1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer von euch bezeichnet sch als Eosteriker?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Roti, 11. November 2013.

?

Wer bezeichnet sich als Esoteriker?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 10. Januar 2014
  1. Ja, ich bin Esoteriker

    3 Stimme(n)
    16,7%
  2. Nein, ich bin kein Esoteriker

    15 Stimme(n)
    83,3%
  1. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.371
    Werbung:
    Durch den Thread von Lightofmylife bin ich auf den Gedanken gekommen, diese Frage zu stellen! Da ich mich nie als Esoteriker bezeichnet habe und es auch so Sehe. Es Interessiert mich wie ihr euch bekennt!
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.152
    Ort:
    VGZ
    Bei dieser kleinen Auswahl blieb mir nur "Nein" moeglich. Denn "Den Esoteriker" gibt es eigentlich gar nicht. Denn um ein wirklicher und wahrhaftiger Esoteriker sein zu koennen, muss sich ein solcher "in jedem esoterischen Gebiet auskennen". Und dann Esoterik lehren koennen. Doch Esoterik kann nicht gelehrt werden, nur Exoterik.
     
  3. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    ging mir genauso...:)
     
  4. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Nein, bin kein "Esoteriker", wenngleich ich auch das eine oder andere Arbeitsmittel verwende, welches gemeinhin der (Kaufhaus-)Esoterik zugeschrieben wird.
    Ich unterscheide zwischen "allgemeingültiger Esoterik" und Spiritualität. Meinen spirituellen Weg gehe ich sehr bewusst.

    LP
     
  5. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.371
    Doch Geheimwissen des Eingeweihten? Und ist Kartenlegen und Hellsehen zu Lebensberatung einzureihen? Und Schamanismus, Reiki und Geistheilung zu Alternativen-Heilungsmethoden zu sehen? Und das die Ganze Diskussion über Esoterik und dessen Schubladendenken über bestimmte Usern hier nur ein Zweck ist, für ich mache jemanden fertig, um meinen Frust loslassen zu können. Da sonst im Alltäglichen Leben es nicht möglich ist. Geschweige im Beruf, da sonst die Kollegen einen Schief anschauen. Doch lieber Verbal sich so zu Benehmen wie es sonst nicht Möglich ist, das sonst Probleme mit den Vorgesetzten oder Mitmenschen kommen würden.
    Dann lieber Unbekannte im Netz zu Mobben statt einen Menschen zu finden, bei dem seine Seelischen Probleme und Belange aus sich zureden. Und so seinen Frust loszuwerden. Aber lieber sich auf das Wort Esoterik zu stürzen und User zu beleidigen und denunzieren.
    :ironie:Ach die Liebe heile Kapitalistische Welt und Moderne Internet Welt:D
     
  6. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.152
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Wenn du die Ironie, die ich sowieso nicht verstehe, mal weg laesst und dir klar machst, dass der Haupttext, den du hier verzapft hast, nur auf einen Bruchteil mit jedoch starker Wirkung zutrifft, koennte dir der Begriff "Esoterikgegner" durchaus einfallen. Esoterikgegner sind keine Esoterikkritiker.

    Es gibt eine grosse Anzahl "Esoterisch Interessierte", doch sie sind keine Esoteriker, weil ihnen schlicht das Wissen fehlt, um diese Bezeichnung tragen zu duerfen. Und das hat auch nichts mit "geheim" oder "eingeweiht" im aussentlichen Sinne zu tun sondern mit eigener individueller Selbsterfahrung. Exoterik hatte lange mit "eingeweiht" zu tun, bevor es im Aussen "oeffentlich" fuer viele zugaenglich wurde. Und "geheim" ist etwas diesen Bereiches nur, bis es "selbst erfahren" wurde. Esoterik ist immer individuell und nicht uebertragbar. Du kannst dir "exoterisches Wissen" aneignen und dennoch vor einem Schloss voller Geheimnisse stehen, weil du mit dem exoterischen Wissen erstmal nix anfangen kannst. Und wer "hier" schon klagt, hat die Esoterik schon im Ansatz nicht verstanden. Denn du brauchst dafuer einen eigenen individuellen Zugang, der durchaus, wenn du ihn esoterisch in dir gegangen bist, im Ergebnis anders sich zeigt. Und auch hier kommen dann einige ins Stolpern und aeussern sich erbost: "Dass kann ja gar nicht sein, du hast ja keine Ahnung, denn bei mir war das ganz anders also kann das, was du sagst, gar nicht stimmen". Auch sie haben, obwohl sie schon etwas weiter sind, das Wichtigste nicht verstanden: Was Esoterik ist und den esoterischen Weg. Je staerker und gesuender die Zirbeldruese umso erfolgreicher der esoterische Weg nach Innen mit dem individuellen Hilfsmittel oder sogar ganz ohne Hilfe von Aussen.

    Der Begriff "Schrumpfgermane" hat fuer mich diesbezueglich eine ganz andere Bedeutung, naemlich die, dass die Zirbeldruese stark geschrumpft ist. Im Gegensatz z.B. der Yogis.
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    :welle:Was ist das überhaupt, ein Esoteriker?


    Shimon
     
  8. hm.. der Sinn dieses Threads erschliesst sich mir nicht ganz.. den bevor man fragt, wer sich selbst als Esoteriker bezeichnet, sollte man mal endlich klären, was Esoterik wirklich ist, und abwann man als Esoteriker gilt.

    Den grundsätzlich ist es so, wenn man Esoterik hört, denken viele an ewig grinsende Menschen, die mit irgendwelchen weissen Kleidern und Stirnband umherrennen , gras oder sonstiges rauchen freie Liebe praktizieren usw.. (so als 68er Generations - Ableger..)

    oder Kartenleger, Kaffeesatzleser, Channelmedium usw..

    Aber das alles gehört eher in den Berich New-Age Esoterik und grundsätzlich wird in den Medien nur diese Variante besprochen, und diese Variante findet hauptsächlich bei Menschen Gehör

    Spricht man von dieser Esoterik, der New-Age und Kaufhausesoterik, dann sag ich definitiv "NEIN, ich bin kein Esoteriker"

    Sieht man aber Esoterik, fern ab von dem New-Age Schwachsinn - als Weg des Geistes, dann würde ich sagen "ich bin Esoteriker"
    ...
     
  9. jemand, der sich mit Esoterik beschäftigt vielleicht?
     
  10. Werbung:
    Nachtrag: Jemand, der Esoterische Lebensweisheiten u. Lehren u/o Praktiken etc als wahr annimmt und sein Leben danach einrichtet, das ist ein Esoteriker im weitesten Sinne..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen