Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Aura lesen - bei mir wurde ein "Begleiter " festgestellt welcher weiß/strahlend ist - Bedeutung?

Dieses Thema im Forum "Energiearbeit" wurde erstellt von spiritboy, 9. April 2019.

  1. colour.of.life

    colour.of.life Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Finde ich schon etwas eigenartig, dass dich dein Lehrer mit solchen Behauptungen einfach im Regen stehen lässt.

    Mir wurden die Personen, welche "bei mir" waren so beschrieben, dass ich sie zuordnen konnte.
    Es entstand dadurch weder Unsicherheit noch Ungewissheit bei mir.
     
  2. spiritboy

    spiritboy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2019
    Beiträge:
    7

    Alles gut, es löst keine Unsicherheit - Ungewissheit aus, ich würde nur gerne interessehalber nachfragen was das zu bedeuten hat :)!
     
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.138
    Ort:
    Kassel, Berlin
    nö. wen denn?
    ich habs nur meinem Mann erzählt.
    sonst hab ich derzeit keinen Realkontakt mit Leuten mit weiterem Horizont. (weißt scho)

    ich schätz, das ist entweder meine Geistführerin oder es sind andere solcher Wesenheiten
    von der geistigen Ebene. vielleicht auch ein geistiger Begleiter der anderen Person/en.

    an bestimmte Verstorbene denk ich dabei nicht. für mich sind das keine Verwandten oder so,
    sondern quasi eine Liga für sich. ob die selber zuvor als Menschen gelebt haben, spielt mir da
    keine Rolle, weil sie als das, was sie jetzt sind, ohnehin ganz verändert sind, würd ich sagen.

    aber das geht alles in Richtung einer Glaubensvorstellung, und natürlich "weiß" ich das nicht.

    mag alles bissl lax klingen, aber im Grunde ist mir das schon wichtig. ich flax damit nicht rum.
    ich finds nur immer bissl schwierig, darüber zu reden, weil ich niemand Angst machen will,
    der für solche Ideen vielleicht nicht die Ruhe hat und eher an Spukgeschichten dabei denkt.
     
    sikrit68 und rumpeldipumpel gefällt das.
  4. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.138
    Ort:
    Kassel, Berlin
    yo, grad geschehen soweit.
     
  5. colour.of.life

    colour.of.life Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    454
    Warum fragst du dann?
    Erkennst du den Widerspruch?

    Wenn kann dir besagter Lehrer weiterhelfen, denn es ist auch seine Verantwortung, dir so einen Floh ins Ohr gesetzt zu haben.
     
    Heather gefällt das.
  6. Werbung:
    War auch meine Idee dazu @Yogurette. Geistige Führung (kurz u bündig)
     
  7. @colour.of.life
    Ich glaube der Lehrer weiß nicht was er “gesehen” hat. Ich glaub auch nicht dass @spiritboy verunsichert ist. Er möchte wissen.
    @spiritboy: ich denke dass es deine spirituelle Begleitung ist (Mahatma, geistführer)
     
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.138
    Ort:
    Kassel, Berlin
    ja, Kopf und Schultern und noch ein Stück weit die Arme herunter.
    (aber eben nur in Form dieser weißlichen "Umhüllung", nicht fest)
    aber da ist so ein Wissen oder Ahnen, daß der "Körper" weiter geht,
    also eigentlich ein ganzer Körper ist, nur der bleibt eher ungesehen.
     
  9. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.138
    Ort:
    Kassel, Berlin
    schön. :)
     
  10. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.138
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    (ich möcht noch was was Persönliches dazusetzen, geht aber schon leicht ins OT)

    die letzten Jahre bin ich ja seltenst mal ausgeruht, sondern meist ausgelaugt mit Schlafstörungen,
    zu wenig Essen, Bewegung, Sonne, und zu wenig eigenem Leben. und die Jahre ziehen ins Land.
    ist vermutlich ein guter Impuls grad, erinnert zu werden, daß da "mehr" ist, und daß ich mir das
    selber wert sein muß, mir also meinen Raum und meine Zeit und meine Ruhe nehmen sollte.
    klingt vllt banal oder egoistisch, aber wer das Betreuen/Pflegen von Angehörigen kennt, der weiß
    wovon ich spreche. ich möchte wieder mehr ich selber sein. müßte sich doch vereinbaren lassen.
    danke für die Anregung in die Runde.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden