, als Kreatur (Tierkreiszeichen) um zu wachsen, braucht es die Dualität, sie ist ein Versteckspiel der vorhandenen Einheit, um im Menschen erkannt zu werden und um zur wahren Persönlichkeit Menschen zu erwachen (Persönlichkeit).

    „Alle Dinge, die in Erscheinung treten, haben als Erscheinung zwei Seiten, zwei Pole, zwei Aspekte.

    Das ist der zurückzulegende Weg, um Erkenntnisse zu verinnerlichen, um von der Fülle der Gegensätze zum Prinzip der Polarität zu gelangen, und dadurch zu einer Einheit wird.

    Marabout
     
    sikrit68 und Gabi0405 gefällt das.
  6. Amalya

    Amalya Guest

    Werbung:
    Alle Astrologie und Zahlen Interessierte :)

    Der Zodiak ist ein Kreis und symbolisiert (wie ein Mandala) das „Urprinzip der (kosmischen) Bewegung“

    In der archetypischen Astrologie, jene die den Jahreszyklus erklärt sehen wir, dass die Sonne den Tierkreis teilt, den Zyklus in 4 Quadranten mit jeweils 3 Tierkreiszeichen:

    den körperlichen Quadranten (Widder, Stier, Zwillinge),

    den seelischen Quadranten (Krebs, Löwe, Jungfrau),

    den geistigen Quadranten (Waage, Skorpion, Schütze)

    den spirituellen Quadranten (Steinbock, Wassermann, Fische).

    Die heilige Astrologie des kosmischen Jahres dagegen unterscheidet 3 große Etappen (die „kosmische Triade“) durch 4 Stufen: die Etappe der Involution (Jungfrau – Löwe – Krebs – Zwillinge), die Etappe der Evolution (Stier – Widder – Fische – Wassermann) und die Etappe der Initiation (Steinbock – Schütze – Skorpion – Waage). Dazu später mehr.


    Marabout


    Quellennachweis:
    Die heilige Astrologi,e Autor: Frederic Lionel
    Untertitel: Kosmische Architektur – Einsichten in eine verborgene Welt
     
    sikrit68, flimm und Gabi0405 gefällt das.
  7. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    denke ich nicht, zumal man früher (in den zeiten, wo man begann den himmel zu beobachten und
    die beobachtungen festzuhalten) gerne und besser als heute ohne hilfsmittel rechnen konnte,
    was archeologische funde immer wieder bestätigen
     
  8. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Warum dann wird das Septil nicht benutzt?
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    5.387
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo in die Runde,

    Die Astrologie besteht aus den Zahlen, welche numerologisch sich ebenso in deren Begriffen wieder findet. Helena Blavatsky hat im ersten Band ihrer Geheimlehre vom "ältesten Buch der Welt" gesprochen. Da steht zunächst die Null, welche als ein großes Ganzes existiert. Die Null teilt sich und schon erhält man die Zahl zwei, was durchaus den Polaritäten entsprechen mag. Die Null und deren Teillung ergibt die Zahl drei, welche auch für die geistige Welt in der Astrologie zu finden ist. Dann fiel die Drei in die Vier, also die Phase, in der sich der Geist in die Materie manifestiert hat. Das Kreuz der Materie und des Geistes ergeben Drei plus Vier, was die Sieben bringt. Sieben sichtbare Planeten, die Menora, die sieben Strahlen, sieben kosmische Ebenen. Die Drei und die Vier sind in der Astrologie mit den drei Kreuzen und den vier Temperamenten ersichtlich. Drei mal Vier ergibt die zwölf Tierkreiszeichen, welche zusammen 360 Grad umfassen. Und die 360 lässt sich ohne Kommastellen harmonisch durch vier Teilen, vier Qudranten oder auch das Quadrat. Durch Drei geteilt ergeben sich die drei Kreuze, ebenso das Trigon. Durch die Fünf geteilt, bekommt man die 72 Grad als Quintil.

    Durch die Zwölf geteilt ergeben sich die Halbsextile. Dann die Acht, welche in der Ziffer auch die unendliche, sich wiederholende Bahn symbolisiert. Besonders die Zahl Sechs entspricht dem goldenen Schnittmaß, mit welcher auch die Altersprogression, den Häuserzonen entspricht. Alle Zahlen finden sich ebenso in den hermetischen Gesetzen wieder, schaut man nur auf die Natur mit drei- vier- fünf- sechsblättrigen Pflanzen. Die Aspekte der 30° Grad Ordnung, also Konjunktion, Halbsextil, Sextil, Quadrat, Trigon, Quincunx und zuletzt die Opposition ergeben sieben Hauptaspekte, und alle lassen sich bei 360 Grad harmonisch teilen. Eli pflichte ich bei, indem die Opposition ein spiritueller Aspekt ist, da dieser Aspekt durch das Wesenszentrum hindurchgeht. Das ist der Kreis in der Mitte im Horoskop, der in der Hubermethode eingezeichnet wird. Im Wesenszentrum ist man außerhalb der Polaritäten. Der Zugang wird durch eigene Nach-Innen-Zuwendung erlangt, also über Meditationsformen, oder auch durch ein Schockerlebnis, auch durchaus über Träume. Aus diesem Wesenszentrum heraus nährt sich das Aspektbild, was der innersten Struktur eines Menschen entspricht.

    Die Aspekte geben entsprechend ihrer Winkel die Energien an die Planeten weiter, welche sich wiederum aus den Tierkeiszeichen nähren - Erbanlagen. Und zuletzt kommt die Konditionierung über das Mileu - Häuser, den Feldern, die das Leben einfordert. So gesehen hat ein Horoskopbild fünf Schichten und ebenso hat der Mensch fünf Sinne. Planeten sind rund wie eine Kugel und haben 360 Grad im Umfang. Aber ebenso kann man in einen jeden Kreis ein Viereck einzeichnen, was die bekannte Quadratur des Kreises ist. In unserer Kultur ist die Zahl Sieben eine Glückszahl, während die 13 als unglücksbringend da steht. Die verteufelte 13 kommt den 13 Mondzyklen innerhalb eines Jahres gleich. Während die Sonne durch 12 vom Menschen geschaffene Abschnitte wandert, dreht sich der Mond in einem Jahr 13 mal um die Erde.

    Im Tarot finden wir die große und kleine Arkana mit zusammen 78 Karten. Zählt man die Häuser von eins bis zwölf zusammen, dann bekommt man ebenso die 78.

    Alles liebe!

    Arnold
     
    Tirolermadl, sikrit68, flimm und 2 anderen gefällt das.
  10. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Werbung:
    Wird sicher schon, von denen, die sich damit auskennen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden