1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer war nicht in einer Lebenskrise als er seine DS traf?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Youngie, 1. November 2007.

  1. Youngie

    Youngie Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    53
    Werbung:
    Oder anders gefragt - trifft man deswegen gerade auf seine DS damit sie einem hilft eine aktuelle Lebenskrise zu meistern ?

    Mir schwirren zig Fragen momentan im Kopf herum und ich frage mich immer wieder nach dem Warum ?
     
  2. Lovely69

    Lovely69 Guest

    Wir waren beide in einer Lebenskrise. Wir hatten ähnliche partnerschaftliche Probleme, allerdings konnten sie gegensätzlicher nicht sein. Ich hatte quasi den Part seiner Frau und er den Part meines Mannes. So haben wir viel voneinander lernen können. Und ich denke, es war sicher kein Zufall, dass wir in solch einer Lebenssituation aufeinander trafen.
     
  3. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Also als ich meine DS fand ging es mir so gut wie nie :weihna1 nur meine DS war gerade in so einer schwierigen Phase gewesen, dass er sogar schon an Selbstmord dachte :escape: ich habe irgendwann mal erfahren durch Emphatie das es ihm net so dolle ging und suchte ihn auf um ihn aufzumuntern, was mir auch gelang :banane:
     
  4. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Hallo Youngie,
    wer nicht in einer Lebenskrise mit seiner DS/SP/SV/ZS usw. war, wird hier nicht posten. Würdest du um Hilfe rufen wenn alles ok ist?
    Hier treffen sich fast ausschließlich die Verzweifelten, die Allein-Gelassenen und die Suchenden (ich gehöre auch dazu). Sie alle wollen Antworten auf die Frage "warum?"

    Ich habe im Forum genau 3 Personen gefunden die mit Ihrem SP glücklich zusammenleben, eine hatte Null Probleme von Anfang an, eine ist immer wieder glücklich mit immer neuen SP, und einen kenne ich nicht ,aber ich weiß das er es geschafft hat.

    Ich für mich habe gelernt die Frage "warum" nicht mehr zu stellen, unsere Seele weiß die Antwort ja sowieso, und wenn wir das auch wüssten, dann würden wir Umwege machen, das Lernen verlernen, den Schmerz vermeiden, und wir hätten nicht das erfahren, wofür sich unsere Seele jetzt und schon lange entschieden hat.
    Eine Lebenskrise ist die Chance für Veränderung, eine Chance zum Wachsen, aber nur durch "Annehmen" und meist auch durch "Loslassen", den loslassen oder freigeben kann ich immer nur das was ich auch angenommen habe.
    Und erst dann, und nur dann winkt das Geschenk der Freiheit, des nicht mehr Anhaftens, und aus dieser Position heraus sind neue und andere Beziehungen möglich.
    Wenn sich ein Weg öffnet, gehe ihn, umdrehen kannst du noch immer wenn es nicht dein Weg ist - doch woher willst du das vorher wissen?

    Alles Liebe für deinen Weg
    omnitak
     
  5. Denara

    Denara Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    442
    Ich war definitiv in keiner Lebenskrise, sondern es ging mir sogar sehr gut.

    lg
    Denara
     
  6. Youngie

    Youngie Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    53
    Werbung:
    Hallo Denara !

    Es freut mich für dich, dass du in keiner Lebenskrise warst.

    War deine DS damals in einer Lebenskrise ?
     
  7. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967

    Hallo Youngie

    Ja wir waren beide in einer Lebenskrise kann man sagen, sie hatte gewaltige Probleme mit ihrem Hund, Partner...usw und ich war auch fast komplett fertig da meine Mutter ne schlechte Diagnose erhalten hatte, Spital....usw, dann noch Probleme wegen eines Karriereaufstiegs in der Arbeit den ich dann fallen habe lassen....usw auch.

    Ja wir haben uns gegenseitig Mut gemacht und aufgebaut und ich war da, den sie ja meine DS. Wir waren auf Wolke sieben und das Leben sah so schön wieder aus auch, aber ist halt nicht mehr und ich muss mit den Konsequenzen der Trennung von ihr leben.

    Also kann man sagen, kurzum, ja wir begneten uns wéil wir von einander lernen mussten und ich habe gelernt viel von ihr, gutes wie negatives auch.

    Das Warum versuche ich schon seit Monaten zu beantworten und habe keine Antwort auch dazu leider.

    lg
    phoenix
     
  8. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo!

    Diese Frage hab ich mir noch nicht gestellt aber jetzt wo ich die lese wird mir klar ich war in einer Lebenskrise als ich meinen DS kennenlernte. und er wohl auch das hab ich aber erst später erfahren wie es wirklich war.
    Dann wars mal ne Zeit da war kein Kontakt da und dann hatte ich wieder eine Krise und er war wieder da. Er ist auch jetzt noch da, mehr als jemals zuvor. Ich hab auch immer zig fragen dazu gehabt aber wenn die Zeit kommt dann klärt sich das alles von allein: Was wieso warum...alles ist ganz klar.

    Licht und Liebe

    LG

    Babsi
     
  9. also ich rede jetzt von meinem sv und nicht von meiner ds. Ich konnte ihn ja nie so richtig kennenlernen, aber er war wohl in einer lebenskrise. Er wollte ein neues leben beginnen, hat sicherheit, struktur und geborgenheit gesucht. Er wollte sich von seiner freundin trennen, is aber dann doch zu ihr zurück, wollte sich nicht verndern, lieber alles beim alten lassen. Mir ging es zu dem zeitpunkt eigentlich gut, bis ich ihn traf und e mir gezeigt hat, was es heißt, zu hause zu sein....
     
  10. Werbung:
    und das mit dem warum, das frage ich mich seit dem damaligen zeitpunkt und es ist über 2 jahre her. Ich habe es nie richtig verkraftet, konnte es nicht verstehen, warum es so gelaufen ist wie es lief. er ignorierte mich nach 3 tagen "himmel auf erden". er konnte mir angeblich nicht mehr in die augen schauen. Hat sich nach 2 jahren gemeldet und versucht mir zu erklären, warum es so gelaufen ist... Er hat mir alles gute gewünscht und dass ich jmd. finde, der mir das gibt, was ich suche...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen