1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie sind Kinder mit ihren biologischen Vätern verbunden?!

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Citrin, 27. April 2012.

  1. Citrin

    Citrin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Wien, 10
    Werbung:
    Meine Kinder haben keinen Kontakt zu ihren Erzeugern. Meine Tochter mag zur Zeit keinen haben und mein Sohn sein biologischer will keinen. Wie sieht es da mit der Verbundenheit aus?! Ist überhaupt eine vorhanden?! Und wenn Ja, welche?! Wie wird sich das auf die beiden auswirken?

    Danke für eure Info
     
  2. KarpoDorje

    KarpoDorje Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Niedersachsen
    Keine Ahnung, also ich für meinen Teil fühle mich gleich null mit meinem Erzeuger verbunden... habe in schon seit ca. 20 Jahren nicht mehr gesehen und er interessiert mich auch kein Stück...:)
     
  3. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    zuneigung ist definitv wichtiger als blutsverwandschaft, lieber keinen vater od. mutter, wenn man zb. von diesen mißhandelt, gemobbt wird,.....
    da sucht man sich seiner eigenen vorbilder, verbringt als kind zeit mit menschen die einen gern haben...
     
  4. Citrin

    Citrin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Wien, 10
    Ja, das sehe ich auch so. Aber ich wollte ja wissen wie das mit den Seelen aussieht. Sie haben beide meinen Mann als Papa. Sie haben also einen männlichen Part, von dem sie beide geliebt werden und den sie lieben. Mich würde nur interessieren wie das auf Seelenebene aussieht.
     
  5. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    wenn sie sich lieben, dann sind sie sicher im wunderschönen verbunden,........

    da würde ich mir keine gedanken machen, wenn liebe da ist, eher wenn keine da ist ;)
     
  6. Citrin

    Citrin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Wien, 10
    Werbung:
    Ich würde meinen, dass keine Liebe da ist. Tochter sagt, sie mag ihm nicht. Sohn kennt ihm gar nicht. Da mag der biologische ihn nicht. Wie kann man wissen oder herausfinden was tatsächlich da ist?!
     
  7. KarpoDorje

    KarpoDorje Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Niedersachsen
    Glaub einfach deinen Kinder, die können das ja am besten beurteilen ;)
     
  8. arcenciel

    arcenciel Guest

    Da ist auf jeden Fall eine karmische Verbindung vorhanden .

    Ein Kind wird immer durch seinen Vater beeinflusst ,ob nun durch Anwesenheit oder Abwesenheit .

    Irgendwann werden sich die Kinder Fragen zu ihrer Identiät stellen und dann ist der Vater als Vorbild oder Nichtvorbild wichtig .

    Sie sind ihm ja auch genetisch ähnlich ,haben ein ähnliches Aussehen ,ähnlichen Charakter ,ähnliche Interessen .

    Liebe Grüsse
     
  9. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    vater und /od. mutter zeigen auch themen auf, an denen man im leben, zu arbeiten hat

    ob man sich mit ihnen verbunden fühlt oder nicht,....

    es heißt ja auch : wie suchen uns unsere eltern aus, die familie aus in der wir hineingeboren werden, ........
     
  10. Citrin

    Citrin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Wien, 10
    Werbung:

    ohje, da haben sie sich aber nicht gut entschieden. denn, ein "vater", der mehr schaden anrichtet als gutes im leben eines kindes leistet und ein "vater", der sein kind von anfang an lieber abtreiben hätte lassen, sind nicht unbedingt die beste wahl. ja, sie haben beide einen lieben ersatz-papa, eigentlich "den"papa. ich hoffe nicht, dass sie sich irgendwann wegen deren verhalten schlecht fühlen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen